Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=19277
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Moskau: Schwul-lesbische Demo verletzt Kinderrechte


#1 timpa354Ehemaliges Profil
  • 23.05.2013, 19:14h
  • Klar, die moralische Gefahr ist, dass augenblicklich alle schwul werden, wenn es eine Kundgebung gibt.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 kuesschen11Profil
  • 23.05.2013, 19:36hFrankfurt
  • Die "moralische Gefahr" liegt einzig und alleine in der putinistischen Diktatur Russlands.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 LucaAnonym
  • 23.05.2013, 19:40h
  • Die wissen offenbar, dass ihre Anhänger so dumm sind, dass sie solche hanebüchenen "Erklärungen" glauben.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 ElliotAnonym
  • 23.05.2013, 19:43h
  • Wie immer bei den Homohassern:
    sie haben keine Argumente, also stellen sie einfach mal Behauptungen ohne jeden Beweis auf.

    Und was mit Kindern bewegt die Leute halt immer. Dass das genaue Gegenteil der Fall ist, wird natürlich verschwiegen.

    Solange man keine Beweise bringen muss, kann man natürlich alles behaupten.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 M StuchAnonym
#6 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 23.05.2013, 21:36h
  • Ausgerechnet ein Land, das Menschenrechte und Kinderrechte mit Füßen tritt, meint, zu wissen, was richtig und falsch ist!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FelixAnonym
  • 24.05.2013, 06:34h
  • Die armen Kinder, die von den dafür Verantwortlichen instrumentalisiert werden, um Hass zu verbreiten...

    Wenn man keine Argumente hat behauptet man einfach, das schade Kindern. Und genug Deppen glauben das dann. Das sagt nicht nur was über die politische Kultur eines Staates aus, sondern auch über sein Bildungsniveau.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 HugoAnonym
  • 24.05.2013, 17:38h
  • "moralische Gefahr"

    Ich seehe nur von einer Organisation Gefahr, sondern der fürenden politischen Partei und einem Diktator namens Putin, und nicht zu vergessen der verlogenen ortodoxischen Kirche.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Simon HAnonym
  • 25.05.2013, 09:02h
  • Ich sehe für dieses Land wirklich schwarz.

    Das steckt dermaßen tief im Faschismus, dass da noch richtige Gefahr von ausgehen kann.

    Aber Hauptsache, Gerhard Schröder spricht da immer noch von "lupenreinen Demokraten"...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 SilverclawEhemaliges Profil
  • 25.05.2013, 13:44h
  • Das einzige, wo ich der ganzen Sache zustimme is, das Kinder nich unbedingt irgendwelche schmierigen BDSM-Lack-Leder-Fetisch Homos sehen müssen, wie sie sich gerne auf diesen Prides halbnackt präsentieren. Da kriege ich auch nen Brechreiz und Augenkrebs von. Solche Dinge, die man privat in dunklen Kellern auslebt, muss man nicht der ganzen Allgemeinheit aufs Auge drücken.
  • Antworten » | Direktlink »
#11 finkAnonym
  • 25.05.2013, 14:19h
  • Antwort auf #10 von Silverclaw
  • "kinder sollten keine schmierigen homos sehen müssen. da kriege ich augenkrebs und brechreiz von. das lebt man im dunklen keller aus."

    wie geht es dir, wenn jemand so was sagt? ist das eine sachliche argumentation oder ist es einfach nur eine beleidigung?

    mich verblüfft es immer wieder, mit welcher selbstverständlichkeit in einem queeren forum dieselben argumentfreien abwertungen von bestimmten untergruppen auftauchen wie wir sie sonst von heteros gegen schwule und lesben kennen.

    dass du persönlich einen irrationalen ekel gegenüber fetischist_innen empfindest ist dein eigenes problem. (kinder finden fetische meistens interessant oder witzig.) das kannst du gerne bearbeiten oder auch nicht. es ist jedenfalls kein argument, mit dem du fordern könntest, dass sich diese gruppe dir zuliebe unsichtbar macht.

    not gonna happen, baby.

    und beleidigungen sind einfach nicht in ordnung. wie kommst du auf die idee, es sei okay, deinen ekel gegen bestimmte menschen hier ins forum zu kotzen?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#12 SilverclawEhemaliges Profil
  • 25.05.2013, 14:45h
  • Les richtig, Keule, ich sprach davon, der Allgemeinheit einen sexuellen Fetisch aufs Auge zu drücken. DAS MACHT MAN NICHT! Hastes jetzt begriffen? Das geht keine Sau da draussen was an, was man an sexuellen fetischen so treibt. Vor allem keine Kiddies. Stolz hin oder her. Zumal man eh nur Stolz auf etwas sein kann, was man GELEISTET hat und nicht was man ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#13 finkAnonym
  • 25.05.2013, 16:43h
  • Antwort auf #12 von Silverclaw
  • "das macht man nicht!"
    "das geht keinen was an!"
    "man drückt anderen nicht seine seuxualität auf!"
    "auf seine sexualität muss man doch nicht stolz sein!"
    "kinder sollten sowas nicht sehen müssen - und ich selber finde es auch eklig!"

    alles floskeln, die wortwörtlich im vokabular der homophobie zu finden sind. aber keine guten argumente, um irgendwem irgendwas zu verbieten.

    schon gar nicht, wenn man selber zu einer gruppe gehört, deren sexualität nach meinung vieler menschen etwas ist, das "man nun mal nicht macht".

    zu den grundideen des csd gehört es für mich, für eine gesellschaft einzutreten, in der jede_r seine eigene art der sexualität entdecken und ausleben kann und dabei nicht von den inhaltsleeren moralvorstellungen anderer menschen eingeschränkt wird. bdsm und fetische gehören genauso dazu wie blümchensex. und zum "entdecken können" gehört die sichtbarkeit.

    dass man anderen menschen die freiheit lässt, solange sie selber niemanden einschränken, ist grundvoraussetzung dieser idee. nicht bdsm-ler_innen müssen begründen, weshalb sie mitlaufen wollen - DU müsstest begründen, weshalb sie das deiner meinung nach nicht dürfen sollten.

    ich warte immer noch darauf, dass da irgendeine rationale begründung auftaucht.

    warum genau also soll es kindern (oder sonst irgendwem) schaden, menschen in leder oder latex zu sehen? hast du zur abwechslung irgendein argument parat, das dich selber nicht - zu recht - auf die palme treiben würde, wenn es jemand gegen dich selber einsetzt?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#14 SilverclawEhemaliges Profil
#15 SilverclawEhemaliges Profil
#16 finkAnonym
  • 25.05.2013, 16:55h
  • Antwort auf #14 von Silverclaw
  • dildo im arsch gehört nicht zu den dingen, über die wir hier reden.

    dich stört die bloße sichtbarkeit von fetischen im allgemeinen. die leser_innenschaft hier hat leider immer noch nicht erfahren dürfen, warum.

    dass es in der gesellschaft nicht so läuft wie wir uns das wünschen, ist übrigens exakt der grund, weshalb es CSDs gibt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#17 SilverclawEhemaliges Profil
#18 finkAnonym
#19 SilverclawEhemaliges Profil
  • 25.05.2013, 17:00h
  • Antwort auf #18 von fink
  • Grundlage für das Leben und das Miteinander in dieser unsrigen Gesellschaft ist unter anderem, einen gewissen Anstand zu haben, wenn man sich in der Öffentlichkeit bewegt. Uneinsichtigen Leuten wie Dir ist es zu verdanken, das unsereiner bisher kaum bis keine Toleranz von normalos bekommt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#20 finkAnonym
  • 25.05.2013, 17:18h
  • Antwort auf #19 von Silverclaw
  • "gewisser anstand"

    .. dazu gehört nach meinung vieler menschen auch, dass es keine homosexualität geben darf, oder dass sie in der öffentlichkeit nichts zu suchen hat. "anstand" ist eine leere floskel, die jeder füllt, wie er's gerade braucht.

    hätten wir immer nur das gewagt, was der jeweilige "anstand" gebot, dann hätte es nicht einen einzigen csd gegeben, und der §175 würde noch existieren.

    in welcher welt möchtest du leben? in einer, in der es ausreicht, von "anstand" zu faseln, um anderen ihre freiheit abzusprechen, oder in einer, in der man es BEGRÜNDEN muss, wenn man jemand anderem rechte voranthalten möchte, die man selber natürlich genießt?

    da du dich auf die vernunft berufst: vernunft ist, wenn man mit rationalen fakten argumentiert und nicht mit floskeln wie "anstand" oder "das ist nunmal so".

    ich warte immer noch auf einen hinweis darauf, wem durch den bloßen anblick eines freilaufenden fetischisten ein schaden entstehen könnte...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #19 springen »
#21 daVinci6667
  • 25.05.2013, 17:58h
  • Antwort auf #20 von fink

  • "ich warte immer noch auf einen hinweis darauf, wem durch den bloßen anblick eines freilaufenden fetischisten ein schaden entstehen könnte"

    Ich vermute mal es macht ihn geil, kann aber noch nicht dazu stehen???

    Im übrigen an Silverclaw der Hinweis, die meisten, wir auch, gehen jeweils in ganz normalen Klamotten hin. Ist zwar für die Medien nicht so interessant und kein Aufmacher wert, aber eine Tatsache.

    Es gibt natürlich grenzen gesetzlicher Art. Diese wurden zumindest bei uns nie überschritten weil man bei uns bekanntlich auch nackt (aber ohne Ständer!) rumlaufen darf.

    Wenn ihn nun irgendwelche Fetischklamotten in Rage bringen hat das viel mit ihm zu tun, wenig mit anderen oder wie die Allgemeinheit uns sieht.

    Also Silverclaw, was schadet es dir?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#22 TheDadProfil
  • 26.05.2013, 00:50hHannover
  • Antwort auf #17 von Silverclaw
  • Zieh Dich aus und leg Dich hin, ich wünsche zu kopoulieren..
    Widerstand ist zwecklos !

    Was soll das ?

    Was hat der Auftritt auf einer Demonstration (der so weder in Kiew noch in Moskau stattfindet, schau Dir mal die Bilderchen an Spatzerl) mit Anstand und Vernunft zu tun ?

    Die DEMO CSD wendet sich GEGEN gesellschaftliche Konventitonen !

    Und da die meisten Heten überhaupt nicht wissen worum es geht, muß Mann denen das deutlich zeigen..

    Was wäre dazu besser geeignet als ein nackter Arsch oder ein paar Mädels in vollem Gummie-Ornat mit siebenschwänzigen Peitschen ?

    CSD ist CSD !
    Das ist AUSNAHMEZUSTAND !
    Montags am Schalter bei der Post muß ich so etwas auch nicht unbedingt sehen, da geb ich Dir recht..

    Aber was war noch mal der genaue Grund warum ausgerechnet Kinder keine nackten Menschen sehen sollen, oder keine in Gummiewäsche ?

    Außer das es die Klamotten höchstwahrscheinlich nicht in deren Größen und nicht bei H & M gibt..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#23 SilverclawEhemaliges Profil
  • 26.05.2013, 08:09h
  • Nun, dann war es wohl bisher gut, das ich niemals auf nem CSD war. Da es wohl um andere, zweifelhaftere Dinge geht als ich bisher dachte, nämlich der Akzeptanz von unsereins. =) Jedenfalls liest sich Dein Kommentar so, Paps.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 finkAnonym
  • 26.05.2013, 12:15h
  • Antwort auf #22 von TheDad
  • die geschichte mit den vorgeschobenen kindern finde ich immer noch besonders widerlich. da wird erstmal behauptet, es schade kindern, bestimmte menschen zu betrachten, gründe dafür können aber auch nach mehrmaliger nachfrage nicht genannt werden.

    und es stellt sich heraus, dass es eigentlich gar nicht um die kinder geht, sondern um höchst persönliche akzeptanzprobleme.

    das kenne ich alles doch irgendwoher?

    das lustige ist ja, dass jemand, der überhaupt kein problem hat, mit solcher "kinder in gefahr"-polemik und mit beleidigungen ("schmierig", "augenkrebs", "brechreiz") in die diskussion hineinzupoltern, uns dann erzählen will, was "anstand" sei.

    auch dir, liebe silberkralle, sei noch einmal ins poesiealbum geschrieben: akzeptanz ist es nicht, wenn man andere respektiert, wiel die so sind, wie man selber ist, sondern wenn man menschen respektiert, die ANDERS sind.

    die vielfalt der lgbti-bewegung kann nur dann um akzeptanz werben, wenn diese vielfalt auch sichtbar wird.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#25 TheDadProfil
  • 26.05.2013, 15:12hHannover
  • Antwort auf #23 von Silverclaw
  • Dann wird es Zeit für Dich dieses Abenteuer endlich zu wagen..

    Wer das eine will, muß das andere auch zulassen, das ist die Akzeptanz die wir von anderen fordern, und die müßen wir auch denen gewähren die wieder anders als wir sind..

    Wenn das bedeutet das wir auf solchen Veranstaltungen Menschen sehen die ihre Form des zusammen lebens vorstellen, sie den anderen zeigen, dann ist das nicht mehr als die Vielfalt aus der die Gesellschaft besteht wahrzunehmen, sie zuzulassen..

    Es heißt ja nicht das Du dich in die dargebrachten Dinge sofort "verlieben" mußt, und dich in ihnen "verlieren" sollst, Du sollst nur sehen das es mehr gibt..

    Ebenso wie Dich gibt es tausende Heten die so etwas noch nie live gesehen haben..
    Und denen muß Mann das zeigen, also gehört das zum CSD dazu wie die Bass-wummernden Musik-Trucks, die die Heten wie selbstverständlich in ihr Konzept der Love-Parade übernommen haben, die nie nur Techno, und nie nur Hetero war..

    Kinder nehmen keinerlei "Schaden" wenn sie einen nackten Mann, eine nackte Frau, oder ein Pärchen in Gummie sehen..

    Sie nehmen Schaden daran, das Mann ihnen die Wirklichkeiten vorenthält, und ihnen Märchen von kleinen Prinzessinnen erzählt die auf den Prinzen auf dem Schimmel warten..

    Mann muß ihnen erzählen das es auch Prinzen gibt die auf Prinzen warten, und Prinzessinnen die mit der bösen Hexe im Wald verschwinden wollen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#26 SilverclawEhemaliges Profil
#27 TheDadProfil
  • 26.05.2013, 22:31hHannover
  • Antwort auf #26 von Silverclaw
  • Ich hoffe doch..

    Und noch ein Gedanke :

    Wieso argumentieren russische Politiker ausgrechnet mit den Rechten der Kinder die damit verletzt würden ?

    So wie die russische Gesellschaft zur Zeit aussieht haben Kinder dort sehr wenige Rechte die Mann überhaupt noch verletzen könnte..

    Dort sitzen schon 10 Jährige Jungen zu Hunderten im Knast..
    Viele lebten vorher auf der Straße..
    Viele wurden wegen Mordes aus Verzweiflung und Hunger verurteilt !
    Meistens werden sie im Alter zwischen 18 und 21 wieder entlassen..
    Einige zwar mit einer Schulausbildung auf niedrigstem Niveau, manche sogar mit einer handwerklichen Berufsausbildung, aber die meisten trotz allem ohne echte Chance in der Gesellschaft..

    Gerade in Berlin gehen viele Familien zum CSD um sich das zusammen mit ihren Kindern anzusehen..
    Ich habe dort noch nie erlebt das irgendein Kind erschrocken auf einen der mitlaufenden Menschen reagiert hat..
    Nicht einmal die Kleinsten..

    Geh einfach mal hin und schau es Dir an..

    Und die Erfahrung ein Teil dieser großen Massen zu sein die für ihre Rechte demonstriert aber auch zusammen feiert und Spaß hat, wird Dich nie wieder verlassen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »

» zurück zum Artikel