Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17947
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Christen sauer aufs ZDF


#21 Timm JohannesAnonym
  • 26.11.2012, 18:20h
  • Achso und noch eines...

    Das Wort "angeblich" solltet Ihr im Queer-Artikel besser FETT drucken und mit Rufzeichen setzen.

    Sicherlich ist die Webseite dort "getürkt" und das Anklicken dort manipuliert.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 TheDadProfil
  • 26.11.2012, 18:22hHannover
  • Artikel 5 Grundgesetz :
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    Eine Zensur findet NICHT statt..

    Muss Mann das diesen 25.000 Deppen extra sagen ?
    OK..Wer kloppt denen ma mit dem Holzlineal uff die Schreiberlinge-Finger ?
    -tze-
  • Antworten » | Direktlink »
#23 sanscapote
#24 alexander
  • 26.11.2012, 18:45h
  • Antwort auf #16 von Timm Johannes
  • [Da haben Leute wie Oliver Wellke, Oliver Pocher oder wer es auch ist im deutschen Fernsehen aufeinmal "Schiss".

    Soweit sind wir schon, dass deutsche Kabarettisten aus Schiss, sich nicht mehr trauen, ähnliches Kabarett zum Islam und Mohammed zu zeigen.]

    wer soll das sein, meines wissens nach weder kabarettisten, noch karikaturisten, noch gute comedians : arschlöcher !!!

    UM MIT DEINEN WORTEN ZU SPRECHEN, da lobe ich mir doch "die türkischen kabarettisten", die speziell in deutschland sehr gut ankommen und sogar hallen füllen !

    [Wo ist die Tunte, die Mohammed karrikiertt ?]
    (= zu deutsch = karikiert !!!!)

    nutze den tag, und sei die erste !!!!!! (tunte!)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#25 ChristianAnonym
#26 finkAnonym
  • 26.11.2012, 19:11h
  • Antwort auf #16 von Timm Johannes
  • "Soweit sind wir schon, dass deutsche Kabarettisten aus Schiss, sich nicht mehr trauen, ähnliches Kabarett zum Islam und Mohammed zu zeigen."

    ach nein?

    www.youtube.com/watch?v=kLkVyJUd-6Q

    lief mehrfach in mehreren versionen in mehreren kanälen.

    ralf könig ist jetzt kein kabarettist, aber auch er hat schon vor jahren zwei bände mit richtig fieser islamismus-verarsche rausgebracht.

    mir fallen die anderen jetzt nicht mehr im detail ein, aber da gab es auch noch weitere kabarettist_innen, die den islam satirisch durchbügelten.

    dass sich NIEMAND irgendeine islam-satire trauen würde, ist nur ein sehr dummes klischee, für das man vielleicht bei "PI" beifall bekommt, aber das hier nicht unwidersprochen bleiben soll.

    sagen wir mal: manche HÄTTEN es anscheinend auf irgendeine perverse weise gern, dass sich das niemand trauen würde, weil es in deren weltbild von "böser aggressiver islam / hilflose dumme gutmenschen" passt.

    nur: es ist quatsch.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#27 Jenaboy
#28 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 26.11.2012, 20:04h
  • Satire darf alles und das ZDF sollte denen, die sich "Christen" nennen, eine lange Nase drehen!
  • Antworten » | Direktlink »
#29 ChristbaumAnonym
  • 26.11.2012, 20:07h
  • Dieter Nuhr hat wie Alle im Westen nicht begriffen das die erwähnten Jungfrauen die einen im Paradies erwarten laut Koran nicht zwingend weiblich sein müssen.
    In den Paradisbeschreibungen des Koran ist das Wort Jungfrauen geschlechtsneutral und zu dem ist von ewig schönen Jünglingen die Rede.

    Gottesbücher sind für mich nichts anderes als Märchen, aber immerhin waren die Schreiber des Koran etwas fortschrittlicher als die der Biebel.
  • Antworten » | Direktlink »
#30 giliattAnonym
  • 26.11.2012, 22:24h
  • Habe mir eben die ersten drei Folgen der Götter angesehen. Satire ist das nicht, denn sie sind weder geistreich, noch erheiternd. Lustig und scharfsinnig sind sie auch nicht, also nicht einmal Comedy. Was also dann? Schrott.
    Zwei Klischee-Tucken sitzen auf dem Sofa und labern beaständig ödes Zeug. Offenbar wurden ihnen nur Variationen des Wortstamms "schöpfen" ins Drehbuch geschrieben und Presswurst-Beschimpfungen. Huch! Waren wir nicht bereits über das Stadium, uns über schwule Witzfiguren zu empören, hinaus? Heten lachen darüber und wir sind auch begeistert, obwohl kein vom Band eingespieltes Gelächter uns auf die Stelle hinweist.
    Trotz Welke und Herbst sind die Götter ein trübes, inhaltlich wie handwerklich schlecht gemachtes Hinterwäldlerspektakel. Warum? Weil die einzelnen Linien nicht konsequent verfolgt, verarbeitet und umgesetzt wurden. Beispiel: Im Paradies lebten zwei Männer, die miteinander herumschwulten, wobei sich Homosexualität als göttlicher Irrtum der beiden Sofamumien erwies. Sehr satirisch. Klingt toll schwulenfreundlich. Sie korrigierten ihn, indem aus Adams Rippe die Eva erschaffen wurde und mit ihr die Heterosexualität als Basis der Fortpflanzung.Das ist überbordender deutscher ZDF-Kultur-Humor Da bleibt natürlich die Frage offen, die Quotenfrage: Weshalb wurde nicht in Folge 1 aus dem Jochbein von Klaus die Lesbe Alisia erschaffen? Oder aus dem Schambein von Eva? Der Symmetrie wegen hätte es natürlich auch Adams andere Rippe sein können....
    Niveauloser Medienmüll, der in dümmlich-dilettantischer Form die Bibel verwurstet.
    Nicht nur Juden und Christen nehmen daran Anstoss, sondern auch Muslime, denn der Prophet Mohammed sagte Wir sind Mussa (Moses) näher, als ihr.

    Mir erschliesst sich nicht, warum Medien fast zwanghaft in provokativer Manier unter dem Deckmantel der Pressefreiheit religiöse Dinge verunglimpfen und damit Öl ins Feuer gießen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel