Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=19049
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Schwusos: "Wir haben die SPD auf Linie gebracht"


#8 Timm JohannesAnonym
  • 20.04.2013, 14:47h
  • Also bisher kann ich noch nicht erkennen, dass es im Herbst für Rot/Grün reicht, da sind die Chancen für Schwarz/Gelb höher. Am Wahrscheinlichsten aber dürfte derzeit wohl eine Grosse Koaltion sein, leider.

    Themen mit denen die SPD punkten kann:
    * Flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn
    * Einführung einer Vermögenssteuer
    * Erhöhung der Erbschaftssteuer bei den Hochverdienenden
    * Trockenlegung von Steueroasen und Kampf gegen das Bankgeheimnis der Schweiz/Liechtenstein
    * Abbau der 2 Billionen Euro an Altschulden ("aber das macht bekanntlich keine Partei in Deutschland, schlimm genug leider")
    * Begrenzung der Managergehälter- und vergütungen
    * Gesetzliche Frauenquote in den Aufsichtsräten der DAX-Konzerne
    * Ausbau der Windkraftanlagen
    * Eheöffnung ("spielt aber eine nicht so wichtige Rolle wie andere Themen, auch wenn wir das hier auf Queer immer glauben")
    * Ausbau von Krippen und Kindergärten

    Themen, mit denen die SPD verlieren kann:

    * Weitere Gelder nach Zypern, Griechenland und Südeuropa ("da haben die Deutschen die Nase gestrichen voll von")
    * Beibehaltung des Afghanistaneinsatzes ("die Deutschen wollen das Ende der dortigen Stationierung")
    * Forderung nach Doppelter-Staatsbürgerschaft
    * Erleicherung des Zuzugs von Menschen aus dem Ausland in die deutschen Sozialsysteme
    * Ausweitung der Entwicklungshilfegelder ("in Deutschland verroten die Autobahnbrücken und Schulen, aber Gelder ins Ausland schaufeln, das kommt nicht gut an")
    * Autobahn-Maut für Pkw ("finde ich zwar gut, aber die Mehrheit der Deutschen und insbesondere SPD-Wähler nicht")

    Insbesondere aber schneidet die Person Merkel im Vergleich zu Steinbrück besser als Person ab. Sie macht kaum Fehler und ist wenig angreifbar.

    Wen ich im Herbst wähle, da muss ich noch drüber nachdenken, da bei jeder Partei mich bestimmte Themen sehr stören und ich da nur immer danach wähle, was ist das kleinere Übel.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel