Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17947
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Christen sauer aufs ZDF


#1 finkAnonym
  • 26.11.2012, 15:10h
  • ich fand die sendung lustig.

    aber auch jenseits gottloser narretei hat mir noch keiner die grundlagen von christentum, judentum oder islam erklärt, ohne dass ich lachen musste... das ganze religiöse zeug klingt doch heute wie seine eigene parodie. und je ernster die gläubigen es nehmen, desto mehr!

    ps: danke für das "fundstück"! ein brüller!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Timm JohannesAnonym
#3 Thorsten1Profil
  • 26.11.2012, 15:25hBerlin
  • Ich empfehle Thomas Bellut vom ZDF, demnächt auch einmal eine solche Sendung über Mohammed zu senden - wegen der Ausgeglichenheit.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 TommAnonym
  • 26.11.2012, 15:43h
  • Abgesehen davon, das mich nicht erreicht hat, das es die Serie "Götter wie wir" im ZDF gegeben hat, verstehe ich den Protest nicht ganz ...

    OK - 25.000 Christen sind sauer auf das ZDF !! Würde mich jetzt interessieren, wie viele Schwule und Lesben sauer auf die Christen sind !? Eben !! :-)
  • Antworten » | Direktlink »
#5 chrisProfil
  • 26.11.2012, 15:45hDortmund
  • Die Sendung ist schon richtig geil gemacht. Es ist aber auch mal wieder typisch, dass sich die ganzen Religiösen sofort angemacht fühlen. Die Youtube Kommentare zu "Götter wie wir" sprechen Bände über die Toleranz der deutschen Christen. Sie liefern keinen Beweis für die Existenz ihres Gottes, erlauben aber auch gleichzeitig weder Kritik noch ernsthafte Forschung oder eben Satire.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 special kAnonym
  • 26.11.2012, 15:47h
  • die sendung kann man als typisch deutscher humor, langweilig und albern bezeichnen. jedenfalls hält sie mich nicht lange vor der glotze.

    aber "gotteslästernd" ist ein so dämlicher vorwurf das man die serie nur deswegen schon wieder gut finden kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 David77Anonym
  • 26.11.2012, 15:47h
  • Antwort auf #3 von Thorsten1
  • "Ich empfehle Thomas Bellut vom ZDF, demnächt auch einmal eine solche Sendung über Mohammed zu senden - wegen der Ausgeglichenheit."

    Und ich empfehle den Christen mal sich an die Moslems zu wenden, wenn im Islam mal wieder über das Christentum hergezogen wird, in einer Weise die mit Humor nichts mehr zu tun hat.
    Mal gucken wieviele Petitionen zustande kommen - Wegen der Ausgeglichenheit.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#8 David77Anonym
#9 HannibalEhemaliges Profil
  • 26.11.2012, 16:22h
  • Heult doch!

    Dieses Christengesindel geht mir langsam so RICHTIG auf den Sack. Selber jeden und alles dissen, aber selbst nichts einstecken können. Und dieser ewige Vergleich "mit Muslimen würde man das nicht machen", ist sowas von abgenudelt. Warum SOLLTE man es mit Muslimen machen, muss es heissen. Deutschland ist (zum Glück) noch kein muslimisches Land. Also warum Scherze darüber machen, was nur peripher zutreffend ist?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 StretchingmasterProfil
  • 26.11.2012, 16:24hEssen / Holsterhausen
  • Mit ihrem großen Gezeter haben die mich erst mal neugierig gemacht. Hatte von der Sendung vorher nichts gehört. Jetzt schau ich mir das an. Von Anfang bis Ende.

    Um so lauter man schreit um so mehr Aufmerksamkeit lenkt man auf sich.

    Tcha Pech gehabt.
  • Antworten » | Direktlink »
#11 HannibalEhemaliges Profil
#12 alexander
  • 26.11.2012, 17:01h
  • also ich muss schon sagen : JETZT GEHÖREN ABER AUCH SÄMTLICHE "CHARLEY'S TANTEN" versionen auf den index !!!!!!!!!

    hier wird eine MINDERHEIT seit jahrzehnten diskriminiert !!!!!

    UND DIE CHRISTEN LACHEN SICH HALBTOT, seit jahrzehnten ! oder läuft jeder schwule wie charley's tante durch dieses gottlobende, fundamentale land ? (angeblich "christlicher, nächstenliebender" natur !)
  • Antworten » | Direktlink »
#13 Lars3110
  • 26.11.2012, 17:16h
  • Gibt es übrigens schon auf DVD.
    z.B. bei amazon. Sehr intelligent und liebevoll. So macht Bibelstunde Spaß.

    Liebe Christen, es ist nicht alles böse, was Ihr nicht versteht.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 Non-bürgerlichAnonym
  • 26.11.2012, 17:21h
  • Was sagt das eigentlich über eine Gesellschaft aus, wenn sie so viele Menschen hervorbringt, die sich zu Untertanen nicht nur der herrschenden Klasse, sondern auch ihrer "göttlichen" Widerspiegelung machen lassen? Und alle anderen Menschen ebenfalls in diesem Würgegriff halten wollen?
  • Antworten » | Direktlink »
#15 zensusAnonym
  • 26.11.2012, 17:31h
  • eine petition ohne sinn. warum zensieren wenn es keinen grund gibt?

    das fragt man sich aber auch über die ( angezogenen!) männerärsche die hier gestern bild des tages waren und nicht bei facebook erschienen. oder wegen der pose nicht erscheinen durften? mit nackten titten hat facebook hingegen keine probleme.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 Timm JohannesAnonym
  • 26.11.2012, 17:44h
  • Antwort auf #3 von Thorsten1
  • @Thorsten1

    Da hast du allerdings Recht.

    Auch wenn ich den Vatikan nicht mag und Ratzinger als eine bigotte Klemmschwester ansehen, ABER mich stört schon seit Jahren in den deutschen Medien, die Feigheit der politischen Satire, soweit es um Kritik am Islam geht.

    Wo ist denn eine ähnliche Kabarettsendung im Fernsehen, bei der Stunksitzung in Köln oder auf den CSDs in Deutschland, wo einmal laut und deutlich Kritik an der Homophobie im Islam dargestellt wird oder mit Satire aufgegriffen wird.

    Da haben Leute wie Oliver Wellke, Oliver Pocher oder wer es auch ist im deutschen Fernsehen aufeinmal "Schiss".

    Soweit sind wir schon, dass deutsche Kabarettisten aus Schiss, sich nicht mehr trauen, ähnliches Kabarett zum Islam und Mohammed zu zeigen.

    Wo ist die Tunte, die Mohammed karrikiertt ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#17 Timm JohannesAnonym
  • 26.11.2012, 17:52h
  • Antwort auf #9 von Hannibal
  • @Hannibal
    Warum SOLLTE man es mit Muslimen machen, muss es heissen. Deutschland ist (zum Glück) noch kein muslimisches Land. Also warum Scherze darüber machen, was nur peripher zutreffend ist?

    --> Du bist doch der größte Schisser hier in der Runde.

    Warum sollte man es machen
    ?

    Der Papst wohnt auch in Rom und nicht in Berlin und gleichwohl wird er mit befleckter gelber Unterhose in den deutschen Medien gezeigt.

    Also rede nicht davon, dass man nur Leute karikiert, die in Deutschland wohnen.

    UND Hannibal, wenn DU nur ein wenig Einsatz für MENSCHENRECHTE zeigst:

    DIE HAUPTVERFOLGERSTAATEN, wo homosexuellen Menschen die TODESSTRAFE droht, sind ALLES durch ISLAM geprägte Staaten:

    IRAN, JEMEN, SUDAN, MAURETANIEN, Teile SOMALISA und der Norden NIGERIAS.

    UND warum sterben dort homosexuelle Menschen durch ERHÄNGEN, weil dort der ISLAM in aller Brutalität herrscht.

    UND Du forderst NUN, dagegen darf keine Satire und Menschenrechtsarbeit in den deutschen MEDIEN passieren.

