Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20753
Home > Kommentare

Kommentare zu:
SWR und HR knicken vor Homo-Hassern ein


#11 AlfiAnonym
  • 07.01.2014, 00:47h
  • Verdreh ein paar Tatsachen und such dir ne dumme Randgruppe voila schon läuft ein Schwarm hirnamputierter Ewiggestriger wie man es will. Das war zu Hitlers Zeiten so und ist auch heute nicht anders obwohl dieses Projekt Aufklärung bietet und Hass und Vorurteile abbauen soll aber es kommt bei der dummen Bevölkerung einfach nicht an!!! traurig und das im eigenen Land
  • Antworten » | Direktlink »
#12 goddamn liberalAnonym
#13 stephan
  • 07.01.2014, 01:22h
  • Was mischt sich da in den Köpfen für ein Gebräu zusammen? Und wie dumm und ignorant muss man sein, wenn man gegen den Bildungsplan und die Wahrnehmung der Realität Stellung nimmt?

    Ein diffuses, unsicheres Gefühl gegenüber Menschen, deren (sexuelle) Existenz wahrzunehmen man sich bisher - mehr unbewusst als klar erkannt - gescheut hat. Dazu ein bisschen Stimmungsmache über die Möglichkeit zur Erziehung zur Homosexualität und das schüren von diffusen Ängsten, das reicht schon, um gegen jedes klare Denken gut dazustehen. Da vergisst selbst der halbwegs 'gebildete' und 'aufgeklärte' Deutsche dann jede Rationalität, die Lehren der Vergangenheit und jeden Anstand!

    Anders lässt sich das redaktionelle Handeln von SWR und HR wohl nicht interpretieren!

    "... eine umfassende Aufklärung über sexuelle Vielfalt an Schulen" war das Thema. Wer dazu nicht stehen kann, es offen verteidigt, ist - wer weiß wo - in der Geschichte hängen geblieben oder handelt aus Dummheit und/oder Hass! Keinesfalls aber sollte so jemand an den Schalthebeln der öffentlich-rechtlichen Medien stehen, des gesellschaftlichen Zusammenhalts, des friedlichen Miteinanders, der Toleranz vor Minderheiten und der Zukunft wegen!

    Bewusste Verdrehung der Inhalte des Bildungsplans sollte in den öffentlich-rechtlichen Medien auch so genannt werden, sonst sind diese Medien überflüssig und können abgeschafft werden!
  • Antworten » | Direktlink »
#14 JeyeAnonym
  • 07.01.2014, 01:30h

  • Immer wenn ich sowas lese, fange ich an am Menschen zu zweifeln. Es ist einfach nur traurig und es macht mir Angst zu lesen, wie so viele Leute einfach nur ideologisch verblendet sein können oder auch einfach nur ignorant sind.
    Ich habs mir angetan und mir ein paar Kommentare zur Petition gegen die Einbeziehung der Vielfalt im Unterricht durch gelesen, ich hatte schwer zu schlucken. Was da Ärzte, Lehrer, Biologen von sich geben, Menschen, von denen man etwas Grips erwarten würde, traurig. Und auch "besorgte" Eltern. Mir tun die Kinder Leid.
    Gibt es in unserer Gesellschaft noch Hoffnung?
  • Antworten » | Direktlink »
#15 AntiFantiProfil
  • 07.01.2014, 07:27hBerlin
  • ...ja und genau in solchen leuten besteht das problem, wird homophobie weiterhin geschützt u. befürwortet.

    selbstverständlich sollten man kindern erklären dass es andere lebensformen gibt, oder will man auch die behinderten menschen, die schwarzen etc. verstecken?

    die filme müssten ganz selbstverständlich schwule, lesben u. transpaare in der handlung haben ohne dies wieder zu thmeatisieren oder in einer komödie zu enden.

    die medien hätten eine menge macht, wollen aber nicht, diese intoleranz wird in 100 jahren noch da sein u. es nervt mich einfach nur noch, stellt euch mal vor es würden sich schwule zu gruppen zusammenschließen die gegen heteros vorgehen wollten weil sie es nicht verstehen was daran normal sein sollte, auf so ne idee kommt doch auch keiner.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 konkretAnonym
#17 Martin28a
  • 07.01.2014, 07:35h
  • Verstehe die Aufregung nicht, wir haben doch in Deutschland sehr viele Christen und die Religionen hetzen schon seit mehreren Hundert Jahren gegen uns.
    So was verfestigt sich doch.
    Deutschland hat über 80 Mio Einwohner, da ist es schon verwunderlich das die Petition trotz der medialen Verbreitung nur 50.000 Anhänger bislang hat.
    Immerhin hat ja der SWR schon drüber berichtet oder ?

    Also warten wir erst mal ab ob die 100.000 überhaupt erreicht werden und korrigiert mich aber selbst dann muss die Regierung ihren Regierungsplan nicht ändern, denn 100.000 sind nicht die Mehrheit im Ländle.
  • Antworten » | Direktlink »
#18 AlexAnonym
  • 07.01.2014, 08:03h

  • In Deutschland reichen leider keine Detailkorrekturen mehr. Wir brauchen einen radikalen Wechsel!
  • Antworten » | Direktlink »
#19 TimonAnonym
  • 07.01.2014, 08:12h

  • Neben dem kompletten Versagen des Journalismus zeigt das auch wieder mal die Macht der Kirche. Die Kirchen haben nach außen hin Kreide gefressen und hetzen gleichzeitig ihre Mitglieder auf, gegen Homorechte aktiv zu werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#20 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 07.01.2014, 08:43h
  • Diese Petition ist eine Schande und unfaßbar, daß es so viele Unterzeichner dafür gibt! Es wird Zeit, zu reagieren und eine Gegenpetition einzurichten und wir brauchen endlich eine vollständige totale Trennung von Kirche und Staat wie in Frankreich!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel