Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18621
Home > Kommentare

Kommentare zu:
In Feuerwache onaniert: Pornostar verhaftet


#50 daVinci6667
#49 sanscapote
#48 arömtömtömAnonym
#47 jenunAnonym
  • 24.02.2013, 15:26h
  • "Sie haben den verständlichen, aber oft übertriebenen Wunsch nach Wertschätzung. Sie sind vielleicht geradezu süchtig danach", sagte de Maizière. Er forderte die Soldaten auf: "Hört einfach auf, dauernd nach Anerkennung zu gieren."
  • Antworten » | Direktlink »
#46 daVinci6667
  • 24.02.2013, 15:03h
  • Antwort auf #45 von seb1983

  • Jetzt sind wir, denke ich sehr nahe beieinander. Du schreibst, "Mag wohl auch daran liegen dass mir diese Gruppensex und Machtspielchen nicht liegen."

    Mir in Realität auch nicht. In der Fantasie und im Porno find ich's hingegen wieder geil..

    Ehrlich gesagt, ich gebs zu, je mehr Schwänze und Ärsche und je öfter und grössere Spermamengen verschossen werden umso geiler ist für mich ein Porno. Und bin ich keineswegs der einzige und versauteste! Den meisten geht es hier doch ehrlicherweise so!

    Bekommst du von solchen Szenen wirklich keinen Ständer? Ich weiss nicht ob ich dir glauben soll. Müsste man mal ausprobieren, Lach. :)))

    Schönen Sonntag noch!
    daVinci6667
  • Antworten » | Direktlink » | zu #45 springen »
#45 seb1983
  • 24.02.2013, 14:34h
  • Antwort auf #44 von daVinci6667
  • Wie gesagt: Das funktioniert wohl echt nur wenn man damit nichts am Hut hat. Sonst verliert das ganz schnell seine Faszination und den Reiz.
    Beim Fußballverein und Fitnessstudio nicht anders.
    Mag wohl auch daran liegen dass mir diese Gruppensex und Machtspielchen nicht liegen.

    Ich habe zwar ein neutrales Verhältnis dazu, aber wenn ich das Militär so ablehnen würde, dann könnte ich mir auch keine Wunschfantasien darüber ausmalen.

    Immerhin: Unverkrampft, kameradschaftlich und freundlich geht man in der Regel tatsächlich miteinander um und kenne einige schwule Berufs- und Zeitsoldaten.
    Allerdings müssen die auch arbeiten und haben was drunter an.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #44 springen »
#44 daVinci6667
  • 23.02.2013, 23:56h
  • Antwort auf #43 von seb1983

  • "Es gab ja schon Diskussionen über Pornos ins SS Uniformen, das finden wohl auch manche geil wenn der stramme arische Nazi daherkommt mit den hohen Lederstiefeln..."

    Eines ist für mich ganz klar: Leute die das geil finden sind nicht in erster Linie geil und schwul, sondern deutschtümelnde Nazis und dann vielleicht noch ein bisschen schwul.

    "Ich hab es eben real erlebt, Uniform als eine Arbeitskleidung wie Bäcker und Busfahrer sie auch anhaben, und bei der jeder normale Soldat froh ist wenn er sie mal ausziehen kann, von schwul oder gar "schwere Geschütze" kann da keine Rede sein, eher vom erschreckenden Fitnessstand."

    Glaube ich dir. Ich möchte nie eine Uniform tragen. Sag ich ja, es geht um Fetische und Fantasie, Ein echter Uniformfetischist kann dir das sicher viel besser erklären.

    Aber stell dir doch mal vor, du wärst in einer rein Schwulen Armee, einer Brotherhood of Love, in der du nicht arbeiten müsstest. Alle gehen unverkrampft, kameradschaftlich und sehr freundlich miteinander um. Du wärst 24 Std am Tag mit den geilsten Typen die du dir überhaupt ausdenken kannst zusammen.

    Dass du ein geschätztes MitGlied der Kompanie bist erkennst du daran dass du dieselbe Uniform anhast und darunter gar nichts. Alles was du tun musst ist, bei jeder Gruppenorgie teilzunehmen, dich ständig von deinen Kameraden Blasen zu lassen und selbst zu Blasen. Ficken lassen und selbst zu Ficken. Wenn du es geil findest kommen noch Machtausübungsfantasien dazu oder du musst dich Autoritäten beugen. Du kannst es dir aussuchen.

    Merkst du's jetzt? Das ist keine Schizophrenie, das sind reine Wunschträume, Wichsfantasien und feuchte Träume fernab jeder Realität. Aber träumen darf man doch!

    Also bitte nimm das nicht so ernst! Keiner der noch alle Tassen im Schrank hat, wird sich WIRKLICH nur deswegen bei der Armee, Polizei oder Feuerwehr etc melden. Zumal es dort nur so von Heten wimmelt und diese Institutionen meist immer noch sehr homophob durchseucht sind.

    Umso lustiger ist für mich deshalb die Tatsache dass ein Porno-Darsteller diese Fantasie ein bisschen Real lassen wollte. Aber wie du siehst geht sowas nur im Suff.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #43 springen »
#43 seb1983
  • 23.02.2013, 21:02h
  • Antwort auf #41 von daVinci6667
  • Da blicke ich halt nicht durch, wie man das einerseits ablehnen kann, wofür Uniformen letztendlich stehen sollen und das reale Leben im Militär, und dann aber doch toll, irgendwo schizophren?
    Es gab ja schon Diskussionen über Pornos ins SS Uniformen, das finden wohl auch manche geil wenn der stramme arische Nazi daherkommt mit den hohen Lederstiefeln...

    Ich hab es eben real erlebt, Uniform als eine Arbeitskleidung wie Bäcker und Busfahrer sie auch anhaben, und bei der jeder normale Soldat froh ist wenn er sie mal ausziehen kann, von schwul oder gar "schwere Geschütze" kann da keine Rede sein, eher vom erschreckenden Fitnessstand.
    Sonderlich geil oder gar männlich ist das für mich daher nicht, das funktioniert eben nur in dieser Traumwelt für diejenigen die daheim auf dem Sofa liegen und sich bei Kasernen und Sportvereinen wer weiß was vorstellen.

    Dann aber auch nicht wundern wenn Heteros ihre Mädels weiter dumm, blond und knapp bekleidet mögen. Letztendlich sinds nur 2 Seiten der gleichem Medaille.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #41 springen »
#42 schwarzwaldbub
  • 23.02.2013, 19:11h
  • Hihihihihi, ich glaub' ich lach' mit gleicht tot!!! Wenn ich mir vorstelle, dass der stramme Donny den Feuerwehrmännern in den Helm und auf ide Klamotten wixt... der Mann verdient einen Orden...
  • Antworten » | Direktlink »
#41 daVinci6667
  • 23.02.2013, 18:30h
  • Antwort auf #32 von seb1983

  • "aber wenns um Uniformen geht sind alle ganz zahm."

    Weils meist nur ein Fertisch ist.

    Versteh mich nicht falsch, auch ich hab was gegen Sexusmus. Ich hab auch was gegen Uniformen, wenn ich diese mit Krieg und Gewalt assoziiere. Ich selbst habe mir geschworen nie in einer Armee zu dienen weil ich das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann.

    Geht es aber im Porno um Uniformen und Sex unter Soldaten, Feuerwehrmänner oder Polizisten kann es mich durchaus antörnen. Welchen Schwulen denn auch nicht?

    In diesen Streifen scheinen alle Uniformträger ganz selbstverständlich alle schwul zu sein und wenn die aus ihren schweren Geschützen abschiessen fällt nie einer tot um!

    Schade, ist das alles nur Fantasie!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#39 seb1983
  • 23.02.2013, 17:15h
  • Antwort auf #34 von Darko
  • Also der "Community" kann man nun nicht unbedingt eine Nähe zum Militarismus unterstellen oder ;)
    Als im Schnitt eher progressiv und gut gebildeter Gruppe unsterstelle ich den meisten Schwulen mal eine gesunde Distanz zum Militär.
    Zumindest was die selbsternannten Wortführer hier angeht wurden beim Thema Bundeswehr erstmal die Messer gewetzt *g*
    Selbige Leute fordern, ganz zu Recht, den Sexismus, Machotum und sogenannte Männlichkeitsbilder zu überdenken.

    Ob das nun die gleichen sind die sich auf Soldaten einen "abwanken", wer weiß, ob es ungeoutete sind, ich kann nicht sagen woher der Eindruck bei dir kommt.

    Ich habe lediglich gesagt dass es mich amüsiert, der Soldat als männliches Ideal passt nun eher in die Kaiserzeit als ins Jahr 2013.
    Die passenden Pornos von anabolikagestählten Rekruten die es sich im U Boot besorgen rufen bei mir eher Lachanfälle hervor.
    Besser als die Pseudo-Lesbenpornos sind sie nicht.

    Eine Woche im Militär, eine Woche im Fußballverein und es ginge den anderen auch so.
    Da platzen die Fantasien wie Seifenblasen.
    Daher mein Verdacht der mysteriösen, unbekannten Männerwelt

    Natürlich diskutiert mit der besten Freundin

    www.queer.de/detail.php?article_id=18616
  • Antworten » | Direktlink » | zu #34 springen »
#38 schönAnonym
  • 23.02.2013, 15:11h
  • Sonst liest man hier wenn es um persönliches von Pornostars geht über Suizide und Morde.

    Erfrischend das es dieses Mal um was vergleichsweise harmloses und witziges geht.
  • Antworten » | Direktlink »
#37 TheDadProfil
#36 food watchAnonym
  • 23.02.2013, 14:14h
  • Antwort auf #34 von Darko
  • " Ich habe eher den Eindruck das es vor allem die Ungeouteten zu Militär, Kirche und andere straffe Männerbünde zieht."

    Obacht:

    Fast alle Nationen lehren Nahkampf schon in der Grundausbildung, die Bundeswehr jedoch nicht."

    Daher plädiert Hauptfeldwebel Widmann für eine Implementierung der Nahkampfausbildung in den normalen Dienst und über die Einzelkämpferausbildung hinaus.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #34 springen »
#35 esistangerichtetAnonym
#34 DarkoAnonym
  • 23.02.2013, 13:21h
  • Antwort auf #32 von seb1983
  • Auf wen beziehst du dich denn?
    Auf DIE Schwulen als Gruppe?
    Wer sagt das alle Schwulen auf Uniformen stehen und wer sagt das Schwule die pazifistisch usw sind, sich von Militarismus und Kameradschaft angezogen fühlen?

    Ich habe eher den Eindruck das es vor allem die Ungeouteten zu Militär, Kirche und andere straffe Männerbünde zieht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#32 seb1983
  • 23.02.2013, 12:54h
  • Antwort auf #26 von Darko
  • Anders rum wird ein Schuh daraus, Donny Wright ist ein Opfer des Sexismus und Männlichkeitsgehabes in der Gesellschaft.
    Wer weiß wie oft sie ihm schon den Schwanz hochgespritzt haben, dazu ein paar Anabolika, fertig ist die "geballte Männlichkeit".

    Außerdem war der Teil weniger auf ihn sondern die allgemeinen Kommentare hier und die Szene bezogen.
    Einerseits wird da gegen Sexismen geschimpft, aber wenns um Uniformen geht sind alle ganz zahm.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »
#31 -hw-Anonym
#30 Dicke Berta TMAnonym
#29 finkAnonym
  • 23.02.2013, 12:21h
  • Antwort auf #28 von daVinci6667
  • "Schwule wurden eventuell zu viel gestillt und sind daher den Brüsten überdrüssig?"

    genau. oder sie wurden eben zu WENIG gestillt und wenden sich jetzt aus trotz und enttäuschung ganz von brüsten ab. oder sie haben ihre mutterbindung nicht komplettieren können.

    das ist ja das schöne an der laien-psychoanalyse: anything goes!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »
#28 daVinci6667
  • 23.02.2013, 12:02h
  • Antwort auf #27 von fink

  • "und welchen psychoknacks haben männer, die auf dicke titten stehen?"

    Die wurden als Babys zuwenig gestillt oder bekamen nur Fläschchen, Lach!

    Ich brauche auch meine Portionen frischer "Milch". Nur nicht von Titten.

