Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=19070
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Berliner CSD schließt CDU von Parade aus


#40 InteressenAnonym
  • 24.04.2013, 09:38h
  • Antwort auf #33 von Luca
  • Der "LSVD" vertritt nicht die Interessen der breiten Masse von Lohn abhängiger Schwuler und Lesben, ob jung oder alt, sondern einer kleinen, privilegierten, bürgerlichen Fraktion, die auch über entsprechende Parteizugehörigkeiten klar identifizierbar ist.

    Wenn Schwule und Lesben nicht wollen, dass sich die von interessierten bürgerlichen Kreisen mitten in Westeuropa verbreitete Pogromstimmung gegen Schwule und Lesben, die auch hierzulande von Massenmedien und Politik schon wieder als "völlig normal" und gewissermaßen "demokratisch legitim" verkauft wird, weiter ausbreitet, müssen sie mit diesen bürgerlichen Führungen, die die Frage der sexuellen Unterdrückung von der Frage der grundlegenden Unterdrückungs- und Ausbeutungsverhältnissen in dieser Gesellschaft abtrennen, ein für alle Mal brechen!

    Keine Unterordnung mehr unter die beschränkten, teils reaktionären Forderungen und Programme von bürgerlichen Führungen à la LSVD, die letztlich der Unterwerfung von Schwulen und Lesben unter die herrschende, kapitalistische und hetero-sexistische Ordnung dienen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »

» zurück zum Artikel