    Das ist ja wohl das Allerletzte aus der Sicht von Menschenrechtsaktivisten, Hannibal. Damit hast DU dich disqualifiziert.

    Übrigens bei dieser Meldung hast Du dich bekanntlich nicht zu Wort gemeldet:

    *
    www.mdr.de/thueringen/synode128.html
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#18 no probAnonym
  • 26.11.2012, 17:53h
  • Antwort auf #15 von zensus
  • hetero-sexismen sind bürgerpflicht!

    wenn die herrschenden nicht rund um die uhr schon kindern das konstrukt der zweigeschlechtlichen ordnung einhämmern -

    und die beherrschten sich nicht in permanenter nichtselbst-vergewisserung üben -

    mittels einer flut von glitzernden bildern als unwiderstehlich hip und geil inszeniert, glaubt's womöglich bald niemand mehr.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#19 Timm JohannesAnonym
#20 HannibalEhemaliges Profil
#21 Timm JohannesAnonym
  • 26.11.2012, 18:20h
  • Achso und noch eines...

    Das Wort "angeblich" solltet Ihr im Queer-Artikel besser FETT drucken und mit Rufzeichen setzen.

    Sicherlich ist die Webseite dort "getürkt" und das Anklicken dort manipuliert.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 TheDadProfil
  • 26.11.2012, 18:22hHannover
  • Artikel 5 Grundgesetz :
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    Eine Zensur findet NICHT statt..

    Muss Mann das diesen 25.000 Deppen extra sagen ?
    OK..Wer kloppt denen ma mit dem Holzlineal uff die Schreiberlinge-Finger ?
    -tze-
  • Antworten » | Direktlink »
#23 sanscapote
#24 alexander
  • 26.11.2012, 18:45h
  • Antwort auf #16 von Timm Johannes
  • [Da haben Leute wie Oliver Wellke, Oliver Pocher oder wer es auch ist im deutschen Fernsehen aufeinmal "Schiss".

    Soweit sind wir schon, dass deutsche Kabarettisten aus Schiss, sich nicht mehr trauen, ähnliches Kabarett zum Islam und Mohammed zu zeigen.]

    wer soll das sein, meines wissens nach weder kabarettisten, noch karikaturisten, noch gute comedians : arschlöcher !!!

    UM MIT DEINEN WORTEN ZU SPRECHEN, da lobe ich mir doch "die türkischen kabarettisten", die speziell in deutschland sehr gut ankommen und sogar hallen füllen !

    [Wo ist die Tunte, die Mohammed karrikiertt ?]
    (= zu deutsch = karikiert !!!!)

    nutze den tag, und sei die erste !!!!!! (tunte!)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#25 ChristianAnonym
#26 finkAnonym
  • 26.11.2012, 19:11h
  • Antwort auf #16 von Timm Johannes
  • "Soweit sind wir schon, dass deutsche Kabarettisten aus Schiss, sich nicht mehr trauen, ähnliches Kabarett zum Islam und Mohammed zu zeigen."

    ach nein?

    www.youtube.com/watch?v=kLkVyJUd-6Q

    lief mehrfach in mehreren versionen in mehreren kanälen.

    ralf könig ist jetzt kein kabarettist, aber auch er hat schon vor jahren zwei bände mit richtig fieser islamismus-verarsche rausgebracht.

    mir fallen die anderen jetzt nicht mehr im detail ein, aber da gab es auch noch weitere kabarettist_innen, die den islam satirisch durchbügelten.

    dass sich NIEMAND irgendeine islam-satire trauen würde, ist nur ein sehr dummes klischee, für das man vielleicht bei "PI" beifall bekommt, aber das hier nicht unwidersprochen bleiben soll.

    sagen wir mal: manche HÄTTEN es anscheinend auf irgendeine perverse weise gern, dass sich das niemand trauen würde, weil es in deren weltbild von "böser aggressiver islam / hilflose dumme gutmenschen" passt.

    nur: es ist quatsch.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#27 Jenaboy
#28 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 26.11.2012, 20:04h
  • Satire darf alles und das ZDF sollte denen, die sich "Christen" nennen, eine lange Nase drehen!
  • Antworten » | Direktlink »
#29 ChristbaumAnonym
  • 26.11.2012, 20:07h
  • Dieter Nuhr hat wie Alle im Westen nicht begriffen das die erwähnten Jungfrauen die einen im Paradies erwarten laut Koran nicht zwingend weiblich sein müssen.
    In den Paradisbeschreibungen des Koran ist das Wort Jungfrauen geschlechtsneutral und zu dem ist von ewig schönen Jünglingen die Rede.

