Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20898
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Russland: "Propaganda"-Gesetz vor Überarbeitung


#12 sperlingAnonym
  • 25.01.2014, 12:00h
  • mal abgesehen von olympia etc.:

    der beste weg, um die zahl der ungewollten schwangerschaften weiter in die höhe zu treiben, ist es, die aufklärung (z.b. über verhütung) zu erschweren oder sogar einzustellen. dass in den usa ungewollte schwangerschaften bei minderjährigen so ein großes problem sind, liegt genau an dieser bescheuerten sexualfeindlichen strategie.

    auch die hiv-neuinfektionsrate steigt proportional zur prüderie der gesetzgebung.

    wer also von den usa etwas lernen will, der muss das genaue gegenteil tun und aufklären, wo es nur geht.

    war die gesetzgebung bisher "nur" ein fieser trick auf dem rücken von schwulen und lesben, so wird sie jetzt zu einem verlogenen machterhaltungsmittel auf kosten der gesamten bevölkerung.

    natürlich ist anzunehmen, dass dabei keineswegs ein weniger harter einsatz gegen schwule und lesben zu erwarten ist; wie ja schon richtig festgestellt wurde, wird die aggressive homophobe gewalt nun nur besser verschleiert.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel