Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=19748
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Polizei durchsucht Bushido-Büro


#38 maikAnonym
#37 AlexandreAnonym
  • 03.08.2013, 21:40h
  • Und was bitte wollten die bei der Durchsuchung finden? Entwürfe? Demon-Aufnahmen? Was sollen die bitte beweisen??? Der Song wird wie zig andere Songs entstanden sein. Sollen den Aliens gechannelt haben????

    Echt lächerlich, wie hysterisch auf Bushido reagiert wird. Mit dem langen Bart find ich ihn sexy ;o).
  • Antworten » | Direktlink »
#36 Timm JohannesAnonym
#35 SilverclawEhemaliges Profil
#34 sperlingAnonym
#33 Benedictus
  • 01.08.2013, 20:44h
  • Antwort auf #1 von Gerhard
  • Waa auch immer noch wegen dem Song oder mit Bushido passiert: Seine Rechnung ist mit der Aufmerksamkeit die ihm alle schenken und der allgemeinen Empörung eh schon aufgegangen. Um das nachzuvollziehen, muss man wohl seine Zielgruppe kennen... Für ihn ist das alles nur PR. Die Presse, die Behörden, die "empörten Bürger", Intellektuellen und Kommentatoren nur nützliche Erfüllungsgehilfen.

    Und zu seinem nächsten Album stehen wir alle wieder bei Fuß.

    Es ist wie auf Gayromeo... Manchmal ist es besser, nicht auf jede provokante Message zu reagieren...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#32 walton74Anonym
#31 Harry1972Profil
#30 ThorinAnonym
#29 Foxie
  • 01.08.2013, 13:50h
  • Antwort auf #13 von Roman Bolliger

  • Ganz genau. Ich vermute, 'ernsthaft' ist ein nicht ganz so erfolgreicher Künstler. Der Kunst erschafft, nur sind die anderen alle Kunstbarbaren, zu blöd, zu spießig, zu wasauchimmer, um die Kunst zu erkennen.
    Da bin ich gerne Spiesser, wenn ich bei Bullshito das erkenne, was er ist.
    Ein kriminelles, geldgieriges Großmaul, dessen Karrere am Ende ist. Spätest dann, wenn das Finanzamt kommt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#28 Foxie
#27 sperlingAnonym
  • 01.08.2013, 12:44h
  • Antwort auf #20 von Harry1972
  • >"es ist überhaupt nichts dabei, wenn sich jemand für eine klassische Rollenverteilung entscheidet."

    bushido hat sich hier nicht über die entscheidung einer hausfrau geäußert, sondern über polizistinnen, deren stellenbeschreibung sich kaum an klassischem rollenverhalten orientieren dürfte. man braucht doch keine goldwaage, um die bemerkung als sexistisch zu erkennen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#26 TheDadProfil
#25 sperlingAnonym
#24 schwarzerkaterEhemaliges Profil
  • 01.08.2013, 12:15h
  • warum zeigt ihr von MUSHIDO in euren artikeln denn noch die alten bilder?
    der typ trägt jetzt nen "salafistenbart" und das spielgelt wohl auch seine meinung zur deutschen gesellschaft wieder.
  • Antworten » | Direktlink »
#23 VorführInfektAnonym
  • 01.08.2013, 11:39h
  • Antwort auf #22 von Werwiewas
  • Hoffentlich schämen sich die Verantwortlichen, die ihn damals für den Bambi vorschlugen, in Grund und Boden.

    Sowas Peinliches! War doch alles Taktik. Und dann war er auch noch Praktikant im Bundestag *uah*

    Der hat sie alle vorgeführt.

    Mei, wahrscheinlich wollte man ihn einfach als Vorbild sehen oder sich ihn bissl zurechterziehen.

    Alles unreflektiert, nur der Dramaturgie unterworfen. Seiner? Oder der Jury? Des Herrn Bosbach?

    Hab keine Lust das zu recherchieren, aber bestimmt lustig aus heutiger Sicht zu betrachten, wie die Bambi-Verleihung damals begründet wurde. Die wird bestenfalls hinfällig sein.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#22 WerwiewasAnonym
  • 01.08.2013, 11:11h
  • Antwort auf #20 von Harry1972

  • Es geht aber nicht um Rollenverdtändnisse, wer aufräumt oder wer angeblich ordentlicher ist oder nicht.
    Wer " Schwuchteln den Tod" wünscht usw hetzt auf einem ganz anderen Level und zwar auf einem strafbaren.

    Deshalb kann man das nicht herunterspielen wie es der Kommentar auf den ich mich bezog getan hat, als würde es nur um Lapalien gehen. Darum geht es eben nicht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#21 XYZ12Profil
#20 Harry1972Profil
  • 01.08.2013, 10:08hBad Oeynhausen
  • Antwort auf #18 von Werwiewas
  • Ach? Und deshalb darf sie sich hier nicht äussern?
    Ich freue mich über jeden heterosexuellen Menschen, der seinen Senf dazu gibt...in einem queeren Forum, was etwas völlig anderes als ein Homosexuellenforum ist.
    Ausserdem hat sie recht.
    Man sollte nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen und es ist überhaupt nichts dabei, wenn sich jemand für eine klassische Rollenverteilung entscheidet.

    Ich kann die Musik nicht beurteilen, da ich diesen schnulzigen Gangsterrap nicht mag. Ist ja auch im Grunde der gleiche romantisch verklärte Warz, der auch in der Volksmusik verzapft wird. Nur eben als moderne Antiform, wenn man so will.
    Bis zu einem gewissen Grad ist mir auch egal, ob diese Rapper sich abfällig über Frauen oder Schwule äussern. Bushido hat aber völlig zu recht nen Verfahren wegen Volksverhetzung am Hals, weil das einfach zu weit geht, was der raushaut.

    Sich aber hinstellen und bei dem Mann nach Dingen suchen, mit denen man ihn herabwürdigen will...zum Beispiel dieses Muttersöhnchen..blabla, ist nix besser als das, was der macht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#19 Foxie
#18 WerwiewasAnonym
#17 AnthonyaAnonym
#16 AnthonyaAnonym
  • 01.08.2013, 08:29h

  • meine Güte, was ist daran frauenfeindlich, jede "dame" räumt doch auf oder wer lebt schon gern in einer unaufgeräumten Wohnung, wenn man alles auf die Goldwaage legen würde, gibt es in unserem Land nichts anderes zu tun, als sich darüber aufzuregen, übrigens, ich geh jetzt mal meine Bude aufräumen, weil mein Mann das geld ranschleppt.... oh :) ich arme unterdrückte Frau lach
  • Antworten » | Direktlink »
#15 postagebuchProfil
#14 4711Anonym
#13 Roman BolligerAnonym
  • 31.07.2013, 23:21h
  • Antwort auf #11 von ernsthaft
  • Was soll denn das nun heissen? Ist Kunst an sich wertvoll? War Nazikunst, die der Verherrlichung der rassistischen Nazi-Ideologie diente, wertvoll, nur weil sie Kunst gewesen sein soll?

    Und übrigens 1: Bushido macht keine Kunst, nur weil er ein Rapper ist! Das so zu sehen, fände ich echt spiessig. Sein auf niedere Instinkte abzielender Output ist billigster Kommerz.

    Und übrigens 2: Bushido halte ich für die (schlecht) rappende Verkörperung eines neureichen Spiessers, dem der (ehemalige) Erfolg in den Kopf gestiegen ist.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#12 walton74Anonym
#11 ernsthaftAnonym
  • 31.07.2013, 22:09h

  • Eine frage habt ihr euch mit der Materie "rap" überhaupt mal beschäftigt?
    Was hier abgegeben wird strotzt nur so vor spießieger Dummheit
    Musik ist Kunst und Rap ist wie sie bestimmt wissen auch Musik also bitte schreiben sie nichts bevor sie sich vernünftig und fachgerecht damit beschäftigt haben ;)
  • Antworten » | Direktlink »
#10 GerhardAnonym
#9 FoXXXynessEhemaliges Profil
#8 seb1983
#7 ThorinAnonym
#6 Roman BolligerAnonym
  • 31.07.2013, 19:10h
  • Antwort auf #4 von FoXXXyness
  • Vielleicht wird er im Knast dafür keine Zeit mehr haben, da dort anstrengende Aktivitäten warten. Er wird energisch, in authentischer Bushido-Manier, damit beschäftigt sein, sich mit Hilfe seiner Mutti und seiner Mafiabrüder ein knastinternes Imperium aufzubauen, damit ihm niemand seine Cindy (äh Shindy) durchvögelt, nur er darf das.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#5 TommAnonym
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 31.07.2013, 18:06h
  • Bushido wird das Lachen und Twittern vergehen, wenn er erst einmal im Knast schmort!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 alexander
  • 31.07.2013, 17:42h
  • mann is der cool! BULLSHITO FOR AMBASSADOR!
    und jetzt noch ein kleiner orden, für den zivilen ungehorsam!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Sveni MausiAnonym
#1 GerhardAnonym

» zurück zum Artikel