Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20690
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
NRW: Neue Beratungsstelle gegen Homophobie


#2 ZeitfensterAnonym
  • 23.12.2013, 15:42h
  • Die Schwusos sollten besser dafür sorgen, dass ihre SPD die versprochene Gleichstellung umsetzt und die in der GroKo fortgeführte Diskriminierung der Homosexuellen aufhebt. Es macht nämlich keinen Sinn, für einen Bereich Geld gegen Homophobie einzusetzen, wenn man an anderer Stelle dieselbe fördert.
    Was wir brauchen ist die völlige rechtliche Gleichstellung und den Schutz durch das AGG. Dann muss man auch kein Geld zum Fenster rausschmeißen, um ein wenig Flickschusterei zu betreiben.

    Das Projekt ist nichts weiter als ein Placebo, um die schwul-lesbische Wählerschaft zu beruhigen. "Toll, die SPD setzt sich für schwule Jugendliche ein!" Schön doof, wer sich davon blenden läßt.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel