Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20742
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Norbert Blüm wütet gegen Gleichstellung und Karlsruhe


#41 MikeschAnonym
#42 MalteAnonym
#43 EIn MünchnerAnonym
#44 NachhilfeAnonym
  • 04.01.2014, 22:46h
  • "Den Karlsruher Richtern warf der ehemalige Arbeitsminister vor, dem Zeitgeist hinterherzulaufen."

    Herr Blüm,

    nochmal zur Erinnerung:
    in einer Demokratie bestimmt das Volk. Die Politik ist nur aus Praktikabilitätsgründen der Ausführer des Volkswillens, aber der Souverän ist das Volk. Alle Macht geht vom Volke aus.

    Ich weiß, dass Leute aus der Union es nicht so mit demokratischen Grundprinzipien haben. Aber wenn man den Volkswillen achtet, läuft man keinem Zeitgeist hinterher, sondern verhält sich demokratisch.

    Herr Blüm meint wie alle in der Union, er sei eine Art Sonnenkönig von Gottes Gnaden, der nach seiner persönlichen Meinung entscheidet, was gemacht wird und was nicht.

    Nein, Herr Blüm, das sind sie nicht! Politiker sind eigentlich Diener des Volkes - auch wenn die meisten das vergessen haben (was für systemische Änderungen spricht).

    In einer Demokratie entscheidet das Volk. Und das will mehrheitlich die volle Gleichstellung! Was Sie oder irgendwer sonst aus der Union will ist irrelevant!

    Da die Union das nicht freiwillig kapiert, muss halt weiterhin das Bundesverfassungsgericht die Arbeit der offenbar unfähigen Bundesregierung machen und das übernehmen.

    Da kann Blüm noch so sehr rumspringen wie ein Giftzwerg - das wird kommen! Ob es ihm oder anderen aus der Union passt oder nicht interessiert dann NIEMANDEN!!
  • Antworten » | Direktlink »
#45 LucaAnonym
  • 04.01.2014, 22:48h
  • Ehe und Familie, die das Grundgesetz schützen solle, "sind jedenfalls einmalig und ein kostbares Kulturprodukt, das unserer Natur entspricht".

    ------>>>>>>>>>>>

    "Natur" ist, dass manche eben gleichgeschlechtlich lieben und andere gegengeschlechtlich. Punkt.

    Das "Kulturprodukt" Ehe hat dieser natürlichen Vorgabe zu folgen!
  • Antworten » | Direktlink »
#46 PetterAnonym
  • 04.01.2014, 22:51h
  • Ich hoffe nur, dass solche menschenverachtenden, scheinheiligen Rechtspopulisten die volle Gleichstellung (inkl. Eheöffnung, Volladoption, AGG, Art. 3 GG, etc.) noch bei halbwegs klarem Verstand erleben...

    Dann können diese Zyniker noch so sehr Gift und Galle speien und ihre verbkniffenen, vom Hass zerfressenen Gesichter in die Kameras halten - dann werden wir sie auslachen!
  • Antworten » | Direktlink »
#47 Julian SAnonym
  • 04.01.2014, 23:03h
  • Herr Blüm,

    was sagen Sie denn zu den Staaten, die die Ehe komplett geöffnet haben und die wirtschaftlich und gesellschaftlich davon profitieren?...

    Wieso will die Union Deutschland immer im Mittelalter halten und vom weltweiten Fortschritt abkapseln?
  • Antworten » | Direktlink »
#48 alexander
  • 04.01.2014, 23:17h
  • Antwort auf #36 von Fennek
  • die pöbelei gegen die gerichte ist schon eine derartige rotzigkeit sondergleichen, dass er es mit recht und ordnung, nicht sonderlich genau nimmt und sich sein eigenes recht des öfteren zurecht BASTELT, ist ja nun zu genüge bekannt!!!
    das er aber glaubt, er kommt jetzt bis zu seinem ende, damit glücklich und selbstzufrieden über die runden, ist schon so unverfroren, dass man sich schon allein dadurch ein bild über das RECHTSVERSTÄNDNIS IN EINER DEMOKRATIE!!!; IM GEISTE DER CDSU MACHEN KANN!!!
    eigentlich muss man diese "falschen 60iger", schon UM ihren FREILAUF beneiden, ein normalbürger geht für weitaus weniger dreck am stecken in den knast!!!
    er ist der typische CDSU bruder, heimtückisch, hintervotzig, verlogen und versucht noch seinen mist zuckersüß an den mann zu bringen!!!
    wenn dieser rollzwerg seine scheisse, die er verzapft hat, AUFARBEITEN müsste, hätte er bis zu seinem ende, nichtmal die hälfte geschafft?
    hier bleibt nur zu hoffen, dass ihn gott "sein schöpfer" , richtig in die verdiente mangel nimmt??? er scheint ja schon schiss zu haben, sonst würde er nicht so oft den bibeltreuen papstanhänger "geben"????????
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »
#49 GeorgEhemaliges Profil
  • 04.01.2014, 23:33h
  • ja na, über die biblische Gesetzgebung wonach ein störrischer und widerspenstiger Sohn zu steinigen (hinzurichten) ist (siehe 5.Buch Mose), ist ja auch durch die Rechtsprechung auch inzwischen kurzerhand hinweg gegangen worden Man könnte sagen: glücklicher weise.

    Nebenbei Blüm: ist das deine Ablenkungsaktion von deiner "die Renten sind sicher" Lügenkampagne ?

    Es wird wirklich Zeit, das diese Deppen endlich mit ihren dumm dämlichen Hetz-Durchhalteparolen aufhören, die damit eh nur ihre Fehler vertuschen wollen. Und endlich die gesamte Vielfalt des Lebens anerkennen!
  • Antworten » | Direktlink »
#50 FoXXXynessEhemaliges Profil

» zurück zum Artikel