Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20100
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Volker Becks erstes Skandälchen


#31 GegenGrünAnonym
  • 23.09.2013, 07:56h
  • Volker Beck sollte in Zukunft die Klappe halten. Er ist nicht mehr das "moralische Gewissen", zu dem er sich selbst ernannt hat. Sollten erneut Mißbrauchsfälle in Gesellschaft oder Kirche auftreten, wird Volker Beck der Letzte sein, der das Recht hat, dann mal wieder die moralische Keule zu schwingen.
    Überhaupt hat der gestrige Abend gezeigt, dass die Zeit der Grünen vorbei ist. Weder wird Trittin jemals wieder Minister werden, noch werden die Deutschen sich in Zukunft von Claudia Roth, Volker Beck und Co sagen lassen wollen, wie sie zu leben haben. Der Wahlabend hat gezeigt, dass die Deutschen konservativ denken. Sie haben die Nase voll von Feminismus, Gender Mainstreaming und nervenden Berufsschwulen. Sie lassen jeden leben wie er leben will, wollen aber nicht ständig mit diesen Themen genervt werden.
    Wir Schwule sollten akzeptieren, dass wir eine Minderheit von 2-3 % sind und als solche nicht die gesamte Gesellschaft umbauen können.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel