Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=19274
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"Pro Köln" beim CSD? Nun sind die Muslime schuld!


#31 finkAnonym
  • 23.05.2013, 20:34h
  • Antwort auf #20 von Timm Johannes
  • hier das christentum: aufgeklärt und homofreundlich. da der islam, eine monolithische festung der unterdrückung.

    beides falsch.

    wo ist z.b. plötzlich der katholizismus abgeblieben, den du sonst an vorderster front kritisierst? merkst du was? er ist der holzschnitzerei zum opfer gefallen. wo sind die muslimas_e, die mit homosexualität kein problem haben oder selber schwul/lesbisch/transsexuell sind? sie werden dem reich des bösen zugeschlagen.

    das ist genau die undifferenzierte sicht mit einem schlichten, simplifizierenden "wir gut / die böse"-denken, auf der menschenbezogenen gruppenfeindlichkeit basiert.

    homophobie folgt genau den selben mechanismen...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#32 finkAnonym
#33 alexander
#34 FoXXXynessEhemaliges Profil
#35 alexander
  • 23.05.2013, 21:41h
  • zuerst ein dickes dankeschön an norbert blech, für diesen sehr differenzierten, tollen artikel, zu diesem thema!!!

    ich finde es zum ersten derartig lächerlich, dass hier zum versammlungsrecht und meinungsfreiheit usw., GESCHWURBELT, und zu allem überfluss, auch noch die DEMOKRATIEFAUST gereckt wird ??? diese dämlichen halbweisheiten und wahrheiten, zeigen doch bestenfalls die dumme unwissenheit der "aussagebemühten", auf?

    zum zweiten bin ich mehr als entsetzt, das man darüber überhaupt diskutieren kann/muss???
    WO LEBEN WIR DENN SCHON WIEDER???

    am schlimmsten sind die NAZITUCKEN, die uns seit jahren weismachen wollen, alle ausländer und besonders muslimische mitbürger sind schwulenhasser!!! reicht es nicht schon, was der katholiban versucht abzuziehen???
    wenn die könnten wie sie wollten, wir würden unsere WIEDERAUFERSTEHUNG verpassen!!!

    interessant an diesem "kölner nazitsunami", ist die tatsache, wie schnell die junxxx von FRIGIDE BARJOT gelernt haben???
    die unterwanderung der schwulen szene klappt doch hervorragend, man schiebt ein paar SCHEINARGUMENTE vor UND SCHON IST MAN DRIN!!!??? kommt mir vor wie ein : PASSWORTKLAU!!!
    und schon sind die sogenannten ORGANISATOREN mehr als überfordert und überhaupt nicht mehr fähig, herr der lage zu sein! und kneifen, mit sich winden, herrausreden usw.!
    WER WAGT ES MIR PLAUSIBEL MACHEN ZU WOLLEN, dass rechte parteien auf einem CSD, anspruch haben mitzu"marschieren"???
    die können eine gegendemo abhalten, oki, aber auch nicht mehr!
    am schlimmsten ist für mich das fazit, dass aus diesem SCHLAMMASSEL gezogen werden MUSS!
    hier reicht ein : WEHRET DEN ANFÄNGEN, SCHON LANGE NICHT MEHR, hier ist es schon 5 vor 00:00h!!!
    sonst wäre die jetzige situation nicht so, wie sie sich jetzt darstellt!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#36 AntiFantiProfil
  • 23.05.2013, 21:43h Berlin

  • ...das rechte Parteien immer wieder versuchen ihre kranken ideologien unter die massen zu bringen liegt auf der Hand, dass man aber allen Ernstes über die Teilnahme dieser Partei am CSD diskutiert ist unfassbar und beschämend, aber es soll ja auch schwule geben die die CDU wählen...
  • Antworten » | Direktlink »
#38 TheDadProfil
  • 23.05.2013, 21:52hHannover
  • Zunächst einmal vielen Dank an Norbert Blech für den ausfährlichen, und durchgängig guten Kommentar..

    Und nun zu Dir, du Vogel :

    ""Was das Thema "Islamisierung der Gesellschaft" angeht"" :

    5 % der bundesdeutschen Bevölkerung oder etwa 4 Millionen Menschen hier sind Muslime !

    Etwa 60 % gehören irgendeiner der in viele Teile zersplitterten christlichen Kirche oder Gemeinschaften an..
    Davon gibt es in Deutschland ca. 200 zugelassene Kirchen und Gemeinschaften !
    Also etwa 48 Millionen Menschen..

    WORIN GENAU liegt nun die "Gefahr" begründet, der unsere Gesellschaft durch die 4 Millionen Muslime ausgesetzt ist ?

    Werden wir heimlich unterwandert indem Mann uns kleine Teppiche vor´s Bett legt ?

    Ändert sich unsere Ernährung weg von Eisbein und Sauerkraut hin zu Gemüse und Döner, Falafel und Fladenbrot ?

    Ungesund wäre das nicht..

    Wie kommst Du zu der unverschämten Behauptung Kirche sei "entpolitisiert" und von 250 Jahren Aufklärung "liberalisiert" ?

    Liest Du die Artikel hier nicht ?

    www.queer.de/rubrik.php?rubrik=117

    Liest Du sonst keine Zeitungen, hörst sonst keine Nachrichten ?

    Allein die letzte Äußerung Kardinal Meissner´s, Frauen "sollten den Mut entwickeln zu Hause zu bleiben, 3 oder 4 Kinder zu bekommen und die Rolle der Mutter als ausfüllend betrachten", oder so ähnlich, zeigt SEHR deutlich wes Geistes Kind diese Kirchen-Menschen sind, und in welchem Jahrhundert, mit welchen Moralvorstellungen, und mit welchen "Heim&Herd-Ideologien" Mann es hier zu tun hat !

    Der Unterschied zu einigen islamischen Strömungen und Familienbildern ?

    Ich vermag da keinen zu erkennen..

    Was hat der Hinweis auf Leute wie Brunne und Robinson in Deinem Post zu bedeuten ?

    Haben im Ausland lebende Menschen irgendeinen Einfluß auf das Verhalten der deutschen Kirchen und Religionsgemeinschaften gegenüber der Bevölkerung hier ?

    NEIN !
    Nicht einen iota !

    Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland Kolat hat sich im März für die Öffnung der Ehe für LGBT´s ausgesprochen..

    Auf eine ähnliche Aussage von der Katholischen Bischofskonferenz oder der EKD warten wir bislang vergeblich..

    ""Wenn man es genau nimmt, opfert Herr Blech die toten homosexuellen Menschen im Iran oder im Jemen einer falsch verstandenden Toleranzpolitik gegenüber dem Islam""..

    Wenn Mann es genau nimmt opferst Du das Gedenken und das Ansehen tausender gemeuchelter LGBT- Opfer der Kirchen in Deutschland und Europa auf dem Altar einer uninspirierten islamophobie, die zu nichts weiter da ist, als Reklame für Deine ach so liberalisierten und aufgeklärten Kirchen zu machen, die uns in vielfältigster Weise stärker und massiver bekämpfen als der Islam es je könnte, weil sie überall ihre Finger im Spiel haben, und sich überall einmischen..

    Diese massive Dominanz religiöser Einflüße in unserer Gesellschaft ist ebenso unerwünscht wie überflüssig, denn Gesellschaft, zumal ein freie in der Menschenrechte für ALLE gelten, kann vollständig ohne Religionen bestehen !

    Dieser überflüssige Einfluß muß gebrochen werden !

    Religion muß sich auf das private des Individuums begrenzen !
    Es hat als normative Kraft in einer modernen Gesellschaft rein gar nichts zu suchen !

    Wir sind kein Gottesstaat, und wir werden es niemals werden..
    Weder christlich noch muslimisch !

    Um abschließend zum Thema zu kommen :

    Islamophobe, rassistische, homophobe rechte Gruppierungen und Parteien, ob NPD, ProNRW, ProKöln, oder wie auch immer sie sich nennen mögen, haben auf einer Demonstration FÜR die Ausweitung von Bürgerrechten NICHTS zu suchen !

    Jeder der einer Teilnahme das Wort redet macht sich schuldig daran diese Teilnahme letztlich möglich zu machen..

    Solche Leute sollten sich in Grund und Boden schämen..

    Auf den 1.Mai-Demonstrationen des DGB nimmt weder die CDU/CSU noch die FDP teil..

    Würden die Opferverbände zur jährlichen Gedenkfeier der Befreiung des KZ-Auschwitz eine Teilnahme eines SS-Kameradschaftsverbandes zulassen ?

    NEIN !

    Weil sie dort nichts zu suchen haben..
  • Antworten » | Direktlink »
#39 alexander
  • 23.05.2013, 21:55h
  • einen vorteil hat dieser versuch der rechten, sich in köln einfluss zu verschaffen, die stadt und ihre bürger sind jetzt gefordert STELLUNG ZU BEZIEHEN, sonst ist es vorbei mit SCHWULENMETROPOLE und WIR HABEN UNS ALLE LIEB-CSD's!
    eine sehr unschöne, aber offenbar wichtige "zäsur" in der CSD tradition!
    nichts wird hinterher noch so sein, wie vorher!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#40 TheDadProfil
  • 23.05.2013, 22:02hHannover
  • Da habe ich doch glatt etwas vergessen :

    Wer zulassen will das ProKöln am CSD teilnimmt sollte noch schnell einen neuen Schirmherren einladen :

    Vladimir Putin !
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel