Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20753
Home > Kommentare

Kommentare zu:
SWR und HR knicken vor Homo-Hassern ein


#61 ProtagonistenAnonym
  • 08.01.2014, 00:08h
  • Antwort auf #47 von jhgk
  • "Nennt die Leute... beim NAMEN!"

    openPetition gemeinnützige GmbH Plattform für Bürgerinitiativen, Petitionen und Kampagnen

    openPetition gGmbH
    Greifswalder Str. 4
    10405 Berlin

    Geschäftsführer: Jörg Mitzlaff
    Handelsregister: HRB 144054 Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
    Kontakt: info@openpetition.de
    FAX: +49 30 120641479

    www.openpetition.de/blog/ueber-uns/

    www.openpetition.de/blog/impressum/

    "Petitionen, die gegen deutsches Recht und demokratische Grundrechte und Werte verstoßen, werden beendet und gelöscht. Gleiches gilt für Petitionen, die der Europäischen Menschenrechtskonvention oder dem Völkerrecht nicht entsprechen."
  • Antworten » | Direktlink » | zu #47 springen »
#62 BellaDonna
  • 08.01.2014, 00:16h
  • Respekt vor der Würde anderer Menschen ist eben nicht jedermanns Sache

    Ja ja, bringen wir weiter brav den Kindern bei, dass alles außer "Frau und Mann" bäh ist - schließlich könnte ja sonst sein, dass die Menschen später immer nicht bereit sind, die Diskriminierung homosexueller und homosexuell lebender Menschen hinzunehmen. Und so was geht ja gar nicht
  • Antworten » | Direktlink »
#63 stephan
  • 08.01.2014, 01:18h
  • Antwort auf #39 von Doro
  • "Muss es denn immer so viele Beschimpfungen gegeneinander geben?"

    Nein, muss es nach meiner Einschätzung nicht! Dazu gehört aber, dass man die anderen Menschen mit ihren Lebensweisen respektiert und nicht wertet!

    Wenn nun aber versucht wird, den guten Ansatz des Bildungsplans zu vereiteln, den Plan, dass nämlich schon Kinder sehen und wahrnehmen dürfen, dass gar nicht so selten zwei Männer oder zwei Frauen ein Paar sind, wenn weiter versucht wird, die Augen davor zu verschließen, wenn man gar glaubt Kinder von dieser Erkenntnis der Wirklichkeit schützen zu müssen, dann ist das nicht bloß dumm und idiotisch, dann ist das auch diskriminierend und gesellschaftlich schädlich!

    "Welche Seite gibt sich hier denn besser als die andere?"

    Na, die wohl, die nicht versucht, die Augen vor der menschlichen Beschaffenheit zu verschließen, die nicht versucht, die Existenz anderer Lebensweisen als der eigenen zu verschweigen, diejenige, die die eigenen Rechte nicht über (und nicht unter) die Rechte der anderen stellt!

    Haben Sie irgendwo in diesem Form gelesen, dass heterosexuelle Orientierung schlecht gemacht würde oder dass jemand behauptete, nur LGBTIs seien gute, tolerante Menschen, gute Eltern, Lehrer, Kollegen etc.

    Es geht schlicht und ergreifend darum, dass sich immer dort, wo es darum geht, verschiedene Lebensweisen als gleichwertig anzuerkennen (und Kindern den Respekt davor zu lehren) ein kleiner brauner Bodensatz zeigt, der sich bemüssigt fühlt, von 'Normalität', angeblicher 'abendländischer Tradition' oder einer (nicht stimmigen und nicht autorisierten) Auslegung des Grundgesetzes zu argumentieren, um die Rechte von Minderheiten, die Sichtbarkeit der Vielfalt und den gesellschaftlichen Fortschritt zu einer Gemeinschaft gleichberechtigter Bürger unmöglich zu machen!

    Dies klar zu benennen, ist alles andere als 'Hetze'.

    "genausoviel Geschrei wie auf den christlichen Seiten"

    Wo denn bitte?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #39 springen »
#64 alexander
  • 08.01.2014, 01:33h
  • ""Zukunft Verantwortung Lernen: Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens""

    allein diese überschrift, belegt die verlogenheit dieser "kotzvereine"!!!!!!!!
    "" Ideologie des Regenbogens"" ???????????
    hier wird zuerst die REGENBOGEN"GEMEINDE", (man verzeihe mir den begriff gemeinde!), die mit sicherheit keine unlauteren absichten hegt, auf das mieseste beleidigt und fast schon als teufliches machwerk hingestellt!
    ES WÄRE ZU SCHÖN, WENN WIR EINE TRAGFÄHIGE IDEOLOGIE HÄTTEN???
    dann würden aber jetzt die kirchen BRENNEN und die PFAFFEN GEPFÄHLT ÜBER DEM GRILL BRUTZELN!!! die rechtsradikalen WÜRDEN WIR BESTENFALSS NOCH ALS DÜNGER FÜR EHEMALIGE BRAUNKOHLETAGEBAUSTELLEN VERWENDEN!!!
    man verzeihe mir die bewusst zugespitzte formulierung, aber eine ideologie legt eine bestimmte HALTUNG zu grunde, die dann auch im verbund vertreten wird !
    es ist eine derartige unverschämtheit, dass politik und wirtschaft unsere medien durch MACHTSPIELCHEN auch noch derartig beeinflussen und z.b. die politiker die ihre pöstchen "ganz nebenbei", auch noch bezahlt bekommen, ihre hinterfotzigkeit, ungestraft ausleben dürfen!!!
    es zeigt uns aber mehr als deutlich, dass eine alibiverteufelung gegen uns begonnen hat, es lenkt ja so schön von den pofallas und dem neuen FDP-TRANSFORMER C. LINDNER ab, der schön "kantig geworden ist und nun den mini adolf gibt???" schwesterwelle brauchte wenigstens nur eine neue brille um noch bescheuerter auszusehen!
    ich frage mich nun wirklich, wann der deutsche bürger endlich mal das maul aufmacht und sich nicht länger verarschen und abzocken lässt????
    diese inzwischen völlig korrupte baggage in politik und wirtschaft, was mehr als bewiesen ist, kann man doch nicht immer weiter "wurschteln lassen"???
    denn genau hier brauchen sie ein alibi! ich schrieb schon vor mehreren jahren, dass wir aufpassen müssen, nicht zu den "neuen juden" gemacht zu werden???
    jetzt sind wir es schon !!!
    es geht schneller als man denkt???
    der simple bürger wird manipuliert und auf das infamste missbraucht, nur weil nicht hinter die kulissen blicken kann?
    man hat wirklich das gefühl das deutsche volk, liegt in AGONIE!
    so blöd und bescheuert sich das jetzt anhört, in anbetracht dessen, was in anderen ländern geschieht, mit regierungen die absolut gegen das volk regieren, kann man nur noch sagen, hier muss auch eine REVOLUTION her, denn offenbar ist dem JETZIGEN FILZ MIT DEMOKRATISCHEN MITTELN GARNICHT MEHR BEIZUKOMMEN???
    man muss die seilschaften endlich kappen, den kirchen, den ihnen gebührenden platz zuweisen und dann unsere staatlichen finanzen auf das genaueste überprüfen!!! und auch endlich die schuldigen für die heutige misere zur verantwortung ziehen und nicht wenn sie milliarden verschleudert haben, ein noch besser bezahltes pöstchen vermitteln, mit einem abfindungsbelohnten abgang! man schaue sich nur herrn mehdorn an? diese lachnummer!
    wir bürger dürfen sparen, sparen und nochmal sparen, seit dem fetten kohl, der steht sich nichts aus !!! seit 1980 zahlen wir und nichts verbessert sich, nicht einmal die strassenverhältnisse? man muss sich nur auf seinem einkaufsbon die mehrwertsteuer zu gemüte führen?
    aber als wenn das alles nicht schon schlimm genug wäre, dürfen wir schwule und lesben, uns in schöner regelmässigkeit, speziell nach wahlen ANPISSEN lassen! und man erwartet von uns auch noch gute miene zum bösen spiel? wir werden behandelt wie vollidioten, dürfen aber offensichtlich noch froh sein, dass man uns leben lässt!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#65 MikeschAnonym
#66 SmileyEhemaliges Profil
#68 FoXXXynessEhemaliges Profil
#69 goddamn liberalAnonym
  • 08.01.2014, 11:48h
  • Gabriel Stängle
    Telefon: 07452-823945
    Fax: -
    referat-ebs(at)rlv-bw.de

    Das ist der Realschullehrer, der dem Ressentiment mit seiner Petition ein Forum bietet.
  • Antworten » | Direktlink »
#70 FaschohelfernAnonym
  • 08.01.2014, 13:31h
  • "Doch dass die gutgemeinte Idee solcher Plattformen auch menschenverachtende Hetze verbreiten kann, beweist derzeit openpetition.de. Wer in diesen Tagen die Webseite aufruft, stößt umgehend auf Sätze wie "Weil ich schwule verabscheue. So was ist eher eine vielfältige Krankheit." Oder: "Jeder kennt Sodom und Gomorrha, und diese Homos sind ein Gräuel vor Gott!"
    ...
    Aussagen wie "Homosexualität kommt von Satan" kann man jedoch nicht mit Argumenten begegnen. Und es ist eine Zumutung für die Betroffenen, sich damit beschäftigen zu müssen. Solange openpetition.de sie nicht angemessenen schützen kann, muss die Petition von der Plattform genommen werden."

    blogs.faz.net/10vor8/2014/01/08/ist-eine-krankheit-269/
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel