Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18753
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Kauch und Spahn für Aufhebung des Fraktionszwangs


#8 Es reichtAnonym
  • 11.03.2013, 12:39h
  • Herr Kauch,
    Herr Spahn,

    die Politik ihrer Parteien, die auch von ihnen gestützt wird, ist schon schlimm genug.

    Aber unterlassen Sie wenigstens dieses ewige Rumgesülze, dem ja eh keine Taten folgen. Das ist eine Beleidigung unserer Intelligenz.

    Übrigens:
    sie sollten mal einen Blick in unsere Gesetze werfen. Als Abgeordnete sind Sie NUR ihrem persönlichen Gewissen verantwortlich. Sie könnten auch ohne irgendwelche Parteivorgaben anders stimmen als der Rest ihrer Parteien.

    Aber dafür fehlt Ihnen das Gewissen! Da ist der persönliche Machterhalt dann doch wichtiger.

    Haben Sie ja bisher auch nicht gemacht, wieso sollten Sie das also jetzt machen.

    Tun Sie sich und uns einen Gefallen und halten Sie wenigstens in Zukunft den Mund, statt uns auch noch zu verarschen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel