Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18709
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Venezuela: Regierung beschimpft "schwulen" Oppositionsführer


#12 stromboliProfil
#13 tondarProfil
  • 05.03.2013, 18:34hAdenau
  • Antwort auf #8 von stromboli
  • Das kann ich dann unterschreiben:

    "Was die sache dort so brisant macht: es war Capriles in allianz mit der katholischen reaktion, der das volksbegehren gegen uns auf die wege brachte..

    somit eine dekadente schwuchtel mit faschistischen inhalten sehr wohl zurecht kommt, wenns denn an die macht führt.

    Somit er und seinesgleichen faschistoide schwuchteln sind!"
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#14 seb1983
  • 05.03.2013, 21:26h
  • Antwort auf #12 von stromboli
  • Naja den Spruch "dekadenten Prinz der parasitären Bourgeoisie" hätte ich sprachlich ganz anderen deutschen "Staatsmännern" in den Mund gelegt.

    Capriles Doppelzüngigkeit aufzeigen, falls es denn stimmt, da bin ich mit dabei. Aber doch nicht indem Gegner als "faschistische Schwuchteln" diffamiert werden?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#15 FoXXXynessEhemaliges Profil
#16 TheDadProfil
  • 05.03.2013, 23:40hHannover
  • Antwort auf #5 von Timm Johannes
  • ""Keine Macht den Linken !""..

    "stromboli" :
    ""Was die sache dort so brisant macht: es war Capriles in allianz mit der katholischen reaktion, der das volksbegehren gegen uns auf die wege brachte""..

    Eigentlich seh ich die Sache ähnlich wie Ossietzky und Tucholsky..
    Mann muß den politischen Gegner nicht mit allen schmutzigen Mitteln bekämpfen..

    Aber ersetzt Mann hier den Namen Henrique Capriles durch ""Kardinal Keith O´Brien"" wird durchaus ein bequem tragbarer Schuh daraus..

    Du führst Dich langsam immer mehr auf wie Bismarck..

    Aber ich bezweifle das Dein Ego da formatfüllende Wirkung entfaltet..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#17 ItchebAnonym
  • 06.03.2013, 05:29h
  • Die Quittung für solch dummes politisches Verhalten kam um 21.55 Uhr MEZ .... Da sag einer, der liebe Gott sei nicht auf unserer Seite ...
  • Antworten » | Direktlink »
#18 FelixAnonym
#19 FlussAnonym
#20 stromboliProfil
  • 06.03.2013, 11:11hberlin
  • Antwort auf #14 von seb1983
  • lies meinen kommentar und du wirst feststellen, dass ich diese art der schmierenanklage verurteile und mich da in einer linie mit anderen wieder finde..
    Es ist kein objekt öffentlicher auseinandersetzung.

    Aber mein privates verdikt als schwuler in einem schwulen forum bleibt so wie ich es als schwule schwuchtel beschreibe: eine faschistiode schwuchtel, die ihre eigenen leuten ans messer der reaktion liefert!
    Jetzt darfst du wütend sein!

    Vergleiche oder besser gesagt, verweise auf ähnlich gelagertes in der geschichte, dient der wahrnehmungsschärfung!
    Und machen wir uns nichts vor: es waren schwule nazis, die nazis mit an die macht brachten!
    Egal ob sie ihren "irrtum" dann im kz verbüßten und so in die reihe der opfer sich einschließen, sie waren in nicht unbeträchtlicher weise wegbereiter einer "mann-männlichen" orientierten familienideologie, die das heteronormative mann-frau -muster an haus &herd fabulierte, um sich selbst so in der abenteuerlichen männerbündelei freiraum & legitimation für ihre schwülstige männerfreundschaft-kameradie zu geben. Was folgerichtig nur in soldatentum-krieg und sa-ss führen konnte.
    Das darf man NIE vergessen, will man zukünftiges frühzeitig erkennen.
    Wird deshalb einer, der sich gegen homosexuelle rechte richtet, eigener homosexueller tendenzen überführt, hat er durch sein vorheriges handeln jegliches (!) recht auf rücksichtsnahmen verloren.
    Wir praktizieren dies auch bei den religösen.. soweit dies möglich.
    Dabei: die verachtung, die ihnen gebürt resultiert nicht aus ihrem versteckspiel , sondern weil sie sich wider besseres wissen erpressbar machen und somit eine waffe gegen uns selbst werden. Das aber ist ihnen bewusst!
    Wenn also solche politiker vorreiter und mitinitator homophober kampagnen werden, zeigt sich da ein schizophrener januskopf.. das schaffen nur faschistoide schwuchteln siehe sa-ernst röhm und konsorten, die die schwulen viertel -lokale "säuberten" aber an den kameradschaftsabenden selbige zum saufen und huren aufsuchten.

    ich weiß; manche vergleiche sind weit hergeholt, manche hinken.. aber hier trügt mich mein kopf und mein instink nicht!
    Hinter diesem geraune und gebrabbel vom schutz der familie & ehe steht nur heteronorm und angst vor verlusst der absoluten macht im gesellschaftlichen gefüge...
    und welche ideologie hätte heteronormativität nicht pervertierter in seinen denkapperat aufgenommen als das religiöse und das faschsitische denken.
    Womit das eine sich vom andern seine inhalte ausleiht und so einmaliges verkündet...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »

» zurück zum Artikel