Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20108
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Domian an Bisexuelle: Zeigt euch!


#93 sperlingAnonym
  • 26.09.2013, 20:19h
  • Antwort auf #91 von TheDad
  • ja, das verstehe ich.

    das grundproblem ist, dass die forschung in diesem bereich (wie in den meisten anderen auch) nie frei ist von ihrem politischen rahmen und der frage nach der "nutzanwendung" ihrer ergebnisse. nach einer schier endlos langen geschichte, in der "wissenschaft" sich der auslöschung von homosexualität verschrieben hatte, ist sicher große skepsis berechtigt, ob es nicht doch weitere versuche in dieser richtung geben wird.

    ich glaube zwar nicht, dass man im "westen" heute noch ohne weiteres ganz offen nach auslöschungsmethoden forschen kann; aber ein restzweifel bleibt, ob sich die stimmung auch mal wieder ändern könnte. wenn man sich anschaut, was in der schwangerschaftsdiagnostik gerade passiert, ist ja generell ein beunruhigender trend in richtung "normkind" nur allzu absehbar.

    fairerweise muss man zugeben, dass auch forschungen, die eine genetische veranlagung zur homosexualität belegen sollten, nicht frei von politischen ambitionen waren.

    ich selber finde es strategisch eher unklug, sich überhaupt auf eine solche biologische rechtfertigungsebene zu begeben. das ist mir zu defensiv. ich muss nicht nachweisen, dass ich armer schwuler ja "nicht anders kann", um einzufordern, dass man mein verhalten anerkennt. ich fordere akzeptanz, weil jeder mensch offenen herzens erkennen kann, dass mein verhalten mir und anderen gut tut. selbst wenn ich mich vollkommen freiwillig zur homosexualität entschieden hätte, hätte niemand einen rationalen grund, das abzulehnen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #91 springen »

» zurück zum Artikel