Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20195
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Kuwait plant Homo-Tests für Einwanderer


#30 alexander
  • 09.10.2013, 00:07h
  • Antwort auf #25 von seb1983
  • mir ist nicht ganz klar, was du mir mit deinem kommentar sagen möchtest? etwas verwirrend deine durcheinander geratenen bröckchen von völlig zusammenhanglosen "feststellungen?"
    deine rede :
    [ Die westeuropäische schwule Großwetterlage ist 1950 bis 2013 steil nach oben. Sowohl rechtlich als auch gesellschaftlich.]
    woher willst du das beurteilen ? du bist jetzt 29j. ich 62j. ich habe im gegensatz zu dir die zeit erlebt! und mit 15j. schon geoutet und mit meinem ersten freund, der schon 31 j. war jahrelang zusammengelebt (1966!), mit dem wissen meiner eltern, denen ich, muss ich zugeben, die pistole auf die brust gesetzt habe! wir haben uns nach 5 jahren getrennt, weil ich mein studium sehr weit entfernt aufnehmen musste.
    beruflich hatte mein freund am theater zu tun und war erst spät abends verfügbar, also trafen wir uns in einer kneipe, wo der ägyptische wirt (ein duzfreund von abdel nasser, der emigrieren musste)mit einer berlinerin verheiratet, höllisch auf mich aufpasste, weil nebenan ein crusingarea war. das spielt sich in darmstadt ab.
    die gesellschaftlichen kontakte waren damals für meinen freund und mich hervorragend, wir waren gemeinsame gäste des oberbürgermeisters von wiesbaden und mein freund kurze zeit später kurhausdirektor in bad homburg! und jeder wusste von unserer beziehung! das alles spielte sich bis 1970 ab, bis ich nach berlin ging.
    kein mensch aus unserer persönlichen umgebung, zu der z.b. auch dieter hildebrandt als freund gehörte, hat ein problem aus unserer beziehung gemacht, es hatte sehr viel selbstverständliches!!! selbst auf den kurhausbällen haben wir zusammengetanzt, da kam keine dumme bemerkung!
    ich erzähle das nur um deine "positive entwicklung bis heute", mal zu relativieren!
    und ich sage wiederholt, wir haben damals besser und ungenierter gelebt als heute, klar mit weniger rechten, aber wir haben doch immer noch keine gleichstellung, hier hat sich im grunde nichts verbessert!!!
    die ressentiments haben lediglich zugenommen, auf grund der klerikalen, massiven hetzerei! selbst die CSD's wurden von der bevölkerung noch positiv bewertet! und gerade die völker auf dem balkan, polen, baltikum etc., wurden doch erst durch die kirchen aufgehetzt, vorher hat es doch gerade auf dem balkan keinen interessiert, da war loch immer loch!
    speziell polen, da musste ich mir vor 10 jahren noch keinen zwang antun, es hat keinen interessiert, heute fahre ich nicht mehr dahin!
    frage dich lieber einmal, warum jetzt, gerade an schulen so ein homohass entwickelt wird?
    deine rede:
    [ Schwule sind aber auch sichtbarer und damit angreifbarer als früher.]
    was redest nur für einen müll???
    gerade die herrenmode in den 70igern, war so schwul, schwuler ging es überhaupt nicht mehr, mit den plateau schuhen, hautengen spitzenhemdchen usw.!
    geh mal heute so auf die strasse??? und kein mann wurde auf grund dieser effeminierten mode angegriffen und als schwul bezeichnet??? raff es bitte mal, der rollback begann schon, als du gerade geboren wurdest!
    und unterm strich bleibt seit den 70igern nichts!!! was es wert wäre als vebesserung zu gelten, nur die wenigen bröckchen, die auch noch scheinheilig verteilt wurden und den meisten schwulen , nur zum nachteil gereichen, wie diese unsäglich peinliche partnerschaftsscheisse, die "wohlweislich nur pflichten" beinhaltet, was zwar jeder weiss, aber nicht im traum daran denkt, diese unverschämte ungerechtigkeit, "endlich mal zu beseitigen"!!!
    mir kommen einige tunten schon vor wie die prenzlbergmütter : "unsere generation macht alles besser wir haben doch soviel erreicht uns geht es doch viel besser, als den armen homos früher, die sollen sich anpassen und gut ist! ist ja nicht mehr auszuhalten, die wollen immer mehr die perversen???schliesslich sind unsere kinder wichtiger und müssen vor diesen abartigengeschützt werden! es fehlt nur noch ein zuzugverbot für schwule in diesem "cocktailbezirk" mit dachwohnung!!!
    und dann sind die meisten auch noch LINKS gestrickt??? geht ja garnicht! rauchfrei, fleischfrei, auto frei und schwulenfrei!!!
    die können ja in anderen bezirken leben, da wo sich das ganze pack eingenistet hat, dass an unsere errungenschaften will, der reine sozialneid, nicht !!!!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #25 springen »

» zurück zum Artikel