Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18885
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Das "Soli-Abo": 5 Euro im Monat für queer.de


#56 queer_norbert (Admin)Profil
  • 12.04.2013, 19:05hDüsseldorf
  • Vielen Dank für eure zahlreichen Rückmeldungen. Ich möchte kurz zu einigem was sagen.

    Ein Relaunch mit neuem Look und mehr Übersichtlichkeit ist schon länger angeplant und wird sicher einiges von euren Ideen und Wünschen berücksichtigen. Das wird aber noch Monate auf sich warten lassen - es gibt für den Programmierer (also für mich) noch vorab eine längere To-Do-Liste. Zudem wird es ein umfassender Relaunch auch im nicht sichtbaren Bereich: Weg vom (nun wirklich uralten) HTML-Tabellenlayout zu einem fehlerfreien, modernen CSS-Layout, und das muss intern in den PHP-Dateien umgesetzt werden.

    Ein Layout von queer.de wird aber immer auch ein Kompromiss sein: es muss zu seriösen Hintergrundgeschichten ebenso passen wie zu Erotik-Galerien oder Anleitungen zu einer Darmspülung :-) Es kann auch wegen gewisser Beschränkungen (s. etwa "Fotos" u.) kein riesiges Hochglanzlayout sein, Platz für diverse Banner muss auch sein. Aber an der Übersichtlichkeit werden wir arbeiten.

    Wir werden uns in jedem Fall vorab die Startseite vornehmen und diese übersichtlicher gestalten und einigen Bereichen (etwa Anderso) mehr Platz bieten.

    Größere Fotos
    (zu Kommentar #55) Da wir auch bei erheblichen Mehreinnahmen kein Budget für Agenturfotos hätten, sind wir etwa auf flickr/wikipedia angewiesen oder das, was von Verbänden, Veranstaltern, Teilnehmern etc. kommt. Das sind nicht immer die besten oder passenden Fotos für eine riesige Darstellung.

    Startseite: Artikel, Kurzmeldungen, Blog
    (einige, u.a. #54) Kurzmeldungen sind kleinere Meldungen, die aktuell sind, aber nicht die Relevanz besitzen wie die größeren Themen um sie rum (etwa ein gefundenes CSD-Motto). Würden wir sie normal als großes Thema aufbereiten, würden sie innerhalb eines Tages einige wichtigere Themen verdrängen (so passiert das gerade etwa auf der mobilen Seite). Schieben wir sie hingegen auf der Startseite direkt nach unten, gehen sie ganz unter. Das ganze ist nur ein Problem der Startseite: Ansonsten fügen sie die Meldungen direkt in die jeweilige Rubrikensortierung.
    Der Bereich "Blog" ist eine eigene Rubrik und mehr für das kurz Kommentierende, für kleinere Videos oder kürzere bunte Geschichten gedacht, kurz: für das nicht rein nachrichtliche. Der Bereich hat auch ein leicht anderes Layout, um eine Unterscheidbarkeit deutlich zu machen. Die ist manchmal wichtig: Eine kleine Randanmerkung letztes Jahr etwa, "Wowereit vergisst die Homos" (in der Weihnachtsansprache), wurde auf queer.de als kleine Randbemerkung wahrgenommen. Auf Facebook, wo es nur einen Teasertext gibt, wurde von einem vollwertigen und damit unverhältnismäßigen Kommentar ausgegangen; wie die negativen Kommentare auf Facebook zeigten, wurden wir da schnell missverstanden.
    Nichtdestotrotz überlegen wir beim Relaunch der Startseite, wie man auch den Bereich übersichtlicher gestalten kann (Blog etwa in die rechte Spalte). Ansonsten s.a. die quasi alternative Startseite "News-Übersicht" (weiter unten).

    Voting, Kommentarvoting
    (#53 u.v.m.) Das Interesse am Voting ist größer, als wir je gedacht hätten. Wir werden das Tool in der nächsten Zeit überarbeiten und Erfahrungen einfließen lassen, die wir mit dem Pink-Lake-Talentcontest-Voting im letzten Jahr gemacht haben. Es wird dadurch deutlich besser vor Missbrauch geschützt. In einem zweiten Schritt könnte man auch die Kommentarbewertung, an der wir festhalten wollen, auch für nicht registrierte Nutzer freigeben - durch weniger Missbrauchsmöglichkeiten und zugleich mehr Teilnehmer könnte das noch aussagekräftiger werden.

    Kommentare
    Wir wollen es beibehalten, dass auch anonym kommentiert werden kann - ggf. kommt noch eine Möglichkeit hinzu (nicht als Ersatz!), per Facebook- oder Twitter-Login zu kommentieren.
    (#4) Die Schnellkommentarfunktion (bei Bild des Tages) soll noch an anderen Stellen auftauchen und ist ein Test: Wie können wir das Kommentieren schneller machen und im Sinne einer breiten Diskussion vielleicht verhindern, dass immer mehr Kommentare nicht mehr bei queer.de, sondern im Facebook-Profil erscheinen.

    Datenschutz, Werbung
    Da es immer wieder auftauchte: Wir versuchen den Datenschutz dort, wo wir können, sehr wichtig zu nehmen (mehr Infos unter "Impressum"). Wir setzen etwa kein Google Analytics ein (sondern auf eigenem Server Piwik mit IP-Adressenkürzung u.ä.), verzichten in der Standardansicht auf Facebook-Buttons und ähnliche Dienste und binden etwa Youtube-Videos in der nocookie-Variante ein.
    Bei unseren Werbepartnern, auf die wir logischerweise nicht verzichten können, haben wir darauf freilich wenig Einfluss. Allerdings unterstützen die meisten Anbieter inzwischen Einstellungen wie notrack.
    Auf allzu nervige Werbung (Interstitial u.ä.) verzichten wir in der Regel. Gelegentlich liefert mal ein Dienst selbst startende Videos o.ä. aus, es braucht dann manchmal etwas länger, das aus dem System zu bekommen. Wir haben insgesamt nicht immer die besten Banner, was auch daran liegt, dass uns viele Agenturen ablehnen.

    Kauf-Inhalte
    (#32) Wir wollen und werden kostenlos bleiben. Wir machen das alles ja, um die Szene zu informieren, und weniger, um reich zu werden (wir wünschten nur, wir könnten halbwegs davon leben). Wir glauben auch nicht, dass genügend Leute für einen Einzelartikel zahlen würden.

    Videos der Woche
    (#30) Das Problem ist, dass sie halt nicht zu einem festen Zeitpunkt erscheinen. Mal gibt es in einer Woche sehr viele, mal in einem Monat ganz wenige (und manchmal kommt man einfach nicht dazu...). Anders als früher geht es daher nur um Erotik-Videos, aktuelle lustige oder politisch relevante Videos finden sich dann als Einzelnachricht, etwa im Blog.

    Anderswo
    (#9) Wir sind bereits dabei, unsere Presseschau aufzuwerten - zu den Links folgt ein Preview-Image und eine zusätzliche Beschreibung (wir diskutieren noch, ob wir zudem eine Kommentiermöglichkeit schaffen). Im entsprechenden RSS-Feed ist das bereits umgesetzt, der Bereich bekommt eine eigene Übersichtsseite und wird auch bei der Überarbeitung der Startseite besser berücksichtigt (nebenbei: das "Verpasst", das an der falschen Stelle steht, fällt dann weg).

    Ressortaufteilung
    (einige) Im Großen und Ganzen wollen wir diese so beibehalten. (#7) Boulevard (Promi ermordet) ist etwa etwas anders als Szene (Szene-Bar schließt). Wir haben kürzlich "Glaube" neu eingeführt, weil es Sinn machte, und überlegen das noch für Sport. Es ist aber sicher richtig, bei einem Relaunch zu überlegen, wie man das Menü optimieren kann. Die mobile Seite kommt ganz ohne Ressortmenü aus, die inhaltliche Aufteilung muss also nicht unbedingt die gleiche sein wie die navigierende.

    Übersicht / Themen finden:
    Vielleicht ein paar Tipps zur Übersichtlichkeit: Oben im Kopf über dem Suchfeld gibt es den Link zu einer News-Übersicht, die alle Nachrichten der letzten sieben Tage liefert wie auch eine Kurzübersicht der Bilder des Tages und der "Anderswo"-Presseschau (die Seite wird in Kürze auch noch ausgebaut, dann auch Galerien & Co der letzten 7 Tage umfassen). Geht man hingegen mit der Maus über den Link, werden die Überschriften der letzten Nachrichten angezeigt.
    Das Suchfeld selbst eignet sich übrigens gut, um ältere Artikel zu finden: Tippt man Westerw... ein und hat Javascript aktiviert, öffnet sich ein Menü und es werden nicht nur Suchvorschläge angezeigt, sondern auch beliebte Einzelartikel, die sich nach dem Klick direkt öffnen. Auch Schlagworte werden teilweise angezeigt.

    Community und Erotik
    (#1) Wir müssen unseren Community-Bereich noch vergößern, aber eine Konkurrenz zu Dating-Portalen können und wollen wir nicht bieten. Als Unternehmen mit Sitz in Deutschland können wir keine XXX-Sachen bieten, die einzigen legalen Möglichkeiten sind keine wirkliche Lösung (Anmeldung gegen viel Geld per Post-Ident-Verfahren, dann muss bei jeder Verbindung ein spezieller USB-Stick im Rechner stecken).

    Da unsere User gerne diskutieren, überlegen wir, ob wir eine modernere Version eines klassischen Forums anbieten sollen: So können Themen gestartet werden, die sich nicht auf aktuelle Themen beziehen. Wir würden eventuell auf eine Freischaltung wie bei den Kommentaren verzichten und mehr Möglichkeiten etwa zum Zitieren früherer Beiträge bieten.

    Was meint ihr? Und ja: Wir lesen Feedback und nutzen es sehr gerne.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel