Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18885
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Das "Soli-Abo": 5 Euro im Monat für queer.de


#19 chrisProfil
  • 29.03.2013, 15:23hDortmund
  • Antwort auf #17 von Tobi Cologne
  • User werden nicht ausspioniert. Ihr Surfverhalten wird auf Interessen, Geschlecht, Herkunft, Bildungsgrad und andere Sachen analysiert und begrenzt gespeichert. Anhand dieser Daten lassen sich zwar User als User A oder User B wieder erkennen, aber der Schluss auf einen User als Person ist darauf nicht möglich, wenn man nicht gerade mit einem Google oder Facebook User-Cookie in deren Werbenetzwerk unterwegs ist. Diese Daten sind halt erforderlich um zielgerichtet Werbung anzuzeigen. Nur diese ist für Websites wirklich interessant. Nutzt man diese Daten nicht, dann bekommt man willkürlich Werbung angezeigt die einen nicht interessiert. Willst du als Mann Werbung für Tena Lady sehen? Das würde doch noch viel mehr nerven oder nicht? Es würde auch tierisch nerven, wenn man dich mit derselben Werbung immer wieder zuballert. Queer.de hat das manchmal mit dem sog. Retargeting. Da bekomme ich dann vier Amazon Banner mit dem gleichen Inhalt auf einer Seite. Daher muss auch festgehalten werden, welche Banner man schon gesehen hat und was einen interessiert.

    Und was die teilweise nervende Werbeplatzierung angeht, muss du dich bei den Website Betreibern beschweren. Es ist nicht die Werbewirtschaft, die die Position der Werbung auf einer Seite bestimmt.

    Die Meinung, dass die Werbung bei Usern nicht ankommt ist übrigens eine rein Subjektive. Die Statistiken sagen da was ganz anderes. Die Leute kaufen nämlich tatsächlich Produkte über die Werbung auf den Seiten. Sonst würden die Seiten nicht funktionieren. Allen voran Facebook.

    Wir spionieren Leute nicht in dem Sinne aus, dass wir reale Personen damit verbinden. Das sind für uns alles namenlose User mit ungefährer Herkunft. Facebook, G+ und andere mal ausgenommen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »

» zurück zum Artikel