Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=19799
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bundesregierung "lässt Schwule und Lesben allein"


#41 gatopardo
  • 09.08.2013, 10:37h
  • Antwort auf #21 von FoXXXyness
  • Ohje, hättest Du denn da eventuell rein ganz persönlich die schwarz-gelbe Neuauflage lieber ?
    Meine Intimfeinde sind diejenigen, die gegen uns arbeiten und dazu kann man Volker Beck nun wirklich nicht zählen, wie immer man auch zu ihm stehen mag. Immerhin hat er und haben wir schon eine ganz besonders aktive Gegnerin, die strikt gegen unsere Rechte ist und die heisst Erika Steinbach !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#43 userer
#44 -hw-Anonym
  • 09.08.2013, 12:48h
  • Antwort auf #1 von Besorgt
  • Sultan Erdogan holt sich in der Frage Volk, Raum und Nation bei Zar Putin Anleihen:

    Putin darf es, Erdoan nicht?

    "Zu untermauern sucht Erdoan seine Argumentation mit einem Verweis auf Wladimir Putin. Der hegt auf Grund der demographischen Misere in Russland ganz ähnliche Gedankengänge. Um der Überalterung der russischen Gesellschaft und einem langfristigen Bevölkerungsrückgang zu entgehen, rief er die Familien des Landes bereits Ende Dezember vergangenen Jahres dazu auf, sich für ein drittes Kind zu entscheiden. In der ersten Regierungserklärung seit seiner Rückkehr in den Kreml machte Putin deutlich, dass Russland seit dem Zusammenbruch der UDSSR zwar Fortschritte im Kampf gegen die demographische Entwicklung mache. Jetzt sollte es seiner Ansicht nach allerdings zur Norm werden, dass russische Familien drei Kinder hätten. (mehr hier). Es ist okay, wenn [Wladimir] Putin das in Russland sagt. Aber es ist nicht in Ordnung, wenn Erdoan das in der Türkei sagt? Wie konnte das passieren?, so der türkische Premier an diesem Donnerstag."

    www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/08/483468/drei-ki
    nder-pro-familie-erdogan-fuehlt-sich-voellig-missverstanden/


    Diese orthodoxen Gedanken äußerte er bei seiner traditionellen Rede zum Ende des Ramadans.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#45 TheDadProfil
  • 09.08.2013, 13:07hHannover
  • Antwort auf #36 von FoXXXyness
  • "" Da heißt es für Westerwelle Mitspielen und natürlich den Schein wahren!""..

    Und den Schein wahrt Mann dann indem Mann eine Zeitungs-Ente als wahr bestätigt und zugibt das es sich um "ein Refugium" handele das Mann regelmäßig nutze ?

    Ich wiederhole da mal die Frage von "Sperling" :

    ""willst du eigentlich ernst genommen werden?""..

    Offenbar nicht..

    Kein normaler Mensch würde in einem Interview "zugeben" eine Vier-Millionen-Villa zu besitzen, wenn es nicht so wäre..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »
#46 TheDadProfil
  • 09.08.2013, 13:22hHannover
  • Antwort auf #40 von Timm Johannes
  • ?

    Deine "ambivalenz" in der Wahlaussage nimmt den Anschein eines Brummkreisels an..

    ""auch wenn ich es falsch finde, dass die Türkei in die EU gehört: eine EU-Aussengrenze zu Irak, Syrien und Iran ist und wird immer eine absolute Katastrophe für die EU bleiben und die Grünen sollten davon Abstand nehmen""..

    Das ist hier weidlich diskutiert, und fernab jeglichen vernunftbegabten Denkens..

    Ein anderer von Dir einmal geäußerter Grund die Aufnahme der Türkei auf den St.Nimmerleinstag zu verschieben ist die fehlende öffentliche Anerkennung des Armenien-Genozides während des ersten Weltkrieges..

    Mit diesem Staat werden bereits vorbereitende Gespäche zu den Aufnahme-Verhandlungen geführt..

    Eine echte "Alternative" zur Türkei ist der Staat nicht..
    Nicht einmal was die EU-Außengrenzen betrifft..

    www.queer.de/detail.php?article_id=19795
  • Antworten » | Direktlink » | zu #40 springen »
#47 RechtsrandgebietAnonym
  • 09.08.2013, 13:37h
  • Antwort auf #44 von -hw-
  • de.wikipedia.org/wiki/%C4%9E

    Vielleicht findet sich ein AKPler, der irgendwann Janitscharen als Sittenpolizei vorschlägt?

    Zar Putins Kosaken stehen ja schon Peitsche und Säbel bei Fuß:

    "Er [Vitalij Milonow ] setzt auf Kosaken, die Nachfahren jener Wehrbauern, die im zaristischen Russland die Grenzen des Reichs verteidigten und im Landesinneren zur Niederschlagung von Protestmärschen eingesetzt wurden. Heute sind die Reiterverbände vor allem damit beschäftigt, ihre folkloristischen Gesangs- und Säbeltraditionen zu pflegen. Aber Kosaken-Hundertschaften, die hoch zu Ross oder zu Fuß, Hauptsache zum Ruhme des Vaterlandes, ihre Peitschen gegen Andersdenkende schwingen, bleiben eine Chiffre für zügellosen Chauvinismus.

    Damit avancieren Homosexuelle - neben Juden und "Kaukasiern" - endgültig zu einer Minderheit, die hauptsächlich einem Zweck dient: der Abgrenzung jenes schwammigen Gebildes, das populistische Machthaber "die russische Seele" nennen. Im Gange ist nicht eine Diskussion über Menschenrechte, sondern ein Kulturkampf, in dem Lesben und Schwule von vornherein angezählt sind. Der legislativen Mehrheit gilt Homosexualität als "eine unrussische Krankheit", als eine Sünde oder beides."

    ""Orthodoxer Glaube, absolutistische Herrschaft und Russentum - das waren die drei Säulen des russischen Zarenreiches vor der Revolution
    Jahr 1917 und, so meinen Kritiker, das sind auch die neuen Säulen des Regimes von Wladimir Putin heute. Die orthodoxe Kirche und die
    politische Führung sind in den vergangenen Jahren ein enges Bündnis eingegangen - und beide rücken dabei nach rechts.

    Fundamentalistische und ultrakonservative religiöse Gruppen sind im Aufwind und zwar mit
    Zustimmung der Kirchenführung. Ein Resultat dieser Entwicklung: Immer aggressiver gehen diese Gruppen gegen vermeintlich "Ungläubige", zum Beispiel gegen Homosexuelle, vor." (ORF, Orientierung, Bericht: Markus Müller-Schinwald,
    03.03.2013)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #44 springen »
#48 HugoAnonym
  • 09.08.2013, 13:51h
  • Die jetzige regierung können wir uns sonstwohin schmieren.
    Was mich am allermeisten aufregt, das blöde dumme Volk wählt auch noch die blöden Idioten.
    Die kanzlerin hat gute Noten in den Umfragen, ich kann mir nicht erklähren wie die Noten zustande kommen.
    So eine ignorrante regierung, wie wir sie haben gibt es selten in westlichen demokratischen Länder.
  • Antworten » | Direktlink »
#49 -hw-Anonym
#50 FoXXXynessEhemaliges Profil

» zurück zum Artikel