Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18661
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Vorhang zu und alle Fragen offen


#57 stromboliProfil
  • 28.02.2013, 13:48hberlin
  • Antwort auf #55 von eowyn
  • ja, es ist wie bei dick cheney in den usa.. dessen tochter lesbisch ist..
    erzreaktionär und homophob, wird der zum fürsprecher seiner tochter und deren heirat..
    immerhin!
    Ähnliches aus dem hause reagan.. ua.mehr.

    In einem andern zusamenhang lese ich vor tagen den leserbrief eines "bekennenden heteros, der bezugnehmend auf aids sagt: ( sinngemäß:)
    "ich hatte zuvor das gefühl es träfe die richtigen weil die ein falsches leben führen.. ihr leiden und sterben lies mich unberührt..; dann plötzlich in meiner eigen familie leiden und sterben eines mir nahestehenden..
    Danach gibt es kein zurück mehr, nun muß ich mich auf die seite der betroffen uneingeschränkt einbringen , besondes heute, wenn wieder geheuchelt und gehetzt wird, wenn wieder ihnen versorgung und beistand verweigert wird..."

    Wenn solidarität nur aus eigener betroffenheit entsteht, ist dies bedenklich... Eigentlich müsste solidarität als die handlung verstanden werden, die einem die überwindung eigener vorurteile abfordert.
    Solidarität soll nicht leichte kost sein, sondern schwer verdauliches mit einbeziehen.

    Aber diese "christliche feindesliebe" so oft gerade von jenen in den mund genommen wenns um eigene interessen geht, dringt nicht ins zentrum ihrer empfindungen vor.
    Die verstoßen, sondern aus, polen um usw..
    alles zum wohle ihrer kinder und wohl auch hauptsächlich zu ihrem eigenwohl, ihre wohlfühlseligkeit die sie um sich verbreiten.

    Gerechtigkeit in unserem sinne gibt es nicht, kein strafender gott, der diese leute leiden lässt an geist und körper...
    na ja, wie auch wenn nicht existent.. daran lässt sich das nicht vorhandensein von gott beweisen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #55 springen »

» zurück zum Artikel