Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20750
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Homofeindlicher Republikaner geoutet


#56 blubAnonym
  • 07.01.2014, 15:49h
  • Antwort auf #42 von m123
  • Wie kommst du dazu mir psychische Probleme zu unterstellen? Weil ich meiner Fantasie in der letzten Darstellung freien Lauf gelassen habe? Ist ja im Grunde intressant, eine Tendenz die ich übrigens des öfteren beobachte. Das wäre ein anderes Diskussionsthema.

    Aber weswegen soll ich ein Nazi sein? Ich habe nur gesagt, dass ich es ablehne allen Menschen die gleichen Rechte zu gewähren. Das macht mich zwar zu einem Andersdenkenden innerhalb unserer Demokratie, ich habe aber nirgendswo gesagt das ich mich zur faschistischen Ästhetik hingezogen fühle.

    Ich wünschte ich hätte mehr Zeit euch aufzuzeigen inwiefern die Berufung auf die Menschenrechte eine sehr zwiespältige Sache ist.

    Für Giorgio Agamben (einem sehr aktuellen Philosophen) stellt sie einen zentralen Begriff in seiner Philosophie dar. Dieser kommt in seiner Analyse zu äußerst unangenehmen Gedanken.

    Beispielsweise stellt er die These auf, dass die Konzentrationslager eine unmittelbare Folge der Menschenrechte sind.

    Ich würde euch also vorschlagen euch etwas zu bilden bevor ihr unreflektiert Meinungen ablehnt, die konträr zu dem sind was ihr vielleicht für den "gesunden Menschenverstand" haltet.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #42 springen »

» zurück zum Artikel