Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=2020
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Naher Osten: Traum oder Alptraum?


#10 Hans PeterAnonym
  • 28.11.2004, 23:59h
  • ...niemand von uns wird es wohl je erleben, dass in einem streng islamischen Land Homosexualität als normal akzeptiert und gelebt werden kann. Die Frage ist für mich, ob wir das ausschliesslich als schlecht bewerten dürfen. Ist es nicht so, dass man ohne weiteres auch unsere westliche Sauf-, Spass- und Fick-Gesellschaft als dekadent und verdorben bezeichnen könnte, und zwar egal ob Homo oder Hetero? Würden vielleicht die Seitensprünge, Ehescheidungen und Krankheiten wie Hepatithis oder Syphilis bei uns zurückgehen,wenn Promiskuität JEGLICHER sexueller Couleur auch bei uns mit Stockhieben und Peitschenschlägen für Frau UND Mann bestraft würde? Ich denke, je weiter bei uns das Pendel in Richtung Geilheit, Fleischbeschau, Ballermannstrände und Drugs-and-Fuck-Partys ausschlägt, um so mehr wird auf der anderen Seite ein Pendel ausschlagen, welches auf das genaue Gegenteil zielt, ein Leben in Keuschheit und Gottesfurcht und einer Sexualität, die nur dann eingesetzt werden kann, um Leben zu zeugen, und nicht wie bei uns, um Krankheit und Tod zu verbreiten (...Barebacking, HIV....)
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel