Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=19812
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Olympia 2014: Boykott, Verlegung oder Protest?


#81 stephan
  • 12.08.2013, 16:10h
  • Antwort auf #76 von reiserobby
  • "Ich vermute, den meisten, die hier hysterisch herum zetern, geht es gar nicht um Menschenrechte, sondern um plumpe Agitation gegen das gesamte russische Volk, ..."

    Das ist eine sehr boshafte Unterstellung und dumme Verallgemeinerung. Du nennst es 'Zetern', aber ich bin sicher, dass viele von uns auch über die Kommentare in diesem Forum hinaus vielfach in dieser Sache engagiert sind (ich z.B. im Rahmen von ai - wo ich mich an etlichen urgent actions mit Briefwellen beteiligt habe).

    Und wenn die die Stimmung gegen Homosexuelle in Russland tatsächlich so ist, wie es in den Medien wiedergegeben wird, dann ist es sehr berechtigt, das gesamte russische Volk (mit Ausnahme eines kleinen menschenfreundlichen Rests) in die Kritik mit einzubeziehen! Was ist daran Agitation? Ein Volk zeigt sein hässlichstes Gesicht und muss damit leben, dass wir Verbrechertum als solches bezeichnen.

    Meine Gedanken jedenfalls sind in diesen Monaten jeden Tag mehrfach bei den Menschen, die unter einer Verbrecherregierung und einer dummen, aufgewiegelten Bevölkerung leben müssen. Die Argumente der Boykott-Gegner lasse ich durchaus gelten und prüfe ihre Schlüssigkeit immer wieder, komme aber dennoch jedes Mal wieder zu dem Ergebnis, dass die Spiele nicht in Russland stattfinden sollten und dass dies ein Zeichen wäre, dass auch in Russland die meisten Menschen erreichte. Das nämlich wäre das Wichtigste, dass die Russen darüber nachzudenken beginnen, weshalb die Politik ihres Landes hart von anderen Ländern und deren Bevölkerungen verurteilt wird.

    Nehmt Russland die Spiele, annulliert die Städtepartnerschaften, boykottiert russische Waren, sanktioniert Russland in jeder Weise bis dieses Land, seine 'Elite' und seine Bevölkerung zum Nachdenken kommen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #76 springen »
#82 DanniiAnonym
  • 12.08.2013, 18:12h
  • Die gleiche Energie, die in diesem Fall aufgewandt wird, hätte ich mir bereits bei den chinesischen Spielen gewünscht. Allerdings schienen dortige Praktiken noch nicht menschenverachtend genug zu sein.
  • Antworten » | Direktlink »
#83 Harry1972Profil
#84 alexander
  • 12.08.2013, 21:27h
  • eigentlich völlig unerheblich, was jetzt dabei herauskommt, boykott oder verlegung???
    allerdings sollte die vergabe der grossveranstaltungen der kommenden jahre an russland zu denken geben, die häufen sich schon "unangenehm"!!! das kann nun wirklich kein zufall mehr sein! zumal diese vergaben erst in einem zeitraum stattfanden, als der neue "kurs", von putin schon abzusehen war!!!
    und es zeigt sich doch jetzt am besten, die sich selbst als "freie welt bezeichnenden staaten", sind traurigerweise nicht einmal in der lage, geschlossen dagegen zu protestieren und sanktionen, egal welcher art, zu beschliessen!!!
    es ist offenbar auch keiner regierung peinlich, sich mit "windigen argumenten" , völlig überrascht zu zeigen und gelähmt, ob der tatsachen, nun auf die verpflichtung: "zugesagt ist nun mal zugesagt", mit "lächelndem unmut" zu reagieren und den "dingen ihren lauf zu lassen!"
    die sogenannte demokratie mit ihren (bis zum kotzen, strapazierten menschenrechten!), führt sich (schon wieder einmal!), selbst "ad absurdum"!!!
    welcher denkende mensch kann heute noch so naiv sein, an die verfassungen der staaten zu glauben, die dieselben garantieren???
    dank der globalisierung, speziell der wirtschaftsinteressen und der damit verbundenen "globalisierung der KRIMINELLEN ENERGIEN", von denen heute "kein land der welt mehr unbeschadet existieren kann", ist es so gut wie unmöglich, diesen "machenschaften noch einhalt zu gebieten"!!!
    die politik ist doch zum geplänkel der "kapitalen interessen verkommen"!!!
    welcher BEFREIUNGSSCHLAG soll das noch ändern? ein neuer weltkrieg?
    ein grausamer gedanke, aber bis dahin wird sich wohl nichts mehr ändern!
    man fühlt sich fast GEZWUNGEN zu sagen : IST DOCH ALLES MENSCHLICH????
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel