Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18857
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"Helden"-Sängerin engagiert sich für Regenbogenfamilien


#1 Dennis
  • 25.03.2013, 15:55h
  • Das erste Mal haben mich Songs Mitte der 60ger - 70ger Jahre wie z.b. "Love the one you re with" von Steven Stills - CSNY gekickt. Das zweite mal waren es Songs aus der Disco Zeit von Nile Rogers wie "We are Familiy" für Sister Sledge . . .

    Mehr gibts da von mir nicht zu sagen Dennis, Hete by Fate . . .
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
#3 PeerAnonym
  • 25.03.2013, 17:03h
  • Toll!

    Gerade Kinder aus Regenbogenfamilien können das Geschwafel der Ewiggestrigen am besten entkräften. Vor allem, wenn sie prominent sind.

    Ich würde mir wünschen, dass sie sich nicht nur in ihrem Blog engagiert, sondern auch zu dem Thema in Talkshows eingeladen wird. Oder dass der LSVD oder so sie für Kampagnen nutzt. So dass sie mehr Leute erreichen kann als nur mit ihrem Blog.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 HaarspalterWEEKAnonym
  • 25.03.2013, 20:29h
  • Antwort auf #3 von Peer
  • Ja, aber sie verwendet heteronormative Terminologie: "das Wissen mit der Muttermilch aufgesogen".

    Wie bitte sollen das zwei Väter leisten?!

    Außerdem: "Künstler, oder etwas Bürgerlicheres"

    Sie war immer sehr bürgerliche Künstlerin ;-)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#6 finkAnonym
#7 ChristineAnonym
  • 26.03.2013, 17:18h
  • Liebe Judith,
    ich danke dir sehr herzlich für deine Sichtbarkeit und deine Tatkraft. Du bist und bleibst Heldin.
    Christine
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Cooler FreundAnonym
#9 HaarspalterWEEKAnonym
#10 TollboyAnonym

» zurück zum Artikel