Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18464
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Personenstandsgesetz an Intersexuelle angepasst


#7 Kim SchicklangAnonym
  • 03.02.2013, 14:05h

  • Wenn man weiss, dass die Pläne der nächsten Fremsbestimmung längst in den Schubladen gelegen haben, wird einem das Grauen klar, das aus dem neuen Gesetz hervorgeht: Es wird eine neue Machtmissbrauchsmôglichkeit geschlechtlich normvarianter Menschen eingeführt. Das was beschlossen wurde ist keine Befreiungsaktion für Intersexuelle Menschen, sonder ein weiteres Mittel geschlechtlicher Verfügbarmachtung. Denn nun nimmt sich die Medizin heraus entscheiden zu können, ob ein Kind "uneindeutig" ist, oder nicht. Die Medizinlobby hat sich mit diesem Schachzug erfolgreich ihre Macht ausgebaut.

    Deswegen ist auch die Überschrift falsch. Da wurde kein Gesetz an Intersexuelle angepasst, sonder es wurde ein Gesetz an die Medizinlobby angepasst.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel