Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20471
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Compact-Konferenz: Das sind die Gegenveranstaltungen


#1 TheDadProfil
  • 19.11.2013, 14:16hHannover
  • ""und die AfD-Sprecherin Frauke Petry""..

    Damit dürften endgültig alle Zweifel beseitigt sein innerhalb welchen politischen Spektrums die AFD anzusiedeln ist !
  • Antworten » | Direktlink »
#2 gelikedAnonym
  • 19.11.2013, 14:58h
  • "Diskriminierungs- und Herrschaftsverhältnisse umzukehren und offensichtliche Ungerechtigkeiten zu bagatellisieren". Gegen die "menschenverachtenden Ideologien" und den "Angriff auf die sexuelle Selbstbestimmung" gelte es, sich zu wehren.

    1971:...Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt....

    "Dr. Heinz-Jürgen Voß über "Machtmechanismen, Homosexualität und Homophobie"."

    www.facebook.com/heinzjuergen.voss

    1972:....Brüder und Schwestern, ob warm oder nicht, den Kapitalismus bekämpfen ist unsere Pflicht...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 AlexAnonym
  • 19.11.2013, 15:22h

  • Schlimm, dass überhaupt zugelassen wird, dass dort Volksverhetzung stattfindet und der Faschismus aus Russland nach Deutschland gebracht wird.

    Umso wichtiger, dass die Gegenproteste zahlreich besucht werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 BackblechAnonym
#5 quarktaschenAnonym
  • 19.11.2013, 17:02h
  • Antwort auf #4 von Backblech
  • Mindestens dreimal bereits traf sich eine Gruppe hoher AfD-Funktionäre zu konspirativ anmutenden Treffen, in denen eine andere Ausrichtung der Partei gefordert und mit Kritik an Lucke keineswegs gespart wurde.

    Zweimal trafen sie sich in München, ein anderes Mal in Berlin.[...]

    In Berlin hatten die Kritiker auch den Staatsrechtler Karl-Albrecht Schachtschneider hinzugeladen, der dem Lösungsteam des Bündnisses Zukunft Österreich (BZÖ) angehört.

    Schachtscheider soll auf der Veranstaltung in Berlin ein achtseitiges Konzept für den Europawahlkampf der AfD verteilt haben. Das Konzept war keineswegs mit der Parteispitze abgesprochen, sie kannte nicht einmal dessen Existenz. Flugs machte in der Partei daraufhin das Gerücht von einem Putschversuch die Runde.

    [...]Was die Landesparteitage am Ende für Lucke und seine Mitstreiter bringen, ist noch nicht ausgemacht. Zwar blieben bei den Neuwahlen in Rheinland-Pfalz die Vertreter des rechten Flügels chancenlos, sollten sie sich jedoch in anderen Landesverbänden durchsetzen, dürfte die AfD künftig mit deutlicher Kritik am Islam und an der Europäischen Union insgesamt auffallen.

    In diese Richtung drängen auch einige ostdeutsche Landesverbände. Vertreter dieser Linie waren bereits zu einer Stippvisite bei Nigel Farage, dem Vorsitzenden der europaskeptischen Fraktion Europa der Freiheit und der Demokratie, um die Möglichkeiten einer Kooperation auszuloten.
    Davon wollen Lucke, Adam und Petry freilich nichts wissen.[...]

    www.geolitico.de/2013/11/19/afd-streitet-ums-geld-und-chef-l
    ucke/
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#7 dunkle soßeAnonym
#8 FoXXXynessEhemaliges Profil
#9 FoXXXynessEhemaliges Profil
#10 KampagnenAnonym
#11 very obviouslyAnonym
  • 19.11.2013, 18:21h
  • Antwort auf #9 von FoXXXyness
  • sehr offensichtlich geht es bei dieser neuerlichen schwulenfeindlichen kampagne diverser "leitmedien" nicht darum, diese verbrecher an den pranger zu stellen, sondern vielmehr einen "erfolgreich zur heterosexualität bekehrten" zu präsentieren. dabei bedient man sich des altbekannten tricks, doch angeblich ganz "demokratisch" zwei vermeintlich legitime "positionen" oder "meinungen" gegenüberzustellen.

    freilich wird dabei weder zwischen wissenschaftlich / klar antiwissenschaftlich unterschieden noch der menschenverachtende geist hinter solchen praktiken noch der historische kontext erörtert.

    diese faschistenexperimente müssen endlich verboten - und damit auch faz, blöd & co. ein weiterer menschenverachtender talking point aus der hand geschlagen werden!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#12 SofiaBerlinProfil
#13 SnowdenAnonym
#14 gefundenAnonym
#15 beiläufigAnonym
  • 20.11.2013, 00:14h
  • Eine Institution des deutschen Fernsehens wird 60: der Internationale Frühschoppen.

    phoenix feierte dieses Jubiläum mit Urgesteinen (ua. mit Gerd Ruge und Scholl-Latour*) der internationalen Presse und einer Diskussionsrunde, die auf die Entwicklung des TV-Klassikers, die bewegende Zeitgeschichte und auch auf das Hier und Jetzt blickt.

    Ab 35:50

    www.youtube.com/watch?v=S8EuXh9rfvo

    *Er sagte die Konferenz-Teilnahme ab.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 Miguel53deProfil
#17 LangsamLangsamEhemaliges Profil
  • 20.11.2013, 12:49h
  • Bin mir nicht so sicher, ob das alles so gut ist. Der Elsässer bekommt hier Werbung, die er so nie bekommen hätte.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel