Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=19684
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bayerischer Landesbischof stellt sich hinter Homo-Paare


#26 anonymusAnonym
  • 23.07.2013, 12:24h
  • Antwort auf #12 von GerdBerlin
  • Ich schlage vor, das neue Testament täglich zu lesen, die Aussagen von Jesus Christus zu lesen zu verinnerlichen und sie mit der Schrift des Korans zu vergleichen. Dann kommt sehr schnell die Erkenntnis durch, dass man nicht zwei Religionen dienen kann, dass Religionen eben nicht zusammenführbar sind.
    Dieser "Landesbischof" hat Theologie studiert - er müsste in der heiligen Schrift bewandert sein und sich auskennen. Er müsste klar die Unvereinbarkeit der Lehre des Korans mit der Lehre des NT erkennen. Er müsste klar erkennen, dass er eben n i c h t auf den Zeitgeistzug aufspringen dürfte. Es gibt kein Sowohl- als -Auch hier.
    Der Kreuzestod Jesu Christi wird vom Koran, von den islamischen Gelehrten und der Umma klar verneint. Wenn ich ein Christ bin, ist genaus d a s aber das Fundament meiner Lehre, meiner Religion. Dann folge ich Chrisus nach , nenne und erkenne Gott als meinen geistigen Vater. Auch das lehnt der Koran strikt ab. Ich kann nicht auf zwei Pferden gleichzeitig sitzen von denen das eine nach links das andere nach rechts ausschert. Dann dürfte es ja theoretisch keine Glaubenskriege und Verfolgungen von Christen und Muslimen geben.... die muslimischen Länder legen allerdings ein anderes Zeugnis davon ab. Entweder beugt sich die eine Religion unter die andere oder es fliesst Blut. DAS ist die Realität.
    Ein Bischof der die Tore seiner Kirche für die Lehre einer anderen Relgion aufmacht, die noch dazu die Lehre derjenigen für ad absurdum erklärt, die sie eingeladen und ihr die Tür aufgemacht hat , lässt seine Gemeinde bei der erstbesten Gelegenheit im Stich. Da kann er hundertmal , tausendmal und mehr schönreden, heuchelnd lächeln und alles was gerade angesagt ist plötzlich gutheißen.
    Dieser und andere solche Prediger, Bischöfe, Bischöfinnen werden sobald es der Zeitgeist, die jeweils dominantere Religion fordert, euch ans Messer ausliefern.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »

» zurück zum Artikel