Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20549
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Mit radikalem Humanismus zur Gleichberechtigung


#1 Ferrante
  • 01.12.2013, 01:50h
  • Das war ja mal ein sehr cleverer Redner. Diese ganze "Ursachenforschung", besonders im biologischen Bereich, trägt ja eigtl nur den Zweck der Abstempelung und Kategorisierung. Da werden die Vorurteile der Forscher pseudo-wissenschaftlich unterfüttert und Klischees wie "Schwule haben Frauengehirne" (Titel eines Spiegel-Artikels) als seriös dargestellt. Das hat für mich immer mehr einen unangenehmen Beigeschmack a la Dr Mengele.

    Aber Hirschfeld ist mir ehrlich gesagt auch nicht geheuer. Er selbst propagierte ja das Klischee von der "weiblichen Seele" und sprach von Entartung etc. Wirklich schockiert hat mich, was ich in diesen Blogeinträgen über ihn las (alles anscheinend belegt):

    sex-needs-culture.blogspot.de/2011/12/magnus-hirschfeld-das-
    falsche-idol.html


    sex-needs-culture.blogspot.de/2011/12/magnus-hirschfeld-das-
    falsche-idol_16.html


    Überhaupt ein interessanter, kritischer Blog oft, wobei einem nicht klar wird, wie der/die Autor(in) nun zu gleichgeschlechtlicher Liebe steht (oder sie selbst betreibt).
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel