Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20742
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Norbert Blüm wütet gegen Gleichstellung und Karlsruhe


#31 Global StandardsAnonym
  • 04.01.2014, 21:05h
  • Antwort auf #30 von zahlen
  • 2013:

    www.gaystarnews.com/article/rio-de-janeiro-hosts-world%E2%80
    %99s-largest-legal-gay-mass-wedding091213


    2011:
    www.queer.de/detail.php?article_id=14187

    "Die beiden Verfassungsbeschwerden bezogen sich... auf die Frage der rechtlichen Gleichbehandlung homosexueller Partnerschaften und deren Anerkennung als "Familie" bzw. "familiäre Einheiten".

    Im Laufe der Urteilsbegründung betonten die Richter immer wieder, dass laut brasilianischer Verfassung die "Familie",

    und zwar nach Wahrnehmung [der internationalen Rechtsentwicklung] der Richter "im 21. Jahrhundert" nicht mehr biologistisch (in Abhängigkeit von Fragen des biologischen Geschlechts), sondern auf Basis von Zuneigung und Liebe,

    über der "Ehe" stehe. Daher kommt der expliziten Anerkennung homosexueller Partnerschaften als "familiäre Einheiten" zentrale Bedeutung zu. Das "Recht auf Familie" wurde mehrfach betont, einschließlich des Adoptionsrechts und des Rechts auf Insemination.

    Es wurde also herausgearbeitet, dass die "Ehe" in keiner Weise Voraussetzung für die Existenz einer Familie ist, dass es also letztere sei, die in ihren diversen Erscheinungsformen rechtlich gleichgestellt und gleichbehandelt werden müsse.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #30 springen »
#32 AufklaerungAnonym
  • 04.01.2014, 21:06h
  • Aus wikipedia:
    Privates

    Norbert Blüm, 2012 in Freiburg
    Norbert Blüm lebt in Bonn und ist seit 1964 verheiratet mit der Kunstmalerin Marita Blüm, die er während des Studiums in der Vorlesung von Joseph Ratzinger kennenlernte.[14] Das Ehepaar hat drei Kinder: Christian, Mitglied der Kölschrock-Band Brings, und zwei Töchter.

    ...immer wieder die katholische Kirche. Wann kommt endlich die Trennung von statt und kirche, die echte?
  • Antworten » | Direktlink »
#33 alexander
  • 04.01.2014, 21:15h
  • Antwort auf #27 von martin st
  • deine rede :
    [... in den 90zigern wurden auch schon die Wähler verarscht.]......................... gerade in den 90zigern, insbesondere von herrn arbeitsminister blüm!!!
    damals gab es noch die regelung des überbrückungsgeldes beim arbeitsamt. ich befand mich damals in der situation, von meinem arbeitgeber eine kündigung für betrieb nr. I. akzeptieren zu müssen, da der betrieb veräussert wurde. bekam aber gleichzeitig einen neuen arbeitsvertrag für betrieb nr. II., beim gleichen arbeitgeber, allerdings mit 2 monaten arbeitslosogkeit dazwischen.
    es blieb also nichts anderes übrig, als mit den unterlagen zum amt zu tippeln. das überbrückungsgeld, berechnet wurde damals 1500.--DM monatlich, wurde auch bewilligt, allerdings nicht ausgezahlt, da herr blüm eine "INTERNE SPERRE", verhängt hatte, ohne begründung!!!
    es bedurfte dann eines beschleunigten sozialgerichtsbeschlusses (innerhalb von einem tag!)mit dem erfolg, dass das amt die um 500.-- DM erhöhte summe, also 2000.--DM, unverzüglich in bar auszuzahlen hatte!!!
    durch meinen beschluss, konnte ich noch 9 weiteren kollegen helfen zu ihrem geld zu kommen!
    das war 1994, als kohl mit blümchen gerade die sozialkassen geplündert hatte, mit dem schon oft zitierten satz :DIE RENTEN SIND SICHER!

    ehre wem ehre gebürt!!! aber diese fette rumkugel gehört in den knast, wegen betrug, nötigung und veruntreuung von milliardensummen aus den sozialkassen, die zweckentfremdet verpulvert wurden und damit das gesamte sozialsystem der BRD in schieflage brachten! wenn man heute diese problematik ansprechen würde, kämen garantiert unter lautem stöhnen, die blühenden landschaften der neuen bundesländer auf den tisch??? DIE WAREN MIT SICHERHEIT SCHULD!
    dieser schmierige hessische, schlechte kommödienstadldarsteller, der schon tränchen vergiesst, wenn er ein sozial zerüttetes land betritt, ähnlich der diversen päpste?????
    und so ein kriminelles arschloch wird noch hofiert, die ewige grinsefresse???
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »
#34 martin stAnonym
  • 04.01.2014, 21:18h
  • Bei dem seinen Essgewohnheiten ... bekommt er eh demnächst einen Schlaganfall
    ... also warum die Aufregung ... er ist schon halb im Grab.
  • Antworten » | Direktlink »
#35 XDASAnonym
  • 04.01.2014, 21:30h
  • Naja, dieser senile Greis hat ja auch damals behauptet "Die Rente ist sicher".

    Der weiß halt nicht, was er so labert...
  • Antworten » | Direktlink »
#36 FennekAnonym
  • 04.01.2014, 21:40h
  • Dieser mangelnde Respekt vor dem höchsten deutschen Gericht und diese Missachtung von Rechtsstaatlichkeit und demokratischen Grundprinzipien wie Gewaltenteilung, ist schockierend.

    (Von der Ignoranz gegenüber dem Mehrheitswillen der Bürger mal ganz zu schweigen.)

    Es zeigt sich immer wieder:
    die Union ist voll von Gestörten, die ein Problem mit Demokratie haben und die allen anderen ihre eigene Meinung aufzwingen wollen!
  • Antworten » | Direktlink »
#37 YannickAnonym
#38 MikeschAnonym
  • 04.01.2014, 22:06h
  • Ich hatte mir schon nach der letzten Richterschelte von Seehofer, Steinbach, Geis & Co. gedacht, dass sich das BVerfG zwar nicht "offiziell" davon beeindrucken lässt, die offene Kritik vermutlich aber dennoch ihre Wirkung nicht verfehlen wird und das Gericht bei weiter anstehenden Entscheidungen vielleicht doch vorsichtiger werden lässt.
    Die Kritiker bemängelten ja insbesondere, dass Politik im Bundestag und nicht durch das BVerfG gemacht wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#39 PeerAnonym
  • 04.01.2014, 22:27h
  • Auch er ist von diesem katholischen Fortpflanzungswahn besessen. Wahrscheinlich will Norbert Blüm demnächst besonders gebährfreudigen Damen das Mutterkreuz verleihen...

    Was ist denn mit den Heteropaaren, die keine Kinder haben wollen oder können?

    Und mit den Homopaaren, die Kinder großziehen oder haben wollen?
  • Antworten » | Direktlink »
#40 Timm JohannesAnonym
  • 04.01.2014, 22:33h
  • @Mikesch
    Da vor dem BVerfG nur noch ein Verfahren zum Adoptionsrecht anhängig ist, ist das Thema weitestgehend am BVerfG abgeschlossen. Die Urteile in den letzten Jahren waren alle zugunsten verpartnerter Paare und es "geht nur noch" um das Adoptionsrecht für verpartnerte Paare.

    Diesbezüglich wird der Erste Senat die Berliner Richtervorlage zu entscheiden haben und auch das wird zugunsten verpartnerter Paare ausgehen.

    --------------------------

    Was das Thema "Eheöffnung" angeht: diese Entscheidung muss im Bundestag getroffen werden.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel