Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=19684
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bayerischer Landesbischof stellt sich hinter Homo-Paare


#11 anonymusAnonym
  • 22.07.2013, 20:50h
  • Antwort auf #10 von Roman Bolliger
  • Der Herr Landesbischhof hat in seiner Kirche Koranlesungen abhalten lassen. Keine ernstzunehmende Religionsgruppe lässt es zu, dass "heilige Bücher" von der anderen Gruppe in ihren Räumen vorgelesen, rezitiert werden. In keiner Synagoge wird der Koran gelesen oder das neue Testament. In keiner Moschee wird das neue Testament oder die Torah gelesen. Der gnädige Herr Landesbischof hat verlauten lassen, wie sehr ihn die islamische Kultur und der Glaube der Muslime "beeindrucken". Er gehört zu denjenigen, die als erste alles hinschmeissen werden und "Ihre" Schäfchen im Stich lassen.
    Dieser "Prediger" hat schon lange, lange, lange keinen Bezug zum christlichen Glauben mehr. Denkt bitte mal nach. Er hoffiert zwei Gruppen von denen die eine die andere definitiv verfolgen wird (und es teilweise auch bereits tut) Das gleiche tun auch gewisse Politiker, um Stimmen zu kriegen. Die evangelische Kirche ist lediglich ein Esoterikverein , sie hat kein Fundament mehr, sie steht auf keinem Felsen, ihr Untergrund ist nur noch Sand, Geröll und Schlamm. Sie macht alles um ihre Mitglieder zu halten oder neue hinzuzugewinnen. Sie verrät und verkauft euch bei der erstbesten Gelegenheit.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »

» zurück zum Artikel