Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=19634
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Homophobie-Vorwurf: Lionsgate verteidigt "Ender's Game"


#4 OlliAnonym
  • 16.07.2013, 20:51h
  • Natürlich geht es ums Geld.
    Lionsgate hat die Rechte an Cards Romanklassiker gekauft, nicht ihn selbst und auch nicht seine Ansichten. Der Mann ist ausserdem zigfacher Millionär - dringend nötig hätte er das Geld eh nicht.
    Ausserdem trifft man mit einem Boykott, den ich persönlich für vollkommen überzogen halte, nicht den Autor. Der hat sein Geld bereits mit dem Rechteverkauf gemacht. Man trifft, wie Autor Dustin Lance Black schon ganz richtig angemerkt hat, nur die Schöpfer des Films, die zum Großteil eben nicht schwulenfeindlich sind.
    Generell kann ich Boycottaufrufen nichts abgewinnen, egal von welcher Seite sie kommen. Wenn man aber schon dazu aufruft, dann sollte man zu einem Boycott seiner Bücher aufrufen. Das träfe den Autor direkt.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel