Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18885
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Das "Soli-Abo": 5 Euro im Monat für queer.de


#53 NicoAnonym
  • 09.04.2013, 09:09h
  • Antwort auf #50 von stromboli
  • Also wenn bei einem Wochen-Voting von Mo-Do insgesamt 500 Stimmen eingehen, die sich auf die verschiedenen Antworten verteilen und wenn dann plötzlich in einer Nacht (!) noch mehr Stimmen eingehen als vorher in 4 Tagen und 3 Nächten und diese auch alle nur für eine der Antworten, dann ist eine Manipulation doch wohl offensichtlich.

    Zur Frage, wie diese Manipulation geschieht:
    natürlich nicht per Hand, sondern skriptgesteuert. Mit ein wenig Programmierkenntnissen ist das simpel. Und Schutzfunktionen wie Cookies, IP-Überprüfung, o.ä. lassen sich auch einfach aufheben. Ich werde hier natürlich keine Anleitungen zur Manipulation veröffentlichen, aber wer Ahnung hat oder ein wenig recherchiert, merkt, was da möglich ist.

    Dass ein Internet-Voting nicht repräsentativ ist, ist klar. Und wenn irgendjemand vielleicht auch mal 3-4 mal abstimmt, weil ihm das Thema sehr am Herzen liegt, ist das auch okay. Aber wenn systematische Manipulation stattfindet, die Ergebnisse eklatant verändert und komplett umdreht, dann ist das schon was anderes.

    Natürlich kann queer.de das dennoch so lassen, es gibt ja keine Pflicht da was zu ändern. Nur bin ich persönlich dann auch nicht bereit, für sowas auch noch zu spenden... Und darum ging es ja hier in dem Artikel.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #50 springen »

» zurück zum Artikel