Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20813
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Die Angst des deutschen Fußballs vor der Normalität


#7 LorenProfil
  • 14.01.2014, 15:49hGreifswald
  • "Der Sport wird verwaltet, aber nicht gesellschaftlich gestaltet." (Leibfried/Erb)

    Gestaltet wird -ob vom DFB oder der Fifa oder dem IOC- primär das Geschäftliche, denn der Spitzensport ist längst als Geldmaschine erkannt worden, mit der sich viele Akteure die Taschen voll machen können. Im Zweifel werden dann Grund- und Menschenrechte dem Big Business geopfert und die homosexuellen Sportler in den Schrank verwiesen. Dass das mit der vielbeschworenen Ethik des Sports nicht in Einklang zu bringen ist, geht vielen Funktionären, Trainern etc. schlicht am A.... vorbei, allen Sympathiebekundungen gegenüber Herrn Hitzlsperger (die ja nichts kosten) zum Trotz.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel