Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=19173
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bundesregierung: Ehe-Öffnung wäre verfassungswidrig


#19 m123Anonym
  • 08.05.2013, 18:52h
  • Die deutsche Bundesjustizministerin Frau Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) ist eine absolute Fehlbesetzung.

    Die Frau hat sogar selbst im Bundestag gegen gleiche Rechte für gleichgeschlechtliche Paare gestimmt. D. h. für die Aufrechterhaltung eines verfassungswidrigen Zustands, als Bundesjustizministerin, die einen Eid auf die Verfassung geschworen hat, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

    Nach Artikel 3 des Grundgesetzes sind alle Menschen vor dem Gesetz gleich und niemand darf aufgrund seines Geschlechts benachteiligt werden. Das Bundesverfassungsgericht hat daraus schon vor Jahren abgeleitet, dass niemand ohne hinreichend gewichtigen Sachgrund aufgrund seiner sexuellen Identität benachteiligt werden darf. Aber genau das machen Union und FDP schon seit Jahren. Sie benachteiligen homosexuelle und bisexuelle Menschen aufgrund ihrer sexuellen Identität.

    Es ist einfach nur noch unerträglich. Die Frau müsste sofort zurücktreten, sich in die Ecke stellen und sich schämen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel