Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20195
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Kuwait plant Homo-Tests für Einwanderer


#55 sperlingAnonym
  • 09.10.2013, 16:06h
  • Antwort auf #53 von Kalorienzähler
  • ich denke an die vielen sogenannten indigenen kulturen, deren oft nur wenig hierarchische politische strukturen mit dem fehlen "allmächtiger", eifersüchtig auf die einhaltung von irgendwelchen regeln fixierter gottheiten einhergehen.

    wenn es dort sowas wie einen schöpfergott überhaupt gibt, dann spielt er kaum eine rolle im religiösen leben. die geistwesen, mit denen man dort im alltag zu tun hat, sind eher gleichrangige daseinsformen, die man auch mal verarschen und aufs kreuz legen, von denen man aber auch im rahmen von verhandlungen profitieren kann. man geht mit ihnen also ungefähr so um wie mit seinen mitmenschen.

    von "fundamentalismus" im religionswissenschaftlichen sinn kann man hier nicht sprechen, weil es keine fixierten fundamente dieser religionen gibt, auf die man sich "zurückbesinnen" könnte, wenn sie "verlorengegangen" sind.

    ich muss aber zugeben, dass ich gerade unsicher werde, ob man die millenaristischen bewegungen, die es ja immer mal wieder in südamerika gab, mit dem fundamentalismus vergleichen kann.

    hmmmm...

    nein, so ganz gleichsetzen würde ich das nicht, neben dem oben genannten grund auch deshalb nicht, weil die m.w. immer nur episodisch aufgetaucht sind und sich nie als dauerhafte sekten etabliert haben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #53 springen »

» zurück zum Artikel