    Gottesbücher sind für mich nichts anderes als Märchen, aber immerhin waren die Schreiber des Koran etwas fortschrittlicher als die der Biebel.
  • Antworten » | Direktlink »
#30 giliattAnonym
  • 26.11.2012, 22:24h
  • Habe mir eben die ersten drei Folgen der Götter angesehen. Satire ist das nicht, denn sie sind weder geistreich, noch erheiternd. Lustig und scharfsinnig sind sie auch nicht, also nicht einmal Comedy. Was also dann? Schrott.
    Zwei Klischee-Tucken sitzen auf dem Sofa und labern beaständig ödes Zeug. Offenbar wurden ihnen nur Variationen des Wortstamms "schöpfen" ins Drehbuch geschrieben und Presswurst-Beschimpfungen. Huch! Waren wir nicht bereits über das Stadium, uns über schwule Witzfiguren zu empören, hinaus? Heten lachen darüber und wir sind auch begeistert, obwohl kein vom Band eingespieltes Gelächter uns auf die Stelle hinweist.
    Trotz Welke und Herbst sind die Götter ein trübes, inhaltlich wie handwerklich schlecht gemachtes Hinterwäldlerspektakel. Warum? Weil die einzelnen Linien nicht konsequent verfolgt, verarbeitet und umgesetzt wurden. Beispiel: Im Paradies lebten zwei Männer, die miteinander herumschwulten, wobei sich Homosexualität als göttlicher Irrtum der beiden Sofamumien erwies. Sehr satirisch. Klingt toll schwulenfreundlich. Sie korrigierten ihn, indem aus Adams Rippe die Eva erschaffen wurde und mit ihr die Heterosexualität als Basis der Fortpflanzung.Das ist überbordender deutscher ZDF-Kultur-Humor Da bleibt natürlich die Frage offen, die Quotenfrage: Weshalb wurde nicht in Folge 1 aus dem Jochbein von Klaus die Lesbe Alisia erschaffen? Oder aus dem Schambein von Eva? Der Symmetrie wegen hätte es natürlich auch Adams andere Rippe sein können....
    Niveauloser Medienmüll, der in dümmlich-dilettantischer Form die Bibel verwurstet.
    Nicht nur Juden und Christen nehmen daran Anstoss, sondern auch Muslime, denn der Prophet Mohammed sagte Wir sind Mussa (Moses) näher, als ihr.

    Mir erschliesst sich nicht, warum Medien fast zwanghaft in provokativer Manier unter dem Deckmantel der Pressefreiheit religiöse Dinge verunglimpfen und damit Öl ins Feuer gießen.
  • Antworten » | Direktlink »
#31 stephan
  • 26.11.2012, 23:38h
  • Antwort auf #30 von giliatt
  • Christliches Gesocks mit Halbbildung ist ja so humorlos!

    Aber mal anders gefragt, weshalb soll man denn vor Märchen - wenn sie als Religion daherkommen - Respekt haben und nicht deutlich zeigen, auf welchem geistlosen Fundament sie stehen!

    Als Mathematiker habe ich wesentlich mehr ehrfürchtige Gefühle, wenn ich mir die Feldgleichungen der allgemeinen Relativitätstheorie anschaue oder die gänzlich unverstandene Quantentheorie, die bisher jedem empirischen Test standhält, auch wenn ich natürlich weiß, dass sie noch nicht der Weisheit letzter Schluss sind, sondern die Erkenntnisse einer Spezies mitten in der Evolution.

    Dazu muss man aber fleißig Mathematik, Physik und Wissenschaftstheorie studieren und nicht theologisch dummschwätzen! - Aber die kleinste Erkenntnis ist wertvoller unbegründeter Schwachsinn! Offenbar zur anspruchsvoll für die meisten Primaten!

    Ich finde, die Serie war gut gemacht und legte ihre Finger an vielen Stellen in die Wunden dessen, was die Menschheit heute unter 'Religion' versteht!
    Die Folgen über die Schöpfung können übrigens sehr wohl als Karikatur aller Abrahamitischen Religionen angesehen werden, aber dazu müsste man über diese mehr wissen, gell! Hapert es auch mit der sog. 'Theologie'?

    Lächerlich - diese sogenannten Christen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #30 springen »
#32 TheDadProfil
  • 26.11.2012, 23:43hHannover
  • Antwort auf #30 von giliatt
  • Während an islamischen Universitäten wie der zu Isfahan bereits im 11. Jahrhundert Medizin gelehrt und anatomische Kurse an Leichen abgehalten wurden, verbot die Katholische Kirche bis weit ins 16. Jahrhundert hinein anatomische Studien und Leichenöffnungen um den Beweis zu verhindern das Eva nicht aus einer Rippe Adams stammen konnte, weil eben sowohl Männlein als auch Weiblein die gleiche Anzahl Rippen besitzen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #30 springen »
#33 AldiAnonym
  • 27.11.2012, 01:41h
  • Genialer Zickenkrieg
    Lohnt sich ja doch immer mal hier wieder rein zu schauen.

    Ja, sie haben schon eine gewisse Enge im Kopf, diese Christen. Und noch schlimmer: diese gruselig daherpredigenden, blassen, farblosen "Christenmenschen" sitzen nicht nur im Bundespräsidialamt, dem Kanzleramt sondern jetzt auch noch bei den Grünen an der Spitze!
    Und maßen sich im Falle des Obermessias von Muttis Gnaden auf dem Präsidentenstuhl auch noch ökonomische Kenntnisse an!

    Hat jemand mal den "Barbier von Bebra" von Wiglaf Droste gelesen? Den haben diese Christenmenschen (aus der damaligen DDR- Bürgerrechtsbewegung) derart angeekelt, dass er ihnen im Buch von einem Friseur die Köpfe absäbeln ließ.
    Falls Herr Droste das liest: schreiben Sie doch bitte ne Fortsetzung, den Foristen hier zuliebe kann auch die schwedische Bischöfin darin vorkommen
  • Antworten » | Direktlink »
#34 rudiAnonym
#36 giliattAnonym
  • 27.11.2012, 04:47h
  • Antwort auf #32 von TheDad
  • Ich stimme Dir 100%ig zu., zumal sich dies mit den Rippen sogar schon bis zu den deutschen Krankenkassen herumgesprochen hat. Aber dort rätselt man noch unter Beschäftigung sauteurer Gutachter, dass der Mensch zwar zwei Jochbeine hat, aber nur ein Schambein...
    Muss ich jetzt HAHA in Klammern schreiben oder Witz an/Witz aus?

    In meinem Beitrag habe ich die Qualität der Serie bewertet aus fachlicher Sicht. Das war schliesslich mal 20 Jahre lang mein Job. Das Ergebnis war: Schrottsendung. Weil schlecht gemacht. In zwei Dritteln meines Textes habe ich mich mit der Machart beschäftigt. Erst zum Schluss habe ich gefragt, ob es sinnvoll ist, ein religiöses Thema in so dümmlicher Weise abzuhandeln.

    Die Leistungen islamischer Wissenschaftler wusste der deutsche Kaiser wohl zu schätzen und zu nutzen. War zugegen, wenn Leichen seziert und Rippen gezählt wurden.
    Während meiner Armeezeit musste ich im Fach Pathologie übrigens auch "Rippen zählen" bei der Ausbildung zum Bataillonsfeldscher.

    Der Islam geht davon aus, dass das Leben aus dem Samen entsteht.

    Zum Abschluss meine Meinung: Die Serie "Götter wie wir" verletzt den guten Geschmack, und der Intendant des ZDF sollte vorsorglich mal die Agentur für Arbeit kontaktieren, denn es ist nicht hinnehmbar, dass er es duldet, dass die Gelder der Gebührenzahler für derartigen Schrott ausgegeben werden. Vielleicht kommt er ja unter bei tele5 oder neun live.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#37 igittatorAnonym
#38 einem LacherAnonym
  • 27.11.2012, 10:35h
  • Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht."

    (1.Mose 8,22)
  • Antworten » | Direktlink »
#39 Kristian
  • 27.11.2012, 11:15h
  • Es sind nicht pauschal "Christen", die diese Petition unterschreiben, sondern "fundamentalistische Christen", "Freikirchler" und "rechtskonservative Christen" (deswegen wird auch von idea und kath.net zur Unterschrift aufgerufen.
    Auch ich habe von der Mini-Serie nur durch kath.net erfahren und mir die Folgen am Freitag via Youtube angesehen. Och ja, ganz nett aber noch mit viel Potential nach oben. Wer sich als Christ über diese Sendung aufregt, der ist halt immer noch traumatisiert von "Das Leben des Brian" und geht zum Lachen in den Keller.
    Da ist eher die Frage ob man solchen Extremisten unbedingt noch so viel mediale Aufmerksamkeit schenken muss oder sie wie das ZDF nicht einfach ignorieren sollte...
  • Antworten » | Direktlink »
#40 userer
#41 alexander
  • 27.11.2012, 21:12h
  • Antwort auf #40 von userer
  • ist doch kein wunder, dass "diese christen" angst vor dem tod haben....?
    schließlich ist das der zweck der (religiösen) "übung"!
    und immer wieder die gnade für alle. die aber ganz schnell ins höllenfeuer führt, wenn..........!

    die serie reißt mich nun nicht vom hocker, aber immer noch amüsanter, als der übliche "comedianschrott"!!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #40 springen »
#42 Noch saurerAnonym
  • 28.11.2012, 09:40h
  • Die Koalition der Christlich-Nationalen steht bereit für alles, was da in der Krise kommen wird.

    "ÖVP und FPÖ hatten das Druckwerk in einer parlamentarischen Anfrage missbilligt, weil darin ihrer Meinung nach die "Kernfamilie" diskreditiert werde, verschiedenste sexuelle Ausrichtungen dafür als vollkommen gleichwertig dargestellt würden. Schmied [SPÖ] will die Broschüre nun nochmals prüfen lassen, wie sie am Dienstag am Rande des Ministerrats sagte.

    Laut Amon "muss nach mehreren Anfragen von besorgten Eltern, die mit der Broschüre in Berührung kamen und bei deren Kindern sie zu verstörten Fragestellungen führte, die öffentlich geförderte Publikation hinterfragt werden". So ziehe sich die Thematik der Intersexualität "in unverhältnismäßiger Relation durch die ganze Broschüre". Leihmutterschaft und Samendatenbanken würden trotz des gesetzlichen Verbots in Österreich als mögliche Optionen dargestellt, so Amon und Rosenkranz in beiden Anfragen."

    derstandard.at/1353207383922/FPOe-und-OeVP-beschweren-sich-u
    eber-Aufklaerungsbroschuere
  • Antworten » | Direktlink »
#43 KMBonnProfil
  • 26.11.2013, 07:36hBonn
  • Antwort auf #36 von giliatt
  • 20 Jahre Sendungen bewertet? Wo denn? Bei BibelTV? :-)
    Mir gefällt Götter wie wir, und ich hoffe, daß die Sendung ein weiteres, klitzekleines Mosaiksteinchen darstellt, der dazu beiträgt, die Rolle der Kirche im öffentlichen Leben zu reduzieren.
    Bis sie irgendwann den Status der Märchen der Gebrüder Grimm erreicht hat. Nette Geschichten... sonst nix.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »

» zurück zum Artikel