Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17838
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Uganda will Homo-Gesetze noch 2012 verschärfen


#13 Roman BolligerAnonym
  • 12.11.2012, 22:14h
  • Antwort auf #10 von small
  • Leider haben einige afrikanische Staaten im Moment ihrer Unabhängigkeit damals gültige homophobe Gesetze der britischen Besetzer übernommen. In der postkolonialen Geschichte wurden die Gesetze beibehalten und werden unter evangelikalem Einfluss noch verschärft.

    Es wird viel Zeit brauchen, bis diese afrikanischen Staaten in Fragen betreffend Gender-Aspekte und sexuelle Orientierung und Selbstbestimmung aus der Vergangenheit in der Gegenwart ankommen.

    Aus der Kolonialzeit stammt auch der britische modische Firlefanz, welcher einst als Zeichen von Würde und Autorität galt.
    Natürlich passt auch dieses äussere Zeichen einer vergangenen Epoche nicht mehr in die heutige Zeit, weder in Grossbritannien noch in Afrika.

    So sieht die afrikanische Magistratin mit dem Firlefanz auf dem Kopf echt daneben aus, zombiehaft, lächerlich....alles andere als würdevoll oder respektwürdig. Und sie merkt es nicht einmal.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »

» zurück zum Artikel