Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=2010
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Alexander zu schwul für Griechenland?


#10 mezzoAnonym
  • 23.11.2004, 09:31h
  • Mich würde es nicht wundern, wenn darin mal wieder die Kirche Ihre Finger im Spiel hat, in diesem Falle die griechisch-orthodoxe. Es kann nicht sein, was nicht sein darf, auch wenn es zur Zeit Alexanders noch gar keine Christen gab. Aber einem Nationalhelden eine "widernatürliche" Sexualität zuzubilligen, der zudem die grösste Ausdehnung Griechenlands erreicht hatte passt nicht in das Bild der Kirche. Homosexuelle als Sünder per se können ja gar nicht Grosses vollbringen. Ich bin ja mal gespannt, wann Leonardo da Vinci, Ludwig II von Bayern, Hans Christian Andersen usw usw zu Heterosexuellen erklärt werden, weil es ja nicht sein kann, was nicht sein darf.
    Es handelt sich hier jawohl um offensichtliche Geschichtsbereinigung, um nicht zu sagen Geschichtsfälschung.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel