Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=19732
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Nigeria will homosexuelle Diplomaten ausweisen


#11 LinguistAnonym
  • 29.07.2013, 14:00h
  • Antwort auf #9 von FoXXXyness
  • Jemand der keine Ahnung von Linguistik hat, sollte da nicht groß rumtönen.

    "Die Bedeutung eines Wortes ist sein Gebrauch in der Sprache"
    (Ludwig Wittgenstein)

    1. Wikipedia ist keine zuverlässige Quelle. Da kann jeder alles rein schreiben.

    2. Die fachsprachliche Bedeutung ist irrelevant, es geht um die Bedeutung, die das Wort im alltäglichen Sprachgebrauch hat. Und die findest Du z.B. im Duden:

    degeneriert: körperlich oder geistig verfallen

    Letzteres (das geistig Verfallene) ist hier wohl gemeint.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#12 LedErich
  • 29.07.2013, 14:04h

  • Wunschschlagzeile:
    Deutschland weist alle homophoben Diplomaten aus, da Homophobie nicht mit unseren Werten und den allgemeinen Menschenrechten vereinbar ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 Sabelmann
#15 Sabelmann
  • 29.07.2013, 14:23h
  • Antwort auf #6 von Nico
  • "Wann wird es endlich Sanktionen gegen solche Staaten geben?"

    Ich bin da voll bei Dir!Aber denkst Du dass dies je geschehen wird?Wegen der Schwulen?
    Da ist meine Hoffnung schon auf Null gesunken!Solange diese Länder irgendeinen Bodenschatz haben wird gar nix passieren.Ich denke dass die westlichen Länder es als Kollateralschaden hinnehmen.Ist halt die Moral der Wirtschaftsländer!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#16 ItchebAnonym
#17 WarumAnonym
  • 29.07.2013, 15:08h
  • dürfen Abgeordnete oder Regierungsmitglieder, die für Anti-Homo-Gesetze verantwortlich sind, weiterhin in die EU einreisen?
  • Antworten » | Direktlink »
#18 HugoAnonym
#19 KommentarAnonym
  • 29.07.2013, 22:11h
  • Mal zum Grundproblem:

    Ich denke, das Problem liegt darin, dass Kirchen und Glaubensgemeinschaften in solchen Staaten erheblichen Einfluss haben, weil die Bevölkerung dumm ist und aufgrund des durch Korruption und Misswirtschaft verursachten Mangels ihr Bisschen was sie haben und ihre Informationen oftmals nur durch religiöse Gruppen bekommt. Ich denke solche Staaten (zumindest große Teile der Bevölkerung) befinden sich noch in einem Entwicklungsprozess den Europa schon lange durchgemacht hat. Daher werden Sanktionen nichts bringen. Was will man einem dummen Volk aufsanktionieren, das von seiner Regierung absichtlich dumm gehalten und beeinflusst wird. Selbst wenn man dort die Gesetze ändert wird das an der faktischen Lage nichts ändern. Ein Schwules Paar wird selbst bei vollkommener gesetzlicher Gleichstellung dort möglicherweise auf offener Straße gelyncht. Ich vermute die 92 % Statistik sind nicht gefälscht. Das gleiche Ergebnis hätte man sicherlich, wenn man die Frage im Mittelalter in Deutschland gestellt hätte.

    Ich denke, es wäre besser, Homosexuellen Asyl in Deutschland oder anderen zivilisierten Ländern zu ermöglichen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel