Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20215
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Kampf gegen Mobbing: Betty White ändert Namen


#1 EnyyoAnonym
  • 10.10.2013, 13:39h
  • Betty ist die Beste!

    Zu schade, dass es Hot in Cleveland bisher in Deutschland nicht geschafft hat, mehr Popularität zu erreichen.

    So oder so wird man von diesem Anti-Mobbing-Tag wohl eh nur bei Queer.de und ähnlichen Seiten erfahren - nicht, dass es so was mal offiziell gäbe, da sei "Mutti" vor...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 TheDadProfil
  • 10.10.2013, 15:10hHannover
  • Diese kluge und witzige alte Lady ist unermüdlich..

    Dafür kann Mann ihr nicht genug Danken..
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
#4 FelixAnonym
  • 10.10.2013, 22:33h
  • Betty White ist und bleibt klasse!

    Nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als Mensch.

    Eine der ganz großen in der Geschichte des Entertainment...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 GerritAnonym
  • 10.10.2013, 23:30h
  • Betty White ist wirklich eine lebende Legende.

    Kaum zu glauben, wie lange die schon im Geschäft ist; und das nach wie vor äußerst erfolgreich...

    Und wie geistig und körperlich fit die noch ist - und gut aussehen tut sie auch mit ihren 91 Jahren noch.

    Und dann noch ihr großes Engagement unter anderem für Homorechte.

    Wirklich eine bewundernswerte Frau und ein ganz großes Vorbild...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 giliattAnonym
#7 FoXXXynessEhemaliges Profil
#8 alexander
  • 12.10.2013, 17:25h
  • die "GOLDEN GIRL'S" waren alle 4 wunderbare, herrliche "WEIBER", die viel positives "bewirkt" haben mit dieser tollen serie, für toleranz und frauen!!! schade, dass nur "BETTY WHITE", bis heute überlebt hat, denn alle haben sich privat für homorechte eingesetzt!!!
    aber speziell Betty scheint unverwüstlich und ihr köstlicher humor ist unschlagbar!!!
    hoffentlich bleibt sie uns noch ein paar jahre erhalten, denn solche "MÄDELS" braucht die welt!!!
    ich erinnere eine szene aus G.G., in der sie tanzt und mehrere "FLIC-FLAC'S" mit "SPAGAT" hinlegt!
    damals saß ich sprachlos vor der kiste, ob dieser körperlichen leistung, denn sie war ja auch damals nicht mehr "taufrisch", mindestens schon 60 jahre! einfach eine tolle person, als künstlerin und mensch!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 espritProfil
  • 12.10.2013, 21:26hBonn
  • Betty White ist und bleibt eine bewundernswerte Frau!

    Als Schauspielerin gefiel sie mir jedoch in der Rolle der Sue Ann Nivens in der innovativen Mary Tyler Moore-Show (1970-77) am besten.
    Dort spielte sie eine egoistische, zynische und nimmersatte Nymphomanin, die ihr Geld jedoch als Moderatorin einer biederen Hausfrauensendung verdiente. Herrlich, wie sie diesen Kontrast spielen kann!

    Möge Betty noch lange gesund und glücklich bleiben!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 EnyyoAnonym
  • 13.10.2013, 12:39h
  • Antwort auf #8 von alexander
  • Ich muss Dich enttäuschen: die Szene mit den Flicflacs und dem Spagat war gedoubelt.

    Tut aber dieser tollen Lady aber keinen Abbruch, den in anderen Kostümen (z.B. dem kleinen Hühnchen-Musical) zeigt sie eine tolle Figur - die hat nicht jede(r) in Leggins, schon gar nicht Ü60...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#11 Harry1972Profil
#12 giliattAnonym
  • 14.10.2013, 00:52h
  • Antwort auf #7 von FoXXXyness
  • Beleidigung?
    Never!!!!

    FoXXXyness, Du bist doch ein unverzichtbares Urgestein bei queer.de! Deine Zuschriften sind teils kauzig, teils treffend. Ohne Dich kann ich mir dieses Forum nicht vorstellen. Daher ist das Zitat aus der Golden-Girls-Serie keineswegs beleidigend, sondern ein Ritterschlag für Dich.
    Deine Kommentare erinnern mich zuweilen stark an die der Rostocker Reedersgattin Margarethe Kempowski aus unserem einstigen Bekanntenkreis:

    "Alles ist so skromulös. Und dann die Zukunft? Und die steht einem nu so bevor..."

    Wende Du also dieses Forum nicht zur Langweiligkeit. Und halte Deine Klappe nicht, Foxxxynessrose.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »

» zurück zum Artikel