    Hmh. Ein Küchenpsychologe würde noch behaupten, Schwule wurden eventuell zu viel gestillt und sind daher den Brüsten überdrüssig?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »
#27 finkAnonym
#26 DarkoAnonym
  • 23.02.2013, 09:40h
  • Antwort auf #24 von seb1983
  • "Schwule, die sich als Vorkämpfer gegen Sexismus sehen und pazifistisch eingestellt sind sabbern Soldaten in Uniform hinterher.
    Huldigen Militarismus, Kameradschaft, Machotum und Geschlechtersterotyp en vom angeblich so strammen Soldaten "

    Aha. Donny Wright ist also pazifistisch und gegen Sexismus. Ob er das selber weiß?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#25 Alter EuropäerAnonym
  • 23.02.2013, 03:11h
  • In einem Land wie den USA verhaftet, angeklagt, selbst verurteilt und eingesperrt zu werden, ist keine Schande.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 seb1983
  • 22.02.2013, 21:35h
  • Antwort auf #13 von MeineFresse
  • Entbehrt ja nicht einer gewissen Ironie:

    Schwule, die sich als Vorkämpfer gegen Sexismus sehen und pazifistisch eingestellt sind sabbern Soldaten in Uniform hinterher.

    Huldigen Militarismus, Kameradschaft, Machotum und Geschlechtersterotypen vom angeblich so strammen Soldaten
    Achja, unter lauter starken Heteros beim Gruppenwichsen auf der Stube, was wäre es schön haha.

    Das Defizit ist eher die Fantasie vieler Schwuler.
    Mein Wehrdienst verlief sexuell langweilig, bei 99% meiner Bekannten ebenso, sonst wars auch nicht der Brüller, ein Glück dass er abgeschafft ist.
    Und das "abwanken" im "locker room" kommt so oft oder selten vor wie sonst im Leben auch.
    Da sieht man wer zeitlebens nie in einem Sportverein war.

    Es scheint dann doch dass man im Gespräch mit der Freundin Fantasien von einer mysteriösen Männerwelt entwickelt zu der man keinen Zutritt hat
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#22 MeineFresseAnonym
  • 22.02.2013, 20:50h
  • Antwort auf #20 von Gruppenwixxer
  • Das war eine rethorische Frage. Ich mag das Psychologisieren und Pathologisieren wegen allem und jedem nicht so gerne.
    Für mich ist das irgendwie so wie sich unter psychologischen Gesichtspunkten zu fragen, wieso ich auf den Tod keinen Kohlrabi essen mag, Porree aber dafür schon^^
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#21 schon auchAnonym
  • 22.02.2013, 20:32h
  • Antwort auf #19 von Echt Pervers
  • Auf der einen Seite der Pazifik, auf der anderen der Atlantik und zwischendrin die Homeland Security mit 450 Millionen Schuss Hohlspitzmunition vom Kaliber .40 (nach der Genfer Konvention für Kriege verbotene Dum-Dum-Geschosse). Zzgl.weitere 750 Millionen Schuss Antipersonen-Munition für die Homeland Security. Die Gesamtmenge der 2012 von der Regierung gekauften Munition für das Department of Homeland Security (DHS) beläuft sich auf 1,6 Milliarden Schuss Munition.

    Das DHS führt keine Kriege gegen fremde Länder. Es ist ausschließlich für das Gebiet der USA und die Menschen in Amerika zuständig.

    Einwohnerzahl: 314.167.157 (16. August 2012)

    www.youtube.com/watch?v=exuGv3HsV-U
  • Antworten » | Direktlink » | zu #19 springen »
#20 GruppenwixxerAnonym
  • 22.02.2013, 20:26h
  • Antwort auf #13 von MeineFresse

  • "Was für Defizite haben Männer die darauf stehen?"

    Die wollen erzogen werden!

    Kleine hetero Jungs eben, die davon träumen von grossen Mädchen in Uniform so richtig rangenommen zu werden,

    Heten-Männer können ganz devot sein.

    Schwule auch. Aber die suchen eher den Meister.

    Feuerwehrmann oder Polizist ist doch bei vielen ein Traumberuf. Wenn man dazugehört, kann man in echt im Locker room zusammen geil einen abwanken,
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#19 Echt PerversAnonym
#17 sebmund freudAnonym
#16 EnyyoAnonym
  • 22.02.2013, 18:45h

  • Sachbeschädigung? Ich wette, die "veredelten" Uniformen liessen sich SEHR gewinnbringend verkaufen!

    So hätten auch die Feuerwehr noch was von dieser tollen Spende.

    Aber nein, das war/wäre ja Bäh und so hat niemand was davon - und sehr sicher kriegt der hübsche Wixxer noch eine ordentliche Strafe aufgebrummt.

    @queer.de: bitte haltet uns diesbezüglich auf dem Laufenden. Danke!
  • Antworten » | Direktlink »
#15 daVinci6667
  • 22.02.2013, 18:23h
  • Antwort auf #3 von FoXXXyness

  • Blödsinn! Würdest du mitmachen, wenn ein Betrunkener wichst? Ich nicht, außer ich wollte dass der sich hinterher nicht mehr dran erinnert.

    Leider steht nicht, ob der Betrunkene überhaupt einen Ständer hatte. Das bezweifle ich, ansonsten würde im prüden Amerika nicht nur wegen Einbruchs, öffentlicher Trunkenheit und Sachbeschädigung ermittelt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#14 Leo GAnonym
#13 MeineFresseAnonym
#12 sebmund freudAnonym
#11 seb1983
  • 22.02.2013, 16:34h
  • Antwort auf #10 von MeineFresse
  • Einbruch und Sachbeschädigung bleibt es trotzdem.

    Für ihn spricht natürlich dass er dermaßen besoffen war und sich trotzdem einen runterholen konnte, da merkt man dass er vom Fach ist.

    Den schwulen Uniformfetisch finde ich dagegen immer sehr amüsant. Polizisten, Feuerwehrmänner, Fußballer (für die Amis Football) und nicht zu vergessen Soldaten, die sind ja sooooooooo mönnlich lol

    Da scheint es bei vielen wohl verdrängte Männlichkeitsdefizite zu geben hihi
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#10 MeineFresseAnonym
  • 22.02.2013, 16:04h
  • Der sieht aber gut aus in schwer betrunkenem Zustand. Oder wurden die Aufnahmen erst nach dem Ausnüchtern gemacht?
    Egal, ich kann mich über die Aktion irgendwie nicht echauffieren. Ich finde es irgendwie cool. Auch wenn ich sicher anders reagiert hätte, wenn es meine Klamotten gewesen wären.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 XX1XXAnonym
  • 22.02.2013, 14:48h
  • Antwort auf #7 von DavidJacob
  • Warum?
    Nur weil der so komisch schreiben tut?

    Scherz beiseite.
    Das ist ein ganz großes, ernstes und aktuelles Thema, dem man sich stellen und entgegen wirken muss. Damit meine ich die Ausdrucksweise einiger. Das betrifft sowohl die Sprache, wie auch die Schriftweise.

    Zurück zum Artikel:
    Kamera raus und der nächste Film wäre im Kasten gewesen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#8 Foxie
#7 DavidJacobEhemaliges Profil
#6 matthias45Profil
  • 22.02.2013, 13:45hBad Wörishofen
  • so etwas kann immer passieren, wenn man zuviel trinken tut, gehen einem schon auch mal die Gedanken mit einem auch einfach durch.
    Es klingt schon geil und nette, aber sollte nicht passieren, vor allem auch noch, wenn er ein doch auch bekannter Pornostar ist. Er muss selber sehen, wie er aus diesem "Schlamassel" selber rauskommen tut.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 yomenAnonym
  • 22.02.2013, 13:43h

  • wenn mir jemand im suff ungefragt auf die Klamotten wixxen würde, wäre ich auch nicht begeistert!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 more is moreAnonym
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 22.02.2013, 12:56h
  • Der Feuerwehrmann, der den Typ erwischt hatte, reagierte völlig überzogen! Er hätte statt den Typ am Hemd herauszuziehen lieber mitmachen sollen!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AyasoAnonym
#1 reiserobbyEhemaliges Profil

» zurück zum Artikel