Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18556
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Umfrage: Keine besondere Zustimmung für homosexuellen Regierungschef


#3 TheDadProfil
  • 13.02.2013, 18:17hHannover
  • Wen wundern diese Zahlen ?

    Die Mehrheut der Bevölkerung ist allen Umfragen zum Trotz homophob und rassistisch..

    Am liebsten wäre ihnen wohl nach dem Rücktritt Ratzingers als Papst seine unverzügliche Übernahme der Regierungsgeschäfte..

    Obwohl im Einzelnem gefragt viele angeben gegen Missbrauch und Armut, vor allem bei Kindern zu sein, für die Hilfe bei Hunger und Elend in der Welt zu spenden, und Diktatoren notfalls mit Gewalt aus dem Amt zu jagen, sind nur 50.000 Menschen hierzulande Mitglied in einer Kinderschutzorganisation..

    Mehr als 800.000 Menschen engagieren sich dagegen für die Rechte von Tieren..

    So lange dieses Missverhältnis besteht kann Kindesmissbrauch in all seinen Formen nicht wirklich wirksam bekämpft werden, alleine schon wegen des eklatanten Unterschiedes in der Fiananzierung der Aufgaben..

    Im eigenem Land hetzt mann gegen Hartz IV-Empfänger als Sozialschmarotzer, geht achtlos am bettelnden Obdachlosen vorrüber, und neidet den Armen selbst die Tafeln, wo gespendete Lebensmittel die sonst überwiegend verrotten würden, kostenlos an Bedürftige verteilt werden..

    Nebenbei reagiert die Mehrheit mit Abscheu auf Horden von Schülern die die Sitzplätze in den mittäglichen Straßenbahnen blockieren, während Mann selbst den Arsch für die schwangere Frau oder den gehbehinderten alten Mann nicht hoch kriegt..

    Das ist tägliche Realität in allen Städten der Republik..

    Die Mehrheit der Bürger hat in ihrem Leben noch nicht einen Blick in die Verfassung getan, erwartet aber von Migranten beim Abfragen vor der Einwanderungskommission das fehlerfreie Aufsagen der Präambel, Spezialwissen um das Wahlverfahren des Bundespräsidenten, oder gar einen Eid auf die Verfassung abzulegen, die sie selbst nicht kennen, und die ihnen ansonsten ziemlich egal ist, wenn es darum geht Minderheiten mit völlig abstrusen "Meinungen" und wild zusammengeschusterten Erklärungen christlich dominierter Weltbilder zu unterdrücken und völlig normale Rechte vorzuenthalten..

    Es ist uninteressant ob der nächste Kanzler wieder eine Frau ist, schwul, aus Hamburg oder Vietnam stammt, oder vielleicht sogar eine verpartnerte Lesbe mit vier eignen Kindern und einer Geliebten nebenher..

    Wir brauchen eine/n Kanzler/in der/die regiert und endlich damit Schluß macht den Mangel zu verwalten indem er/sie durch die EU jettet, nett lächelt, und die Kohle aus dem Fenster schmeißt, als hätten wir eine unerschöpfliche Quelle wie einen Goldstücke scheißenden Esel im Keller..

    Wir brauchen eine Regierung die der Bevölkerung klar macht das die Verfassung nicht weiter "verbogen" werden darf, und das Gleiche Rechte für ALLE unabdingbar für die Freiheit ALLER Bürger in diesem Land sind..

    Wir brauchen eine Regierung die den Schergen im Vatikan den Stinkefinger zeigt wenn sie sich wieder in die INNEREN ANGELGENHEITEN des Staates einmischen, und den Kirchen unverzüglich alle Privilegien und Sonderrechte streicht, damit sie endlich lernen wie Mann sich hier benimmt..

    Religionsfreiheit bedeutet einerseits sehr richtig das jeder seiner selig werden darf, andererseits aber ebenso, das jeder das Recht hat von KEINER dieser Religionen belästigt zu werden, und damit FREI von ihnen zu sein..

    Frei zu sein UND Gleiche Rechte wie alle zu haben ist eine Erfahrung die die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung noch machen muß, zumal sie diese Vorstellung noch nicht einmal in ihren Köpfen verinnerlicht haben..
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel