Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18841
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bundesrat stimmt für Ehe-Öffnung


#111 ZeusAnonym
#112 Timm JohannesAnonym
  • 25.03.2013, 14:04h
  • Antwort auf #110 von fink
  • "ich frage mich immer mal wieder, was das für dich eigentlich wirklich bedeutet. wenn das die berühmten christliche werte sein sollen, die du uns hier vorlebst... da habe selbst ich ein im durchschnitt positiveres bild von christen. und das will was heißen!"

    --> Und ich frage mich immer mal wieder, was das für dich,alexander und TheDad eigentlich bedeutete, wenn das die atheistischen Werte sein sollen, die du, alexander und TheDad uns hier vorlebst .. da habe selbs ich ein im Durchschnitt positiveres Bild von Atheisten, und das will was heißen"

    Aber ich finde Du, The Dad und alexander mit Eurer Agitation gegen die Rechte der Armenier, die Rechte der Kurden oder die Rechte der Zyprioten zeigt wessen Geistes Kind ihr seit. Sobald Euch Minderheiten nicht in eurem Kram passen "(Türkeibeitritt) werden deren Rechte einfach vom "Tisch gewischt" und dann unterdrückt, negiert und vertuscht Ihr, wo ihr nur könnt, damit Euer ideologisches Vorhaben auch umgesetzt werden kann. Und ich sage es DIR nochmal, solange die Rückgabe des nördlichen Teils an Zypern nicht erfolgt ist, solange die Armenier Ihr altes Siedlungsgebiet nicht zurückbekommen haben, solange die Kurden im Südosten der Türkei nicht ihren eigenen Staat erhalten haben, solange hat die Türkei NICHTS, aber auch gar NICHTS in der EU verloren.

    Aber wie geschrieben: Euch interessieren die Rechte von Armeniern, Kurden und den Menschen auf der Insel Zypern überhaupt NICHT, da ist Euch scheißegal ("Hauptsache die Türken sind in der EU..wie erbärmlich Euer Denken doch ist").
  • Antworten » | Direktlink » | zu #110 springen »
#113 finkAnonym
  • 25.03.2013, 14:16h
  • Antwort auf #112 von Timm Johannes
  • ach, ich vergaß: wenn beleidigungen nicht mehr gehen, hilft immer noch die billige retourkutsche.

    >"ich finde Du, The Dad und alexander mit Eurer Agitation gegen die Rechte der Armenier, die Rechte der Kurden oder die Rechte der Zyprioten"

    zu keinem dieser themen habe ich mich hier geäußert. lass dir doch irgendein anderes dummes ablenkungmanöver einfallen. ich bin sicher, das schaffst du.

    "atheistische werte" gibt es natürlich nicht. atheismus ist, wie du inzwischen begriffen haben könntest, ebenso wenig ein weltbild wie nichtschwimmen ein sport.

    zur info: ich halte mich wertemäßig im groben an den humanismus. vielleicht sagt dir das ja was...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #112 springen »
#114 stromboliProfil
  • 25.03.2013, 14:41hberlin
  • Antwort auf #80 von Timm Johannes
  • erst kommt ein strafbarer unterstellungssachverhalt ( ."versuchter Todschläger" ) , dann ein nichtiger einblick in die seele eines kleinen mannes...
    ( .."Daher doch wohl besser die FDP wählen. ")

    Dazwischen das erbärmliche selbstbildniss eines schwimmenden fettauges auf einer, auf kleiner flamme köchelnden geisteshaltung...
    erbärmlich zu deuten, ärmlich an inhalt!

    Sollte man ein solches gestoppeltes zusammendeuten als geistige substanz deuten, ist wahrhaft jeder kommentar weiter überflüssig!
    Schäuble müht sich an einer verschuldung, die er zusammen mit kohl erst erwirtschaftet hat. Geistige und ideologische helfershelfer natürlich deine neoliberale lobby, die hotel und möwenpickpartei...
    Das spd und grüne dann auf eben diesem kurs weitergefahren sind, ist unbestreitbar... aber auch nur möglich , weil die damalige "opposition im bundesrat ihre obsrtuktionspolitik betrieb...
    nun; wir kennen ja den politischen alltag.

    Es ist schuld eines fdp-aussenministers, dass die massaker in ex-jugoslawien überhaupt erst möglich wurden durch dessen voreilige anerkennung eines staates, mit dem deutschland eine hinlänglich bekannte unselige historische verbindung hatte...

    Auch die ständige wiederholung der tatsachen um armenien wird den einzug der türkei in die eu, so diese noch weiter bestand hat, nicht verhindern.. warum?
    Weil das wirtschaftswachstum der türkei uns letztendlich wichtiger sein wird als eine menschenrechtsfrage, die sich so ohnehin nicht lösen lässt.
    Selbst wenn die türkei als staat hier ein eingeständnis abgibt,würde es die toten , das begangene unrecht nicht beheben. Damit leben völker über generationen belastet von schuld.. und dass ist auch gut so!
    Aber dein ansatz ist nicht der menschenfreund, sondern der kleine christliche volkseuropäer der überfremdung befürchtet.. na ; komm schon raus aus deiner braunen schmuddelecke!
    Dein islamistischer scheiß ist doch die ausscheidung christlicher hegemonieängste , dein fremdenhass- rassismus ist nur mühsam versteckt hinter wirtschaftlichen abwägungen.
    80 millionen türken vor deiner haustür..; die in der eu, würden das ganze vorrecht der wirtschafts und kulturstaaten mitteleuropas in frage stellen..
    Kann mir gut vorstellen, wie dir da das bischen verbliebene phantasie schlaflose nächte bereitet.

    Weder zusammenhänge erkennen, historische vorgaben kennend, noch das intellektuelle format , einen satz ohne agression gegenüber dem ideologischen gegner anfangen oder beenden zu können..

    Dann, wenn dir hier auf deine plattfüßige "argumente" getreten wird, wenn du mal wieder den geopolitiker raushängen lässt; oder wenn dich dein christliches minderwertigkeitsgefühl überkommt, dass da an allen ecken und kanten islamisten und atheisten in gemeinsamer aktion dem tinnitus der evangelisch-lutheranischen betgemeinschaft nicht aufs wort folgt, schlimmer noch, die sich sogar noch über stil und inhalt dessen lustig machen.. dann (!), ist der zeitpunkt der inneren implosion gekommen.. dann wird es zeit, den andern als analphabet zu denunzieren, weil im anonymen lässt sich ja mut zeigen, darf die dreckschleuder inhalte ersetzen...

    Deshalb; Du bist ein kleiner, feiger typ mit einer ausgesprochen einprägsamen seite aller negativen eigenschaften, die das net so bietet.

    Immer davon ausgehend, es nicht mit einer psychisch labilen person zu tun zu haben,
    btw... dir ein paar hinter die ohren zu hauen ist kein versuchter todschlag dummerle, eher ein erziehungsmittel, dass bei kindern zu recht verboten, bei erwachsenen zu unrecht als agression verpönt wird.
    Ein paar auf die dumme lippe, klären auch die art des umgangs miteinander, besonders dann, wenn inhaltliches eh nicht auf der tagesordnung bei dir steht, mangels inhalten und vorhandener denk-kapazitäten!

    Deshalb; wie so schön vor formuliert: lassen wir uns nicht von der dummheit eines timm johannes hier vom thema abbringen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #80 springen »
#115 stromboliProfil
  • 25.03.2013, 14:53hberlin
  • Antwort auf #112 von Timm Johannes
  • zeigst du mal einen satzt der von dir beschuldigten wo etwas gegen die rechte der armenier und kurden gesagt wird..
    Es sind die linken organisationen dieser erde gewesen die die verfolgung und knechtung dieser vertriebenen völker in die öffentlichkeit brachten, die demos organisierten, veranstaltungen vorbereiteten usw.
    Da hast du fdp schließmuskel noch einiges an beteiligung nach zu reichen...

    Was aber die tatsache dieser völkerrechtsverbrechen mit dem obigen thema zu tun hat, ist mit schleierhaft!
    Hast du deine brille nicht auf, kannst du das gelesenen inhaltlich nicht verstehen, oder hast du irgendwelche chemischen substanzen genommen, die dich momentan so sehr durcheinander bringen..?

    Da es aber dauernd auftritt, geh dringendst zum neurologen.. lass dich scannen!
    Vieleicht ist der störende pfeifton mehr als nur ein gewöhnlicher tinnitus?!

    Echt um deine gesundheit besorgt, dein dir wohlmeinender stromboli!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #112 springen »
#116 TheDadProfil
  • 25.03.2013, 16:39hHannover
  • Antwort auf #112 von Timm Johannes
  • ""gegen die Rechte der Armenier, die Rechte der Kurden oder die Rechte der Zyprioten""..

    Nenn mir einen Post, zitire einen Satz von mir, in dem ich das getan habe..

    Im Gegensatz zu Dir impliziere ich IMMER die Rechte aller Bevölkerungsgruppen, und reduziere diese nicht auf "christliche Wertvorstellungen"..

    Ähnlich wie im Israel/Palästina-Konflikt plädiere ich seitdem ich die Thematik diskutiere, und das ist wahrscheinlich länger als Du laufen kannst, in allen Fällen für eine Zwei-Staaten-Lösung, der sich neuerdings sogar Präsident Obama angeschloßen hat, nachdem sie von Präsident Carter 1977 im legendärem Camp-David-Treffen zwischen ihm, Menachem Begin und Anwar as-Sadat erstmals diskutiert wurde..

    Ebenso verhält es sich mit der Türkei..
    Auch hier wird nur eine Zwei-Staaten-Lösung langfristig den Frieden zwischen Türken und Kurden bringen können..

    Zu meinen atheistischen Grundwerten gehört übrigens auch die Verurteilung der Beteiligung an der illegalen Verhaftung des kurdischen Parteiführers Öcalan durch die damalige Bundesregierung..
    Jaaaa.. So weit kann die Kritik da gehen..

    ""Sobald Euch Minderheiten nicht in eurem Kram passen "(Türkeibeitritt) werden deren Rechte""..

    Wie hübsch das Du endlich die Minderheitenposition in dieser Frage einräumst..

    Deine Haltung zu dieser Frage ist aber überhaupt nicht politischer Natur, sondern ausschließlich religiös gestützt, denn Du hast nach wie vor bloß Angst davor Deine "Werte" zukünftig nicht nur gegen Atheisten, sondern auch noch gegen Muslime verteidigen zu müssen, wo die kausale Argumentationkette noch dünner wird, denn die kennen die netten Seiten ihres Koran oft besser, als Du deine Bibel..

    Und die von Dir ständig behauptete Mehrheit der Bevölkerung gegen einen EU-Beitritt der Türkei gibt es eben nicht..
    Es ist eine "gefühlte" Mehrheit innerhalb der rechtskonservativen Regierungskoalition, die in ihr ebenso groß ist, wie die Zustimmung zur völligen Gleichstellung der Ehe..

    Weder die Zypern-Frage noch die Kurden-Frage haben wirklich etwas mit Deiner Abneigung gegen den EU-Beitritt der Türkei zu tun..
    Sie sind nur die willkommene Tarnung Deiner Islamophobie..

    Nordzypern HÄTTE der EU beitreten können, wenn die Bevölkerung zustimmt..
    Hat sie aber nicht..
    Zur Umsetzung des Annan-Plans war die getrennte Zustimmung der beiden Bevölkerungsgruppen in Volksabstimmungen in beiden Teilen der Insel vorgesehen..
    Die Abstimmung der griechischen Zyprer ergab am 24. April 2004 (sechs Tage vor dem EU-Beitritt) eine Ablehnung von 76 %..
    Dagegen stimmten die türkischen Zyprer mit 65 % zu..

    Wo liegt da nun das "Verschulden" der Türkei ?

    Mit der Zustimmung der Insulaner hätte die Türkei den Norden "geräumt", so weit es sich nicht um türkische Nato-Einheiten handelte, das war so vorgesehen..

    Wer unterdrückt und negiert hier also die Wahrheit ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #112 springen »
#117 kirchenfeindlichAnonym
#118 stromboliProfil
  • 27.03.2013, 08:46hberlin
  • Antwort auf #116 von TheDad
  • www.heise.de/tp/artikel/38/38826/1.html
    "Ausländerfeindlichkeit ist bei Deutschen weit verbreitet
    Eine Studie zum rechtsextremen Weltbild gibt Aufschluss über die Unterschiede zwischen den Altersgruppen und zwischen Ost- und Westdeutschland Am stärksten ausländer- oder fremdenfeindlich sind nicht diejenigen, die mit Ausländern zusammenleben, sondern die kaum oder keinen Kontakt zu ihnen haben. Dann können sie als Projektion für Ängste dienen, während konkrete Erfahrungen stereotype Urteile eher brechen. "

    Wenigstens erfahren wir so, woran es dem rechtspopulistischen pfeifton mangelt...
    abgesehen vom grundsätzlichen mangel an gehirn und denkvermögen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #116 springen »
#119 TheDadProfil
  • 28.03.2013, 00:56hHannover
  • Antwort auf #118 von stromboli
  • ""Wenigstens erfahren wir so, woran es dem rechtspopulistischen pfeifton mangelt""..

    Wohl war.. da ist viel dran..

    Meine Familie wohnte unweit der neuen Bremer Synagoge, und so war einer meiner ersten Freunde mit 4 Jahren wie selbstverständlich ein jüdischer Junge..

    Mit der Einschulung hatte ich ein türkisches Zwillingspärchen als Schulkameraden und Freunde, später dann auch Kurden und Norweger..

    Ich wohne zur Zeit in einer Wohngemeinschaft mit einem Türken mit kurdischen Wurzeln, dem Sohn eines polnischen Vaters, eines Nord-Rheinwestfalen (das ist echt übel -lol-), eines ostdeutschen, und eines Ricklingers..
    Hannoveraner kommen ja nicht aus ihrer Stadt, sondern aus ihrem Stadtteil..

    Wer natürlich nur seine katholischen Brüder und Schwestern kennt und sich dort in der Enklave sozialisiert, der kann sich ja auch an Bräuche wie Hanukkah oder Newroz nicht gewöhnen..

    Engstirnigkeit ist aber ja auch seine liebste Zier..

    Bei all dem Gequatsche vergißt der Herr T.J. ja gerne mal das Israel in Nordafrika liegt, er es aber zu Asien zählt, und er damit einem asiatisch-afrikanischem Stammesglauben nachrennt, der über die eigene Sozialisation als Abspaltung von der RKK die sich wiederum von den Nazrenern abspalteten, nur europäisieren ließ, nachdem die vom Untergang bedrohten Römer zum Strohhalm griffen, um eine Religion zu okkupieren die ihren Untergang verhindern sollte, und doch letztlich auslöste..

    Die Römer wiederrum, die hunderte Jahre lang alles an Kultur in sich aufsogen derer sie mit den Überfällen auf fremde Stammesgebiete habhaft werden konnten, taten alles, um die fremden Wurzeln in sich auszulöschen..

    Und die RKK tat es ihnen nach..
    Jesus war plötzlich kein armenischer Jude mehr..
    Er war der Heiland, und damit weiß, später gar arisch in dem Vorwurf von den Juden ermordet worden zu sein..

    Und so nimmt T.J. keine fremden Wurzeln, und keine fremde Kultur wahr..
    Alles was nicht in sein kleines erzkatholisch deutsches Köpfchen paßt, wird abgelehnt und bekämpft..

    Islam und Muslime machen Angst..
    75 Millionen Türken halten in seinen Albträumen bald mehr als 500 Millionen EU-Bürger als Geisel, und bedrängen aufrechte Christen zur Konversion..

    Hauptangst ist wahrscheinlich in dem Fall die Orientierunglosgkeit und die damit verbundene Unsicherheit in welcher Richtung mittags um 12 Uhr Osten liegt, und damit Mekka..

    In dieser Angst werden aus den 75 Millionen türkischen Bürgern durch Addition der in der EU verstreut lebenden türkischen Bürger einfach 100 Millionen errechnet..

    Wenigstens 31 Millionen Kurden. Tscherkessen, Bosniaken, Albaner und etliche andere Ethnien erklärt Mann einfach zu Türken, und diese oft Andersgläubigen einfach zu Muslimen..

    Selbst seriöse Schätzungen gehen von nicht mehr als einem Drittel tatsächlicher Muslime aus, ähnlich wie der Anzahl der getauften Katholiken in Deutschland, und ähnlich diesen praktizieren davon höchstens 10 % ihren Glauben..

    Faktisch haben wir es hier also mit 2,5 bis 10 Millionen "richtigen" Muslimen zu tun..

    Und davor müssen sich dann 500 Millionen EU-Bürger also fürchten ?

    Wahrscheinlich auch nicht mehr als vor den 150 Millionen getauften Katholiken, oder den 150 Millionen getauften Evangelen in der EU..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #118 springen »

» zurück zum Artikel