Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18709
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Venezuela: Regierung beschimpft "schwulen" Oppositionsführer


#8 stromboliProfil
  • 05.03.2013, 17:01hberlin
  • Antwort auf #5 von Timm Johannes
  • ich finde das nutzen sexueller präverenzen in wahlkämpfen unter aller sau!
    Schon Tucholsky und von Ossietzky wandten sich gegen die polemik der sozialdemokraten über schwule sa-führer zu wort , und verurteilten dies in aller schärfe.
    Also insoweit stehen wir da in bester tradition.

    Was die sache dort so brisant macht: es war Capriles in allianz mit der katholischen reaktion, der das volksbegehren gegen uns auf die wege brachte.. somit eine dekadente schwuchtel mit faschistischen inhalten sehr wohl zurecht kommt, wenns denn an die macht führt. Somit er und seinesgleichen faschistoide schwuchteln sind!
    Da ist das "zwangs"- outing mehr als notwendig zu nennen!

    Aber da haben wirs ja: zuhause auf brav kind machen, damit mammi -papi- religionshüter uns lieben, in der ferne dann die sau rauslassen...
    Das machen eben rechtskonservative...
    Schau dich um.. schau in den spiegel
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »

» zurück zum Artikel