Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18782
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Liveblog: Schwarz-Gelb verhindert Abstimmung über Gleichstellung


#31 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 14.03.2013, 18:46h
  • Das Beschämendste an dieser ganzen Debatte ist, daß solche Nebelschleudern wie Norbert Geis und Erika Steinbach auch noch mit Zwischenfragen und Reden ihre geistige Umnachtung zur Schau stellen! Geis werden wir - Gott sei Dank - in der nächsten Legislaturperiode nicht mehr im Bundestag sehen! Das Gleiche gilt auch für die zwei Frauen Granold und Steinbach!
  • Antworten » | Direktlink »
#32 ZeitfensterAnonym
#33 LucaAnonym
  • 14.03.2013, 19:00h
  • Union und FDP verhindern sogar die Abstimmung!

    Wann wird dieses Pack endlich aus dem Bundestag gejagt?!
  • Antworten » | Direktlink »
#34 YannickAnonym
  • 14.03.2013, 19:03h
  • Die FDP hat sich heute als eigenständige Partei aufgelöst.

    Die FDP ist jetzt endgültig nur noch Anhängsel der Union.
  • Antworten » | Direktlink »
#35 Tobi CologneAnonym
  • 14.03.2013, 19:11h
  • Die Umfaller-Partei FDP hat auch noch ihr letztes Fünkchen Selbstachtung verscherbelt.

    Hoffentlich fällt niemand mehr auf diese heuchlerischen Lügner und Betrüger rein.

    Diese opportunistischen Unions-Schoßhündchen müssen vernichtet werden - vorher wird es keinen Fortschritt geben.
  • Antworten » | Direktlink »
#36 knatzgilProfil
  • 14.03.2013, 19:34hettelbruck
  • Zirkus,Zirkus.
    Was fährt man in Deutschland für ein Theaterstück auf.Frankreich klappt es(mit einigen Hürden.England klappt es ohne viel und aber.Lautlos.Luxemburg wird es klappen ohne Geschrei und Aufstand.Wird Zeit dass Ihr eurer Bundesmutti mal nen ordentlichen Tritt in den A....gibt
  • Antworten » | Direktlink »
#37 STOP FDPAnonym
#38 Xq28
  • 14.03.2013, 20:35h
  • Ich bin ein großer Fan der Rede von Frau Steffen,
    sachlich, stringent, hinlänglich eloquent und voller Alltagsempathie.

    Dagegen konnte Herr Beck heute leider nicht ganz mithalten. (Auch wenns inhaltlich natürlich gestimmt hat ;))
    Ich fand seine Rede etwas zu arg auf Wahlkampf gebürstet und voll falschen Pathos.
    Ich kann verstehen, dass er unseren Standpunkt so vehement wie möglich vertreten will, allerdings glaub ich, dass grad bei diesem Thema weniger mehr wäre und durch allzu aggressives agieren viele ansonsten moderate Regierungsmitglieder eher in die Gegenposition kippen....
  • Antworten » | Direktlink »
#39 FreddiAnonym
#40 umtriebigerAnonym

» zurück zum Artikel