Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20744
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Hetero nach Ehe-Öffnung im Hungerstreik


#57 WolfgangProfil
  • 06.01.2014, 15:42hBielefeld
  • Diee Sache ist ernster als man denkt -

    es handelt sich hier um eine Selbstmordattentäter. Sollte der Mann sterben, dann wird er rasch zum Märtyrer erklärt!
    Daß z.B. Gandhi mit seinen diversen Hungerstreiks extrem großen Druck ausgeübt hat, hat auch ihn zum Märtyrer gemacht. Daß er seine - im Übrigen sehr zweifelhaften - Ziele durch Erpressung erreichen wollte, davor redet heute keiner mehr.

    Allein die Tatsache, daß jemand für seinen Glauben in den Hungerstreik geht, wird auch von den Konkurrenzreligionen als Widerstand gegen die Unterdrückung der jeweiligen Glaubensgemeinschaft gewertet. Die Catholica faselt schon seit geraumer Zeit von der Verfolgung des Christentums auch in westlichen Staaten - unter dem Stichwort "Kirche in Not" wird man manches im Internet finden, über das man nur noch den Kopf schütteln kann.

    So wie salafistischen Selbstmordattentäter ist dieser Mann ein Selbstmorderpresser - und er wird wie die muslimischen Terroristen zum mormoniscgh/christlichen Helden erklärt werden. Der Perfidie der Religionen kennt keine Grenzen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel