Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=2010
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Alexander zu schwul für Griechenland?


#3 wolfAnonym
  • 22.11.2004, 16:28h
  • 3 griechen an einem "taverna-tisch", 6 meinungen ! ein hoch auf diesen individualismus.
    der "moderne" grieche hatte schon vor 30 jahren nur soviel mit seiner geschichte zu tun, wie es ihm in den kram passte, besonders was das sexualverhalten betraf.
    warum spricht man eigentlich von griechischer liebe ?
    das die homosexuelle liebe, respektive unter männern, einen gesellschaftlich sehr hohen stellenwert einnahm, lässt sich ohnehin nicht mehr bestreiten.
    interessant ist aber, dass die griechen den makedonier alexander für sich vereinnahmen wollen?
    perefitte hat es in seinem roman herrlich auf den punkt gebracht. ich wage zu bezeifeln, dass ein amerikanischer film dazu in der lage ist.
    aber geschichtlich ist es phantastisch, provokativ zu behaupten: alle griechen stammen von schwulen ab.
    deshalb glauben sie wohl klagen zu müssen ??
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel