Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18743
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Primaballerinen einmal anders


#15 NajaAnonym
  • 10.03.2013, 14:24h
  • Antwort auf #13 von Fred i BKK

  • Du verwechselst wie viele Heteros es tun, schwul mit dem allgemeinen Begriff Lgbti.

    Wenn sich jemand völlig wie eine Frau verkleidet, mit Perücke, Korsage und allem was dazu gehört und äußerlich nicht mehr von einer Frau zu unterscheiden ist, muss das nichts mit schwul zutun haben, sondern mit Transvestismus. ( das kann übrigens auch bei Heteros vorkommen)

    Eine Person wie Olivia Jones zb finde ich in ihrer weiblichen Rolle erotisch völlig uninteressant. Ich finde es nahezu Paradox das in einer Welt die heterodominiert ist und den Fokus schon genug auf Frauen legt, auch noch in der Schwulenszene mit künstlichem Umschnallbusen und Co kokettiert wird. Das wirkt als könnten sich manche Männer nur sexy fühlen wenn sie eine Frau imitieren. Das wirkt nicht mehr wie ein Spiel mit den Geschlechterklischees, das wirkt wie eine Übernahme der Geschlechtetklischees. Das soll frei wirken, ist aber angepasst.

    Es ist darüber hinaus natürlich eine persönliche Geschmacksfrage aber wen wollen die damit locken? ich kenne keinen Schwulen der Transvestiten die völlig wie Frauen aussehen erotisch findet. Die dienen vielleicht zur Unterhaltung und Belustigung, aber Erotik verbindet man als Schwuler doch mit Jungs und Männern verschiedenen Typs, nicht mit künstlichen weiblichen Rundungen.

    Trans gehört nicht per se zu schwul sondern zu Lgbti, weil das als Oberbegriff auch den Transbereich umfasst.
    Trans gibt es in allen sexuellen Orientierungen. Eine Transsexuelle Frau würde sich zb nie als schwul bezeichnen, ein Transvestit der sexuell auf Frauen steht auch nicht.
    Trans kommt also überall vor und es ist Quatsch es nur als Teil der schwulen Szene zu sehen.

    Letztendlich bleibt die Tatsache das man als Schwuler nicht auf Frauen und Brüste steht, auch wenn die Medien auf den CSD' s gerne Klischees bedienen und die Kamera lieber auf die wenigen Transen und Drag Querns halten als auf die Mehrheit der Schwulen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »

» zurück zum Artikel