Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20047
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Michael Kauch: Wichtig ist die gesellschaftliche Gleichstellung


#21 Malte86Anonym
  • 15.09.2013, 20:03h
  • So nett Herr Kauch auch sein mag, nach der Bayern-Wahl und der Umfrage im Auftrag des Focus (FDP 4%), werde ich bei der BTW 2013 mit beiden Stimmen die CDU wählen. Sicher ist sicher. Deutschland braucht eine starke CDU! Mehr denn je!
  • Antworten » | Direktlink »
#22 FoXXXynessEhemaliges Profil
#23 DorothyAnonym
#25 m123Anonym
#26 goddamn liberalAnonym
#27 Roland HettichAnonym
  • 16.09.2013, 10:58h
  • Interessant bleibt doch, wer letztlich dafür gesorgt hat, dass Schwule und Lesben im Steurrecht jetzt gleichgestellt werden.

    Das waren BÜRGER und keine Politiker. Zwei Kläger beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe sind Mitglieder im LSVD und - jetzt die "Bombe" ein weiterer Berliner Kläger, der wohl bei der AfD (Alternative für Deutschland) aktiv ist, haben offensichtlich die Wende gebracht. Leider auch nicht die FDP, bei allem Respekt den ich für Michael Kauch empfinde.

    Das wäre eine echte Überraschung! Warum dies im Wahlkampf keine Rolle spielt? Es darf wohl nicht sein, dass die klassischen linken Parteien mit ihrer "Pro-Homopolitik", es offenbar nicht geschafft haben, betroffene schwule Parteifunktionäre zum Klagen zu bewegen. Ausgerechnet die AfD - das wäre der Hammer. Könnt ihr mal im Berliner Landesverband dieser Partei recherhieren wer das war?
  • Antworten » | Direktlink »
#28 goddamn liberalAnonym
  • 16.09.2013, 11:20h
  • Antwort auf #27 von Roland Hettich
  • Sie können in der AFD gerne bürgerliche Gleichstellung - nicht nur für unsereinen - mit Beatrix von Storch und anderen VertreterInnen des klerikalen Hochadels ausdiskutieren. Ich wünsche dabei viel Vergnügen!

    Bürgerschaftliches Engagement ist sinnvoll. Z. B. im LSVD, der in seinen Wahlprüfsteinen immer wieder belegt, wo Bürgerrechte gut vertreten werden - also in der linken Mitte und links davon.

    Klagen vor Gericht sind nur dann erfolgreich, wenn die Gerichte mit den richtigen Leuten besetzt sind - dafür sorgt die richtige Zusammensetzung der Richterwahlausschüsse - mit Mehrheiten der linken Mitte und den Parteien links davon.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »
#29 Pech gehabt FDPAnonym
  • 16.09.2013, 11:31h
  • Antwort auf #22 von FoXXXyness
  • Erstens kein Sprichwort und zweitens könnte es nur auf Dich zutreffen. Nun wissen wir aber schon, worüber wir sprechen. Die verlogene FDP ist weg vom Fenster in Bayern und nächsten Sonntag geht es genau so. Gott sei Dank. Dann können die sich gegenseitig ein belügen und hoffentlich treten die nie mehr irgendwo als Partei an. Wäre doch mal schön!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#30 Iss halt soAnonym

» zurück zum Artikel