Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=18920
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Gambias Präsident: Homosexualität "widerspricht Menschsein"


#24 haulchenProfil
  • 04.04.2013, 17:26hMarburg
  • Antwort auf #15 von fink
  • Danke für diesen Beitrag! Ich finde es ernsthaft erschreckend und ernüchternd, die Kommentare zu diesem Thema zu lesen. Sollte man nicht gerade als Schwuler oder Lesbe ein Gefühl dafür entwickeln, wo Debatten vereinfacht werden, und sich dagegen einsetzen? In diesem Sinne auch vielen Dank an userer für die Info zu den religiösen Verhältnissen in Gambia. Nicht dass es einen großen Unterschied macht, ob Homophobie christlich oder muslimisch gerechtfertigt wird. Aber es ist Teil einer fairen Betrachtung, sich solche Unterschiede klar zu machen.
    Nicht, dass ich weniger entsetzt und ratlos bin über dieses Maß an Demagogie als andere hier! Aber mit Überlegenheitsgehabe und oberflächlicher Aufregung löst man solche Probleme auch nicht. Dieser ganze Hype um die "afrikanische Identität" ist doch geradezu der bittere Nachgeschmack der Kolonialzeit. Darum glaube ich auch nicht, dass es sinnvoll ist, mit Entwicklungshilfeentzug zu drohen. Damit schürt man nur anti-schwullesbische Gefühle und spielt den Demagogen in die Hände. Das einzige, was wir im Westen momentan aktiv tun können, ist meiner Meinung nach, uns dafür einsetzen, dass mehr Schwule und Lesben in Deutschland Asyl finden können. Und das impliziert meiner Meinung nach insgesamt ein Umdenken in der Asylpolitik der EU.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »

» zurück zum Artikel